16.05.12 08:34 Uhr
 2.205
 

Fußball: Nach Skandalspiel - Hertha BSC Berlin spielt mit dem Gedanken eines Einspruchs

Nachdem die Relegationspartie zwischen Fortuna Düsseldorf und Hertha BSC Berlin so unrühmlich zu Ende ging (ShortNews berichtete), spielen die Berliner mit dem Gedanken gegen das Spiel Einspruch einzulegen.

"Wir entscheiden morgen - und werden unsere Rechte abwägen. Das hatte mit Fußball nichts zu tun. Das war ein irreguläres Spiel", erklärte Hertha-Anwalt Christoph Schickhardt.

Auch Hertha BSC-Manager Michael Preetz interpretierte das Geschehen ähnlich. Er sah die Sicherheit aller Akteure auf dem Platz gefährdet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Skandal, Hertha BSC Berlin, Fortuna Düsseldorf
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Bus von Hertha BSC Berlin in Kopenhagen angegriffen
Fußball/Deutschland: Brasilianer Allan zum Probetraining bei Hertha BSC Berlin
Fußball/Hertha BSC: Nils Körber wird dritter Torwart bei den Profis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2012 08:40 Uhr von Kamimaze
 
+10 | -18
 
ANZEIGEN
Etwas anderes als eine Wiederholung des Spieles auf neutralem Platz kann es gar nich geben, sonst würdesich der DFB absolut unglaubwürdig machen und es wäre ein Signal für andere Chaoten, wenn so etwas ungestraft bliebe.

Besser wäre jedoch noch, wenn Düsseldorf einfach in der 2. Liga bliebe...
Kommentar ansehen
16.05.2012 08:50 Uhr von saber_
 
+16 | -8
 
ANZEIGEN
wiederholung auf neutralem boden und gut ist!


die bengalos die nach dem 2:1 gezuendet wurden sind ja noch verschmerzbar... so ists nunmal...


aber das was da vor schluss passiert ist... nene!

ich frag mich was fuer ein selten daemlicher vollpfosten man sein muss um den rasen um den elfmeterpunkt rauszureissen obwohl das spiel noch nicht beendet ist?!

ich als spieler haette die letzten minuten auf jeden fall nichtmehr primaer an das spiel gedacht...sondern eher an das was hinter den hundertschaften (die genau an am spielfeldrand standen) auf mich wartet...


und sorry, aber in 2 minuten kann noch viel passieren... in england wurde die meisterschaft innerhalb der 2 letzten minuten der nachspielzeit entschieden....
Kommentar ansehen
16.05.2012 08:55 Uhr von Curschti
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Die Sicherheit der Spieler war eben nicht mehr festzustellen - und da muss sich Düsseldorf auch fragen, warum gefühlte 2000 Polizisten um den Berliner Block stehen - meinentwegen zu Recht - aber nur paar läppische Ordner um die regulären Tribünen, wo man schon minutenlang sehen konnte, dass 1000 Fans von den Reihen klettern.

Ich bin kein Berliner - auch kein Düsseldorfer - aber eine Wiederholung als Geisterspiel und auf neutralem Boden muss es geben....
Kommentar ansehen
16.05.2012 08:56 Uhr von SpEeDy235
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Hier: kann es eigentlich nur ein Ergebnis bei Einspruch geben. Wiederholungsspiel und ohne Zuschauer. Kann doch nicht sein, dass der DFB nicht eingreift. Wenn Düssedorf aufsteigt, muss der DFB befürchten, dass so etwas noch einmal passiert. Wie haben die Fans so viel Böller etc. ins Stadion bringen können? Das gilt aber für beide Vereine, es ist eine Schande für den deutschen Fussball.
Ich wäre aber für eine Aufstockung der Bundesliga für ein Jahr auf 19 Vereine, um das Ganze für alle auszugleichen und das so etwas nicht wieder passiert.

[ nachträglich editiert von SpEeDy235 ]
Kommentar ansehen
16.05.2012 08:56 Uhr von Kamimaze
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@thatsfunny: > "fortuna soll aufsteigen und fertig! "

So einfach ist das eben gerade nicht, es kann doch nicht sein, dass Chaoten möglicherweise den Ausgang eines Fußballspieles beeinflussen.

Wenn die Ausschreitungen von gestern nicht ungestraft bleiben, öffnet das Tür und Tor für ähnliche Aktionen anderer Fans, und das kann´s ja wohl nicht sein, oder...?
Kommentar ansehen
16.05.2012 09:00 Uhr von Dagarte
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
leider vergessen die Berliner das sie mit ihren Bengalos erst für die extrem lange Nachspielzeit gesorgt haben.
Mein respekt gilt auch den Ordnungskräften von Düsseldorf, die dafür gesorgt haben, die Menschenmasse friedlich wieder vom Rasen zu bekommen!
Kommentar ansehen
16.05.2012 09:19 Uhr von Adina
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Furchtbar was da gestern losgewesen ist aber ich stimme der überwiegenden Meinung zu, dass das Spiel wiederholt werden sollte. Hertha war "am Drücker" und hätte das Tor vielleicht noch gemacht. In den 90 Sek Nachspielzeit waren sie schon wieder aus dem Takt (wie Vorredner bereits gesagt haben). Diese Idioten meinen auch, dass sie sich alles erlauben können. Tut mir leid für die (D´dorfer) Spieler, aber so sind sie nicht "sauber" aufgestiegen (obwohl sie nichts dafür können).
Kommentar ansehen
16.05.2012 09:53 Uhr von Sir.Locke
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
nein, es wird keine wiederholung des spieles oder ein sieg herthas am grünen tisch geben. denn die spielverzögerung - wozu es zu diesen problemen am ende kam, wurde durch einige berliner idioten ausgelöst, die ihre bengalos auf das feld geschmissen haben. und nur durch diese aktion kam es zur langen nachspielzeit. das es eine gefahr für die hertha-spieler durch das stürmen des platzes gab möchte ich bezweifeln, denn augenscheinlich wurde ja kein einziger spieler, offizieller oder schiedsrichter verletzt.

das einzige ergebnis was herauskommen kann ist eine geldstrafe für hertha für das werfen der bengalos - ich schätze zwischen 25- und 50.000 euro, und für fortuna eine strafe im bereich 100.000 euro.
Kommentar ansehen
16.05.2012 09:56 Uhr von derSchmu2.0
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Hertha war am Druecker stimmt deswegen war es ja kurz vor der Unterbrechung auch ein Duesseldorfer, der das 3:2 auf dem Fuss hatte...und mit einem Mann mehr auf dem Rasen...

Ich mein, die 2min waren schon wichtig, fuer beide Seiten, aber nach der Unterbrechung eigentlich unspielbar, da die Spieler mit den Gedanken wahrscheinlich woanders waren, sonst haetten die Berliner ja auch nicht so gezoegert. Aber wie schon ein Vorredner sagte, die einen asozialen haben fuer die Unterbrechung in der Nachspielzeit gesorgt, aber die anderen aus Berlin, haben erst fuer die Nachspielzeit gesorgt...

Das Spiel auf neutralem Boden ohne Zuschauer zu wiederholen ist einfacher gesagt, als getan. Ich moechte nicht wissen, wie das gewertet wird, da ja dann die Sache mit den Auswaertstoren eigentlich nicht entsprechend gewertet werden kann.
Kommentar ansehen
16.05.2012 10:05 Uhr von Dagarte
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Gestern: wollte die stürmende Masse nur feiern!
Im spiel Hertha: Nürnberg sah das von den Hertha Fans nicht danach aus
http://www.rp-online.de/...

und mit den Szenen im Hinterkopf kann ich auch die Hertha-Spieler verstehen, das sie Angst um ihr Leben hatten

[ nachträglich editiert von Dagarte ]
Kommentar ansehen
16.05.2012 10:09 Uhr von Sir.Locke
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
nachtrag: da schmu gerade davon geschrieben hat - es gab offiziell keine 2 minuten nachspielzeit, dieses wurde nur vom stadionsprecher an die zuschauer so weitergegeben um ein wenig luft zu haben wahrscheinlich. eine versteifung durch hertha darauf ist totaler unsinn, denn seit wann wird die nachspielzeit durch den stadionsprecher bekannt gegeben? der vierte offizielle sagt eine nachspielzeit an, und der schiedsrichter kann diese nach eigenem ermessen auslegen - früher, genau, oder sogar später abpfeiffen. das sollte hertha eigentlich wissen ansonsten haben sie anscheinend nicht ganz aufgepasst.
ob es eine gefahr für die spieler gab möchte ich nach wie vor bezweifeln, denn beim letzten anpfiff waren keine zuschauer mehr im innenbereich. hertha sollte sportsgeist beweisen, das ergebnis annehmen - und einsehen das sie nach so einer saison sich lieber in der zweiten liga neu aufbauen sollten.
Kommentar ansehen
16.05.2012 10:11 Uhr von FredDurst82
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
denke: der Einspruch hätte keine Aussichten auf Erfolg. Das Spiel wurde oft unterbrochen, aber im Endeffekt, auch mit einer unglaublichen "Nachspielzeit" regulär abgepfiffen. Kann mir nicht vorstellen, dass man da jetzt am Grünen Tisch etwas anderes entscheiden wird. Das wäre etwas anderes gewesen, hätte der Schiedsrichter das Spiel nicht wieder angepiffen respektive abgebrochen, aber so seh ich da keinerlei Chancen.

Was ich für Berlin war schade finde, aber leider muss ich sagen, dass Preetz noch unsympathischer als Magath ist, weiterhin wohl noch unfähiger. Was der diese Saison alles verpatzt hat, das muss man dem erst mal nachmachen. Ohne Not den Babbel entlassen, einen absolut unfähigen Skibbe geholt, den auch wieder direkt gefeuert und dann mit Rehagel nen Opa ins Boot geholt ... sagenhaft, so wenig Sachverstand muss man echt erstmal haben.
Kommentar ansehen
16.05.2012 10:16 Uhr von Doktor_Kommentar
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was wäre Was wäre wohl alles passiert, wenn in der Relegation Köln gegen Düsseldorf gespielt hätte?
Hätte es Tote gegeben?
Kommentar ansehen
16.05.2012 10:16 Uhr von Wumpster
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Wer nur im TV geschaut ist m.M.n automatisch für einen Diskurs disqualifiziert. Ich weiß was man im ARD sah, und ich weiß wie es die Medien darstellen.
Wer im Stadion war, wird merken, dass es sich um ein seltendämliches "Missgeschick" handelt. Schon vor Beginn der Nachspielzeit haben sich Hunderte von Fans hinter den Banden aufgestellt. Dann sind plötzlich einige wenige losgelaufen und alle anderen, die nicht begriffen haben was los ist, sind dann hinterher (Stichwort: Herdentrieb).
Ich möchte diejenigen nicht in Schutz nehmen; dazu habe ich mich selbst zu sehr drüber geärgert. Aber nach Aussagen derjenigen, die da aufs Spielfeld gerannt sind, waren die echt der Ansicht, es sei abgepfiffen worden.

Im Endeffekt war es ein für beide Vereine peinliches Spiel. Die Hertha-Fans versuchten mit Bengalo-Würfen einen Spielabbruch herbeizurufen und unzählige Fortuna-Fans checkten nicht, dass das Spiel noch lief.

Der DFB wird für beide Vereine saftige Geldstrafen verhängen und damit hat sich die Sache.
Kommentar ansehen
16.05.2012 10:18 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
SirLocke: Stimmt...offiziell waren die nicht, aber wahrscheinlich um alle ruhig zu stellen, die die Hoffnung verloren hatten...offiziell war ja nichmal ne Minute mehr zu spielen, wenn ich das richtig im Kopf habe...

Hier finde ich aber noch eine Aussage von einem Kumpel von mir, der im Stadion war und sich das Aussmass von den Raengen angesehen hat, sehr gut.
Die Mehrheit hat nur gefeiert, auch wenn das Spiel noch nicht vorbei war. Und als es darum ging, den Rasen zu raeumen, gingen diese ohne Polizei und Ordner mehr oder weniger zuegig zu den Raengen zurueck unter den Gesaengen der restlichen 40.000, die das Spiel sehen-
und die anderen vom Rasen haben wollten...

Es war vom Spielablauf vieleicht chaotisch, nicht aber von dem, was nach dem Spiel passierte, da war es beim KSC vorgestern schlimmer...
Kommentar ansehen
16.05.2012 10:46 Uhr von now06
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Sir.Locke: richtig ist: der Schiedsrichter gibt dem 4ten Mann an, wie lange nachgespielt wird und nicht umgekehrt (die stehen ja in Funkkontakt)... ansonsten stimme ich Deinen Ausführungen aber voll und ganz zu
Kommentar ansehen
16.05.2012 11:14 Uhr von magnificus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@wumpster: Eher für deine Aussage solltest du die Gelb Rote bekommen. Wer nicht im Stadion war, ist für eine Diskussion nicht qualifiziert?!
So wie du es darstellst war es zu sehen, und wurde von den Kommentatoren dargestellt. (nicht ARD)

Ich halte die Fans die auf den Rasen gestürmt sind, weil sie dachten Schluß, nicht für Chaoten. Chaoten bleiben da und gehen nicht geordnet wieder in die Blöcke zurück. Eher die Böller Schmeißer aus dem Hertha Block sind an allem Schuld. Und jetzt sollen die auch noch mit einem Wiederholungsspiel belohnt werden?! Nee. Das wäre nicht korrekt.
Des weiteren sollten sich einige Spieler der Berliner mal fragen, ob ihr Verhalten eines Profi würdig war.
Und ich sage das mit einem Hertha Schal umgelegt.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
16.05.2012 12:04 Uhr von Wumpster
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@magnificus: Nicht anderes wollte ich sagen.
Ich hab mir parallel zum Stadionbesuch die ARD-Übertragung aufgenommen. Im ARD sagt der Kommentator zwar, dass die Fans das Spielfeld stürmen, aber man kann es nicht sehen. Damit kann man nicht differenziert arbeiten.
Und wenn ich mir so im Durchschnitt die Medienberichte ansehe/durchlese, muss ich feststellen, dass die Sache so gedreht wird, dass die ganz, ganz bösen Randalierer-Chaoten den Platz gestürmt haben. Natürlich will da jeder ein Wiederholungsspiel.

Um es kurz zu machen: Ich habe mich tierisch über die Leute die plötzlich auf dem Platz standen aufgeregt. Aber letzten Ende haben m.M.n. nach Spielern geworfene Bengalos ein größeres Verletzungspotential als jubelnde Fans.
Kommentar ansehen
16.05.2012 12:10 Uhr von stoff12
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Nachdem was ich gesehen habe hat es keiner der beiden Vereine verdient in der 1.Liga zu spielen. Solche Fans brauchen wir dort nicht.
Kommentar ansehen
16.05.2012 12:39 Uhr von magnificus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@wumpster: Du musst den SN Usern und allgemein den Menschen mehr zutrauen, die mediale Berichterstattung auch richtig einordnen zu können.
Zur ARD kann ich nichts sagen. Auf Sky jedenfalls war davon die Rede, dass die Leute dachten es sei Schluß und sind deshalb auf das Feld gerannt. Ab und zu wurde dann in die Katakomben geschaltet usw
Kommentar ansehen
16.05.2012 12:45 Uhr von TrancemasterB
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Er sah die Sicherheit aller Akteure auf dem Platz gefährdet. "

Ja sicha. Als die eigenen Assi Fans mit ihrem Zeug um sich geschmissen haben.

Aber doch nicht als die Düsseldorfer Fans das Feld stürmten, weil sie dachten das Spiel wäre abgepfiffen.

Für die Hertha Spieler tut mir der Abstieg echt leid.
Aber ich gönne es dem Preetz. Das ist so eine dumme *piep* dem *piep* sollte man die Arbeitserlaubniss entziehen.

@ magnificus
Danke für die Info. Hab zwar Sky, schaue aber dann lieber ARD oder ZDF bei sowas. Werd ich in zukunft wohl nicht mehr tun. Der ARD Kommentator hat die ganze Zeit nur von Assi Fans geredet. SKY hat das scheinbar richtig interpretiert mit dem falsch geteutetem Pfiff.

[ nachträglich editiert von TrancemasterB ]
Kommentar ansehen
16.05.2012 13:03 Uhr von scottsteiner
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Beide in die zweite Liga!

Meinetwegen St.Pauli oder den 1.FC Köln rauf, aber Düsseldreck hat in der ersten Liga gar nichts verloren.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Bus von Hertha BSC Berlin in Kopenhagen angegriffen
Fußball/Deutschland: Brasilianer Allan zum Probetraining bei Hertha BSC Berlin
Fußball/Hertha BSC: Nils Körber wird dritter Torwart bei den Profis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?