15.05.12 12:28 Uhr
 1.324
 

Verschlüsselungsprobleme: Fraunhofer-Institut warnt vor Dropbox und CloudMe

Laut einer aktuellen Studie des Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie (SIT) in Darmstadt weisen Online-Schließfächer erhebliche Verschlüsselungsmängel auf.

Explizit warnten die Experten vor Diensten wie Dropbox und CloudMe, die vor Zugriffen durch Suchmaschinen nicht ausreichend geschützt seien.

"Der Nutzer kann nur darauf vertrauen, dass Dropbox die Daten nicht einsehen will", so der Fraunhofer-Forscher Michael Herfert. Die Experten raten den Nutzern, ihre Daten vor dem Hochladen selber zu verschlüsseln.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Daten, Verschlüsselung, Dropbox, Fraunhofer-Institut
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2012 12:55 Uhr von FlatFlow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Daten: Wichtige Daten sollte man sowieso nicht in die "Wolke" schicken. Als Backup Lösung mit verschlüsselten Treucrypt Container, aber ganz gut geeignet.
Kommentar ansehen
15.05.2012 12:58 Uhr von sqixx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oaarrr... Jetzt hab ich grad erst sämtliche Nacktfotos meiner Freundin hochgeladen... >:(
Kommentar ansehen
15.05.2012 14:26 Uhr von Filzpiepe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
sqixx: Joa, die sind echt geil ;)))
Kommentar ansehen
15.05.2012 15:09 Uhr von Justus5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verschlüsselung ist echt wichtig aber wer machts?

Viele zu wenige....
http://www.speicherguide.de/...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?