15.05.12 12:15 Uhr
 17.662
 

Über Jahrzehnte wusste kaum jemand davon: Kodak hatte eigenen Atomreaktor im Keller

Jahrzehntelang war es ein großes Geheimnis, das nun gelüftet wurde: Der amerikanische Kamerahersteller Kodak bunkerte in seinem Keller einen eigenen Atomreaktor.

Der Californium-Neutron-Flux-Multiplier war kaum größer als ein Kühlschrank und bekam von der US-Atomaufsichtsbehörde eine Genehmigung. Die Firma konnte so hoch angereichertes Uran verwenden.

Kodak hatte den Reaktor im Jahr 1974 für Forschungszwecke gekauft, man testete mit dem Neutronenstrahl das Material für analoge Fotos. Eine Gefahr für die Umwelt hätte nie bestanden, so das inzwischen insolvente Unternehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Behörde, Keller, Atomreaktor, Kodak
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2012 12:20 Uhr von Conveam
 
+21 | -10
 
ANZEIGEN
Was? Kodak ist insolvent? Na, wer nicht mit dem Strom schwimmt, hat´s halt schwer.
Kommentar ansehen
15.05.2012 12:27 Uhr von nightfly85
 
+46 | -6
 
ANZEIGEN
Californium-Neutron-Flux-Multiplier? Wohl eher den Flux-Kompensator..!
Kommentar ansehen
15.05.2012 12:37 Uhr von darQue
 
+33 | -3
 
ANZEIGEN
@nightfly85: kontinuumtransfunktionator :D
Kommentar ansehen
15.05.2012 12:37 Uhr von rubberduck09
 
+46 | -4
 
ANZEIGEN
Sowas von Fehlerhaft: ´Niemand´ kann nicht stimmen, denn

a) wußte die Behörde davon, denn die hat das ja genehmigt

und

b) haben ja auch ein paar Leute mit dem Teil gearbeitet.

Somit sinds schon einige Leute mehr als ´Niemand´.

Was sollen diese reißerischen Überschriften?
Kommentar ansehen
15.05.2012 12:38 Uhr von groehler
 
+27 | -12
 
ANZEIGEN
Ob die Ami´s jetzt bei Kodak einfallen? ... Ach nee, gibt ja keine Ölvorkommen in dem Keller
Kommentar ansehen
15.05.2012 13:13 Uhr von Seravan
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
ich bin dafür: das jeder sein eigenes akw im Keller betreiben darf.......

><
Kommentar ansehen
15.05.2012 13:26 Uhr von maxyking
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@darQue: Zoltan
Kommentar ansehen
15.05.2012 13:27 Uhr von fexinat0r
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Conveam: Kann ja nicht so schwer sein einen reinen Chemie Konzern mal eben so umzustrukturieren, dass aus ihm ein Elektronik Konzern wird. Man muss eben nur mal 80% der Belegschaft austauschen, alle Patente und Anlagen die man besitzt in die Tonne kloppen und alles komplett neu aufbauen....
Kommentar ansehen
15.05.2012 13:56 Uhr von sigmasix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoch angereichertes Uran Sollen denn Reaktor an Blackwater alias XE-Service verkaufen... Dann bauen die Ihre Atombomeben selbst...
Kommentar ansehen
15.05.2012 13:58 Uhr von Horndreher
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Conveam: Was heißt nicht mit dem Strom schwimmen, meinst du Digitalsensoren? Kodak hat die Erfunden. Die hatten auch die erste Digitalkamera.
Kommentar ansehen
15.05.2012 17:29 Uhr von Endgegner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: wenn sie das Uran verkauft hätten wären sie vielleicht noch nicht insolvent ;)
Kommentar ansehen
15.05.2012 19:06 Uhr von rLoBi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
oha: das kodak insolvent ist war mir bis eben auch neu.
Kommentar ansehen
15.05.2012 22:34 Uhr von panalepsis
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@Conveam: Naja... ist ja nicht so, als hätten sie seit dem Digital-Zeitalter jemals mit dem Strom schwimmen können.^^ Die haben den Sprung von Analog zu Digital zwar mit begonnen, aber nicht gebacken bekommen. Das man mit einem Pionierstatus in Sachen Analogtechnik heute nicht mehr bestehen kann, hat Kodak damit eindeutig bewiesen. Sie haben bei der neusten Entwicklung gepennt und konnten sich deshalb nicht behaupten.

[ nachträglich editiert von panalepsis ]
Kommentar ansehen
16.05.2012 00:22 Uhr von KlausM81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Conveam: hahaha....du solltest Werbefachmann werden...nie einen solch gielen Spruch zu einer News gelesen...sowas bleibt im Kopf! Genial.
Kommentar ansehen
16.05.2012 06:51 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Groehler, Kodak ist so amerikanisch wie Apfelkuchen und hat seinen Sitz in New York.
Ein Angriff durch US-amerikanische Friedenstruppen scheint mir deshalb wenig wahrscheinlich zu sein, selbst wenn sie dort Öl im Keller HÄTTEN.
Kommentar ansehen
16.05.2012 10:50 Uhr von c.montiburns
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sigmasix: Ich will nicht klugscheissen ;) - aber die heißen mittlerweile "Academi"

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?