15.05.12 13:24 Uhr
 853
 

Berlin: Islamist bezieht Hartz IV und stach zwei Polizisten nieder

Am 6. Mai durchbrach der Islamist Murat K. (25) bei der Demonstration der rechtsextremen Splitterpartei "Pro NRW" in Bonn eine Polizeisperre und stach mit einem Messer auf zwei Polizisten ein. Kurze Zeit später lagen sie blutend und schwer verletzt auf dem Boden.

Nach "Spiegel TV"-Recherchen bezieht Murat K., ein in Deutschland geborener Türke, Hartz IV. Nach der Hauptschule arbeitete er als Zeitarbeiter und begann eine Lehre zum Industriemechaniker. Diese brach er allerdings ab. Seit diesem Zeitpunkt bekommt er 400 Euro vom deutschen Staat.

Die Bundesagentur für Arbeit möchte sich dazu nicht äußern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizist, Hartz IV, Islamist, Salafist
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hartz IV: Alleinerziehende können vom Mindestlohn nicht leben
Mutmaßlicher Kriegsverbrecher soll monatlich 2.400 Euro Hartz IV bezogen haben
Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2012 13:57 Uhr von CrazyCatD
 
+21 | -7
 
ANZEIGEN
Was hat bitteschön die Tasache das er zwei Menschen niedergestochen hat damit zu tun das er Hartz 4 bekommt und wieso sollte sich die Bundesagentur dazu äußern? Hätte er sich ohne Hartz 4 das Messer nicht kaufen können und dadurch das Verbrechen verhindert werden können oder wie?
Menschen niederzustechen ist einfach ein schlimmes Verbrechen egal ob es ein Moslem macht, ein Fascho, ein Linker oder ein Spießer, wenn kann man nur hoffen das derjenige eine gerechte Strafe bekommen wird.
Und solch extremistische Gruppierungen von denen in der News die Rede ist sorgen nur dafür das das demokratische Recht auf Demonstrationen weiterhin beschnitten und eingeschränkt wird.

[ nachträglich editiert von CrazyCatD ]
Kommentar ansehen
15.05.2012 14:01 Uhr von Adrian79
 
+20 | -11
 
ANZEIGEN
wieso ist hier wichtig das der hartz4 bekommt ?
schublade auf "moslems, hartz4 und messerstecher rein" ?
Kommentar ansehen
15.05.2012 14:03 Uhr von Pils28
 
+23 | -11
 
ANZEIGEN
Erfüllt es nicht fast schon den Tatbestand der: Volksverhetzung HartzIV Empfängern durchgehend ein schlechtes Image anzuheften und so den Volkszorn gegen diese Randgruppe zu provozieren? Ein guter Grund die Bild schlicht zu meiden. Abartiges Blatt!
Kommentar ansehen
15.05.2012 14:05 Uhr von CoffeMaker
 
+20 | -10
 
ANZEIGEN
"zwei Menschen niedergestochen hat damit zu tun das er Hartz 4 bekommt "

Weil das Problem eingeschleppt wurde und zeigt das man auf die deutschen Gesetze scheißt und trotzdem aber noch von dem scheiß Gastgeber die Kohle nimmt.

"
und liess 6 Millionen Juden ermorden "

Was haben Hitler, Vegetaria und ermordete Juden mit den Islamisten zu tun? Kann ich jetzt nicht nachvollziehen.
Kommentar ansehen
15.05.2012 14:26 Uhr von stitch
 
+9 | -12
 
ANZEIGEN
@news, chorkrin, coffeemaker: Zu der Nachricht gibt es eigentlich nix zu sagen, typische "BILD"-Hetze

chorkrin:
Du hast absolut recht. Interessant finde ich, daß deine Beschreibung auch auf die meisten Rechts- und Linksextremisten, fast bis ins Detail auf Anders Breivijk und wahrscheinlich auch auf "Captain-Deutschland" zutrifft. Eben auf jeden der versucht irgendetwas bescheuertes zu glauben weil seine kümmerliche Existenz sonst nix hergibt.

coffe-maker:
Und wenn er arbeitet würde er unser Geld nicht nehmen? Außerdem ist er de jure Deutscher, also nix "eingeschleppt".
Eingeschleppt war der österreicher Vegetarier...
Kommentar ansehen
15.05.2012 14:32 Uhr von Cosmopolitana
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
`Captain deutschland`... aha: Komm mal klar, was ist denn mit dir passiert?
Diese Sache in Bonn ist keinesfalls zu beschönigen und diese Leute sollten, auch wenn ich normalerweise nicht so rigoros darüber denke, einfach gen Länder geschickt werden , die sie irrsinnigerweise zu verteidigen versuchen (das allerdings auch nur, weil ich absolut nicht mit diesen Milchmädchenstrafen zufrieden bin und denke, dass es dort für solche Taten weitaus heftigere Strafen gibt).

Es ist allerdings absolut dumm und engstirnig hier wieder so krass zu pauschalisieren.

Mit "diese Moslems" verletzt du auch Menschen, denen absolut nichts daran liegt irgendwelchen Stunk zu verursachen, sondern die einfach in Frieden normal leben und arbeiten wollen und die ihre Religion in ihrem Herzen tragen, wie stinknormale Christen auch.
Alle dem islamischen Glauben Angehörigen die ich kenne, distanzieren sich von diesen Salafisten und finden die Entwicklung ebenso beängstigend wie ich zB.


Also hör/t auf mit diesen bescheuerten Aufrufen und der ins Nichts führenden Hetze.
Kommentar ansehen
15.05.2012 14:38 Uhr von Cosmopolitana