15.05.12 09:25 Uhr
 3.117
 

Forscher erzeugen mit einem Generator aus Viren erstmals Strom

Forscher der University of California in Berkeley haben nun einen Stromgenerator aus Viren entwickelt. Die M13-Bakteriophagen befallen nur Bakterien und vermehren sich in kurzer Zeit millionenfach. Dazu kommt, dass sie sich selbst in die gewünschte Form ausrichten.

Zwischen zwei Goldelektroden platzierten die Forscher rund 20 dünne Schichten aus Viren. Der ein Quadratzentimeter große Generator kann, es genügt ein Fingerdruck auf das kleine Bauteil, sechs Nanoampere Strom und 400 Millivolt Spannung erzeugen.

Die erzeugte Energie reicht aus, um ein kleines LCD-Display zu beleuchten. "Solche virenbasierten piezoelektrischen Materialien bieten eine einfache und umweltfreundliche Möglichkeit, elektrische Energie zu erzeugen", sagen die Forscher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Strom, Energie, Virus, Viren, Bio, Elektronik, Stromerzeugung, Generator
Quelle: scinexx.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2012 10:25 Uhr von kostenix
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
na das: freut doch! wohnzimmer voller viren und das kinovergnügen daheim geht los....
Kommentar ansehen
15.05.2012 10:40 Uhr von MC_Kay
 
+8 | -14
 
ANZEIGEN
Display-Display: "Die erzeugte Energie reicht aus, um ein kleines LCD-Display zu beleuchten."

OMG!!
Da hat einer keine Ahnung, wofür "LCD" überhaupt steht!

LCD = Liquid Crystal Display

Also würde dort stehen:
"Die erzeugte Energie reicht aus, um ein kleines Liquid Crystal Display-Display zu beleuchten."

Im Übrigen braucht es für den Betrieb eines LCD keineswegs einer so "hohen" Spannung wie die beschriebenen 0,4V. Es reichen auch schon deutlich geringere Spannungen.

Interessanter fände ich es, wie hoch der Strom ist, der "erzeugt" werden kann.
Immerhin kann man mittels statischer Elektrizität mehrere kV (kiloVolt). Nur ist die Energiedichte so gering, dass man die nicht relevant nutzen kann.

Problem an piezoelektrischen Effekten ist der Einsatzbereich. Immerhin bedarf es eines pulsierenden Ducks, der das Potenzial "erzeugt".
Bei einem echten piezoelektrischen Effekt, kann man aus einem elektrischen Impuls eine Ausdehnung erwirken. Dies geht aus der News leider nicht hervor, ob die Viren dies auch können.

[ nachträglich editiert von MC_Kay ]
Kommentar ansehen
15.05.2012 10:42 Uhr von Filzpiepe
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Mannnn: Es heißt LC-Display oder LCD!

D steht für Display!
Kommentar ansehen
15.05.2012 10:49 Uhr von MC_Kay
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Edit Das mit dem "LCD-Display" steht so auch leider in der Quelle.
Kein Wunder bei dem Springer-Verlag xD

Zur Energiemenge:
6nA = 6*10^-9A
0,4V =4*10^-1V

Also haben wir dann:
6*10^-9A * 4*10^-1V = 24*10^-10 W = 2,4*10^-9W
Also 2,4 nW
Viel Spass beim Betreiben eines einfachen Elektrogerätes. XD
Kommentar ansehen
15.05.2012 19:11 Uhr von uwele2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
geht das auch mit Bakterien? wenn ja dann Stecker in den Arsch und es werde Licht
Kommentar ansehen
15.05.2012 19:38 Uhr von Paganini
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Mensch: Ihr seid zu blöd für die deutsche Sprache. Natürlich kann man problemlos LCD-Display sagen. LCD ist eine feststehende Abkürzung für eine seit langem existierende Technologie, die Sinnverdopplung ist nicht missverständlich und nicht nur umgangssprachlich gebräuchlich, sondern vollkommen in die Alltagssprache integriert.

Wann begreift Ihr endlich, dass SPRACHE KEINE MATHEMATIK IST und Sprachgefühl keinen Formeln gehorcht?
Kommentar ansehen
15.05.2012 19:44 Uhr von cyrus2k1
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Diese LD-Display nicht LCD Besserwisser nerven: Haltet ihr euch für Superintelligent weil ihr das wisst?

Was sagt ihr zu "SMS schicken"? Das steht schließlich auch für "Short Messaging Service" sagt ihr dann schick mir eine Short Message anstatt SMS?

Ihr seid komische Vögel für mich.
Kommentar ansehen
15.05.2012 19:57 Uhr von Paganini
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@cyrus2k1: +1
Kommentar ansehen
15.05.2012 21:18 Uhr von MC_Kay
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@cyrus2k1: "Was sagt ihr zu "SMS schicken"? Das steht schließlich auch für "Short Messaging Service" sagt ihr dann schick mir eine Short Message anstatt SMS?"

Was hat das englische "service" (deutsch: Dienst, Dienstleistung) bitte mit dem deutschen "schicken" (englisch mail, transmit, send) zu tun?

SMS = Kurzmitteilungsdienst
Kommentar ansehen
15.05.2012 23:05 Uhr von alexanderr
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
eine kleine Mutation und voila: da haben wir den neuen Supervirus - LCD-Grippe? - ich mein ja nur. Man hat schon ne Zeit lang nichts mehr nach der Schweinegrippe gehört. Die WHO kann schon mal ne neue Warnung rausgeben ;-)
Kommentar ansehen
16.05.2012 18:08 Uhr von TheUnichi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
MC_Kay: Warte, ich schick dir kurz einen Kurzmitteilungsdienst, da ists erklärt....

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?