16.05.12 08:57 Uhr
 912
 

Düsseldorf: Berufung gescheitert - Brutaler U-Bahn-Schläger muss in den Knast

Er sorgte als brutaler U-Bahn-Schläger bundesweit für Schlagzeilen. Die Rede ist von dem 18-Jährigen, der im vergangenen Dezember an einer U-Bahn-Haltestelle grundlos einem Jugendlichem die Kieferhöhle gebrochen hatte.

Kurze Zeit später, genau an Heiligabend, überfiel er zwei weitere Jugendliche mit einem Messer. Für diese Taten war er in erster Instanz zu zwei Jahren ohne Bewährung verurteilt worden. Das passte ihm nicht, er ging in Berufung.

Doch diese scheiterte jetzt. Der Richter bestätigte das Urteil aus dem ersten Verfahren. Er ging sogar noch weiter. Er erklärte, wenn die erste Verhandlung unter seiner Regie stattgefunden hätte, wäre die Strafe wohl höher ausgefallen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Gericht, Düsseldorf, Strafe, Berufung, U-Bahn-Schläger
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2012 09:23 Uhr von quade34
 
+36 | -1
 
ANZEIGEN
dieser Richter sollte: mal in Berlin aushelfen.
Kommentar ansehen
16.05.2012 09:28 Uhr von Wompatz
 
+30 | -1
 
ANZEIGEN
Immernoch viel zu milde und sowas darf man nicht in ein Gefängnis stecken, da "lernt" er von anderen Häftlingen nur noch mehr Sch***...

Schön inn Steinbruch, bis die Birne frei ist.
Kommentar ansehen
16.05.2012 10:19 Uhr von Seridur
 
+14 | -17
 
ANZEIGEN
Captain-Deutschland: Bei deinem dummen Kommentar schaemt sich eher jeder Deutsche.
Kommentar ansehen
16.05.2012 10:58 Uhr von Niels Bohr
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Zu den beiden Richtern:
Eine super Entscheidung. Das Urteil ist vollkommen richtig!
Ich hoffe, das sich andere Richter an diesen beiden ein Vorbild nehmen und die gesetzlichen Möglichkeiten in Zukunft mehr ausschöpfen.
Denn was haben die Kuschelurteile der Vergangenheit gebracht? Bis auf heftigstes Gelächter der Täter...NIX...und die Opfer sind dann auch noch ven denen verarscht worden.

In einigen Punkten muß ich Captain-Deutschland schon zustimmen. Die Gewalt, die von migrationsbehafteten Jugendlichen ausgeht ist schon sehr hoch und man muß diesen ganz unmißverständlich darlegen, das so etwas hier nicht toleriert wird.
Ein Zwangsabschiebung nach der 2. Straftat wäre dann überlegenswert.

@ Wompatz:
Stimme dir voll und ganz zu.
Ich wäre auch dafür, diese Leute, aber nicht nur Straftäter mit Mitgrationshintergrund, 10 Stunden täglich 6 Tage die Woche hart arbeiten (megagroßer Stein und 8 kg Vorschlaghammer) zu lassen. Dann ist die Wahrscheinlichkeit, das sie dann Abends noch auf dumme Gedanken kommen nicht mehr so hoch.
Kommentar ansehen
16.05.2012 15:16 Uhr von Wieselshow
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Deutschland wird unsicher für Deutsche! Traurig aber wahr.

Was da hilft? Denkt es euch.
Kommentar ansehen
16.05.2012 23:47 Uhr von MrMaXiMo
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Jochen und Moritz prügeln Said halb tot hört sich halt einfach nicht so gut an in der Presse...

Tatsache ist aber, das die Ausländer gerade mal 25% aller Fälle die Täter sind, somit sind die Deutschen mit 75% weitaus Gewalttäiger als alle Ausländer in ganz Deutschland zusammen und das mal drei!!

Selbst in der bösen Stadt Berlin machen die Ausländer nur knapp über 30% aus...


Also, nicht jede Bild Schlagzeile soviel beachtung schenken, besser mal das Gehirn und das Internet sinnvoll nutzen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?