15.05.12 11:24 Uhr
 159
 

Sahra Wagenknecht dementiert Bedingungen für Oskar Lafontaines Rückkehr

Sahra Wagenknecht dementiert Gerüchte, nach denen sie für ihre Person Bedingungen gestellt habe, sollte ihr Lebensgefährte Oskar Lafontaine zurück an die Parteispitze kommen. Dem ZDF-"Morgenmagazin" zu Folge, rügte sie Konkurrenten in der Partei wegen der "haltlosen Falschmeldung".

In verschieden Medien war zu lesen, dass Oskar Lafontaine für den Fall seiner Rückkehr die Bedingung gestellt habe. Nach Angaben von Spiegel Online geht es darum, dass seine Freundin, Sahra Wagenknecht, den Fraktionsvorsitz übernehme.

Bei den Ostdeutschen Landesverbänden wird die mögliche Rückkehr Lafontaines mit Skepsis betrachtet. Bundestagsfraktionsvize Dietmar Bartsch hat seine Kandidatur für den Parteivorsitz schon im November 2011 angemeldet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 24slash7
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Rückkehr, Die Linke, Oskar Lafontaine, Sahra Wagenknecht
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?