15.05.12 13:02 Uhr
 2.692
 

Banksy-Graffiti zum Thronjubiläum aufgetaucht: Asiatischer Junge näht Union Jacks

Der Street-Art-Künstler Banksy hat wieder über Nacht ein neues Graffiti in London hinterlassen, das wohl seinen düsteren Kommentar zum Thronjubiäum der Queen darstellt.

Auf dem typisch schwarz-weißen Bild, das in der Wood Green High Road zu sehen ist, kniet ein Junge asiatischer Herkunft vor einer Nähmaschine und stellt am Fließband einen Union Jack nach dem anderen her.

Das Bild zirkuliert bereits online, wobei es auch als Kritik an den Olympischen Spielen oder als Nachtrag zu den Riots im letzten Jahr interpretiert wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Junge, Union, Graffiti, Banksy
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2012 13:26 Uhr von Devo
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
herkunft: woran macht man jetzt die asiatische Herkunft fest?
an der Mütze?
Kommentar ansehen
16.05.2012 18:32 Uhr von K-rad
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Devo: Es ist kein Geheimnis das die westliche Welt nahezu alle Textilien und Schuhe in den asiatischen Ländern zu menschenunwürdigen Bedingungen und zu einem Hungerlohn produzieren lässt. Und Kinderarbeit ist in den Ländern nichts ungewöhnliches. Und Firmen wie Adidas haben diese Angebote auch gerne angenommen. Aber als es öffentlich angeprangert wurde hat man nun um weiteren Schaden von der Marke Adidas abzuwenden Kampagnen gegen Kinderarbeit gestartet.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?