16.05.12 10:59 Uhr
 261
 

Wiedervereinigung hat kaum zum Schuldenanstieg Deutschlands beigetragen

Nach Schätzung des Deutschen Bundestages im Jahre 2002 sollte die Deutsche Wiedervereinigung bis zu zwei Billionen Deutsche Mark gekostet haben. Der drastische Anstieg der Verschuldung der Ostländer um 121 und der Westländer um 213 Milliarden Mark in den Jahren 1989 bis 1996 sei damit zu erklären.

Im Vergleich zu anderen Industriestaaten hat Deutschland seine Verschuldung in diesem Zeitraum unterdurchschnittlich gesteigert. So lag der Anstieg der Verschuldung von Kanada bei etwa 45 und der von Frankreich bei rund 64 Prozent. Deutschlands Schuldensteigerung lag dagegen bei circa 44 Prozent.

Die etwa 78 Milliarden Mark Schulden der Deutschen Bahn oder die eher geringen 20 Milliarden Mark Auslandsschulden der DDR sind bereits in den 78 Milliarden Gesamtschulden eingepreist. So wies der Fonds der Deutschen Einheit im Jahr 1996 lediglich Verbindlichkeiten von 84 Milliarden Mark auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kosten, Schulden, DDR, Wiedervereinigung
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mehr als 3.500 Angriffe auf Flüchtlinge und Asylheime im Jahr 2016
USA: Trump sagt Teilnahme am Dinner mit Korrespondenten im Weißen Haus ab
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2012 11:09 Uhr von Wompatz
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Schön zu wissen jedoch heute leider eher belanglos, wo man an allen Ecken und Kanten den Soli (welcher seit langem nicht mehr für den eigentlich zweck benutzt wird) verflucht und der Aufbau-Ost schlecht geredet wird, weil der Westen ja nix abekommt.

[ nachträglich editiert von Wompatz ]
Kommentar ansehen
16.05.2012 12:22 Uhr von thatstheway
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Irgendwie ne schöne Milchmädchenrechnung, z.B. 78 Mrd. der Deutschen Bahn plus 20 Mrd. Auslandsschulden sind bei mir 98 Mrd. Mark und nicht
78 Mrd. Gesamtschulden ???
Das is wohl ein Witz, eine Steigerung von 44% der Schulden hat kaum zum Schuldenanstieg beigetragen und der Vergleich mit anderen Staaten is Nonsens.
Aber man darf hier auch nicht verschweigen das der "liebe" Herr Kohl deswegen nicht so viele offizielle Schulden gemacht hat, weil er die prall gefüllte Rentenkasse geplündert hat, darum gibt es ja so oft Nullrunden in der Rente ; also liebe Rentner bedankt euch bei der CDU - Kohl und Angie .
Vlt. waren ja die Kosten der Vereinigung nicht so hoch, aber die Folgekosten sind so teuer, davon ist hier keine Rede.
Auch die Subventionen bzw. finanz. Förderung von Wirtschaftsunternehmen in die ostdeutsche Wirtschaft
wird nicht erwähnt und zu guter Letzt weiß keiner was bei der Treuhand unter gegangen ist.
Kommentar ansehen
16.05.2012 13:17 Uhr von shadow#
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Unterdurchschnittlich von 1989 bis 1996: Das glauben auch nur komplette Vollidioten, die den Namen Helmut Kohl noch nie gehört haben.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anschlag von Berlin: Der Spediteur will den Amok-LKW zurück haben
Mehr als 3.500 Angriffe auf Flüchtlinge und Asylheime im Jahr 2016
Goldene Himbeere: "Batman v Superman" bekommt gleich vier Himbeeren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?