16.05.12 07:37 Uhr
 204
 

Damit der Funke überspringt: Tipps zum Zündkerzen-Wechsel

Zündkerzen haben schon einen stressigen Job. Mehrere Tausend Male müssen sie das Luft-Benzin-Gemisch im Motor zünden. Deshalb gebührt ihnen besondere Aufmerksamkeit.

Normale Zündkerzen schaffen etwa 30.000 bis 60.000 Kilometer, bevor sie austauschreif sind. Iridium- oder Platinzündkerzen schaffen zwar mehr Kilometer, aber irgendwann müssen auch sie raus. Zündaussetzer und Probleme beim Starten sind erste Anzeichen.

Gewissheit bringt eine Sichtkontrolle. Sind die Elektroden abgebrannt oder verkohlt, kann der Funke zum Zünden des Gemischs nicht mehr ordentlich überspringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Motor, Wechsel, Tipp, Zündkerze
Quelle: auto.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter
EU-Kommission gibt formelle Zustimmung für Pkw-Maut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2012 08:32 Uhr von vmaxxer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Seit wann ist das eine News?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?