15.05.12 13:09 Uhr
 808
 

Pedelec-Vergleich: ADAC testet schnelle E-Bikes

E-Bikes scheinen derzeit vermehrt im Kommen, weswegen der ADAC nun drei schnelle Pedelecs genauer untersucht hat.

Dabei scheint es deutliche Unterschiede zu geben. Drei Modelle nahm der Club genauer unter die Lupe. Sieger des Vergleichstests war prompt das teuerstes Modelle, das mit Reichweite überzeugte und auf ein "gut" kam.

Die zwei anderen Modelle zeigten hingegen einige Schwächen und erreichten lediglich die Note "ausreichend". Allen schnellen Pedelecs gemein ist zudem das Manko, das beispielsweise ein Führerschein nötig ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Test, Vergleich, ADAC, Fahrrad
Quelle: www.green-motors.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2012 13:09 Uhr von DP79
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Di Dinger scheinen derzeit wirklich mehr und mehr zum großen Trend zu werden, selber strampeln ist wohl nicht mehr in Mode...
Kommentar ansehen
15.05.2012 13:28 Uhr von Azureon
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@ Autor: Keine Ahnung was du meinst, aber soweit ich weiss sind Pedelecs keine reinen Automatik Bikes sondern unterstützen den Fahrer lediglich damit, dass der Elektromotor zusätzlichen Antrieb bietet. Ein reines fahren ohne trampeln ist nicht möglich.
Kommentar ansehen
15.05.2012 16:39 Uhr von 1234321
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Zu gefährlich. Ich würde heutzutage nicht mehr mit Fahrrad am Seitenstreifen fahren.
Die übergewichtigen fetten hängebäuchigen X5 und Q7-Fahrer spielen doch unentwegt an ihrer Klima- und Multimediaanlage herum....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?