15.05.12 09:32 Uhr
 123
 

WHO: Millionen Kinder sterben an vermeidbaren Infektionskrankheiten

2010 starben etwa 4,6 Millionen Kinder unter fünf Jahren an vermeidbaren Infektionskrankheiten, teilten Forscher der Child Health Epidemiology Reference Group (CHERG) der Weltgesundheitsorganisation WHO mit.

In Südostasien und Afrika sterben die meisten Kinder und machen so fast 50 Prozent der Kindersterblichkeit weltweit aus. Sie starben an Malaria, Durchfall und Lungenentzündungen. Jede dieser Krankheiten wäre behandelbar und vor allem verhinderbar gewesen.

"Damit in Zukunft mehr Kinder überleben, müssen mehr Ressourcen dafür genutzt werden, um die führenden Ursachen der Kindersterblichkeit - vor allem Infektionen und Geburtskomplikationen - zu bekämpfen", mahnen die Wissenschaftler.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Medizin, Infektion, Erreger, WHO, Todesursache, Malaria, Durchfall
Quelle: scinexx.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2012 10:23 Uhr von rubberduck09