16.05.12 07:37 Uhr
 205
 

Damit der Funke überspringt: Tipps zum Zündkerzen-Wechsel

Zündkerzen haben schon einen stressigen Job. Mehrere Tausend Male müssen sie das Luft-Benzin-Gemisch im Motor zünden. Deshalb gebührt ihnen besondere Aufmerksamkeit.

Normale Zündkerzen schaffen etwa 30.000 bis 60.000 Kilometer, bevor sie austauschreif sind. Iridium- oder Platinzündkerzen schaffen zwar mehr Kilometer, aber irgendwann müssen auch sie raus. Zündaussetzer und Probleme beim Starten sind erste Anzeichen.

Gewissheit bringt eine Sichtkontrolle. Sind die Elektroden abgebrannt oder verkohlt, kann der Funke zum Zünden des Gemischs nicht mehr ordentlich überspringen.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Motor, Wechsel, Tipp, Zündkerze
Quelle: auto.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert
Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2012 08:32 Uhr von vmaxxer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Seit wann ist das eine News?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?