15.05.12 07:24 Uhr
 10.403
 

Kein Photoshop: Fantastischer Sonnenaufgang lässt einen Berg orange glühen

Dem Fotografen Harry Lichtman ist jetzt die Aufnahme eines faszinierenden Anblicks geglückt. Die Aufnahmen entstanden im Glacier National Park in Montana in den USA.

Auf den Fotos ist ein Berg zu sehen, der ungewöhnlich orange glüht. Das rührt daher, dass die Morgensonne quasi über den Berg hinweg aufgegangen ist.

Lichtman beteuert dabei ausdrücklich, dass es sich nicht um Fotos, die mit Photoshop nachbearbeitet wurden, handelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Foto, Sonne, Berg, Photoshop
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2012 08:05 Uhr von DummerKommentar
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
Gibt´s doch überall! ich sag nur Ayers Rock, wieviel Farben hat der doch gleich durch die Sonneneinstrahlung?

@Autor, das sind keine News!
Kommentar ansehen
15.05.2012 08:06 Uhr von Teitei
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
Also so ganz sicher bin ich mir nicht dass da kein Photoshop im Spiel sein soll...

Ich habe mir beide Bilder in der Quelle angeschaut.

Das Foto vor dem Sonnenaufgang sieht ja noch ziemlich authentisch aus, aber sobald man das mit dem zweiten Bild (also dem orangenen Berg) vergleicht, springt mir gleich ins Auge, das einmal die Steine komplett anders liegen. Selbst mit Ebbe und Flut passen die Steine nicht zusammen mit dem ersten Bild, aber die Perspektive wurde anscheinend nicht verändert.

Der zweite Punkt, der mich mehr verwundert ist, dass selbst bei ruhigem Wasser die Spiegelung niemals so exakt aussieht und schon garnicht von allen umliegenden Details ebanfalls.

Eine solche Spiegelung kann ich mit Photoshop ebenfalls ohne Probleme herbeiführen und die Wellen, die im Foto sind, einfügen.

Also ich glaub nicht so wirklich, dass es echt ist. Aber das ist jedem seine Sache...

Davon abgesehen, dass es solche "Phänomene" überall auf der Welt gibt. Wenn die Sonne günstig steht, sehen sogar meine Bäume im Garten so extrem orange angestrahlt aus.

[ nachträglich editiert von Teitei ]
Kommentar ansehen
15.05.2012 08:33 Uhr von der_robert
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.05.2012 08:43 Uhr von alter.mann
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ist ja: a t e m b e r a u b e n d ...

;o)

[ nachträglich editiert von alter.mann ]
Kommentar ansehen
15.05.2012 08:48 Uhr von ted1405
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@Teitei: Also wenn ich mich nicht täusche, dann hat der Fotograf zwischen den beiden Fotos einfach seine Position verändert. Auf dem normalen Foto sieht man links vorn eine Stein-Anordnung, welche gut jener auf dem "bunten" Foto direkt vor der Kamera entsprechen könnte.

Und bearbeitet oder nicht ist mir darüber hinaus erst mal egal - es sieht zumindest interessant aus und dass ein Sonnenaufgang an der Stelle zu so einer Färbung führen kann halte ich auch durchaus für möglich.

[ nachträglich editiert von ted1405 ]
Kommentar ansehen
15.05.2012 08:53 Uhr von Mainzlmaennchen
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Naja es gibt ja auch noch andere Fotobearbeitungssoftware... :-)

Aber was die Spiegelung angeht: die bekommst du auch mit einem Polfilter hin.

Die Perspektive hat sich aber zwischen dem 1. und dem 2. Bild, wie ich finde, geändert. Er steht auf dem Bild mit dem orangen Berg weiter links und "schwenkt" daher mit der Kamera etwas mehr nach rechts, um den Berg zu zentrieren - vorausgesetzt es ist die selbe Brennweite und er hat das Foto nicht zugeschnitten, wofür im übrigen aber Paint reichen würde... ;) Jedenfalls scheint es so, wenn man mal den Hintergrund beachtet: auf der linken Seite fehlt etwas von dem etwas weiter vorne liegenden Berg, auf der rechten Seite hingegen sieht man etwas mehr. Das könnte erklären, warum die Steine im Vordergrund anders liegen. Vielleicht hat er aber auch einfach Steine ins Wasser gelegt, bevor er das Foto mit dem orangen Berg gemacht hat? Wer weiß...
Kommentar ansehen
15.05.2012 09:56 Uhr von onemanshow
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
camera raw ich denken das er zumindest in der camera raw was gemacht hat... bin mir sogar fast sicher...
Kommentar ansehen
15.05.2012 09:59 Uhr von dr-klappspaten
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Zumindest: Zumindest wurde es mit Photoshop 3 abgespeichert, also ist die Aussage "im Spiel" nicht richtig.

HEX-Editor (da keine Exifs vorhanden)
"Photoshop 3.0.8BIM......."..n... Harry Lichtman/Solent News 8BIM"



Danke für das MINUS
Immer gut, wenn man keinen Plan hat auf´s Minus drücken.

[ nachträglich editiert von dr-klappspaten ]
Kommentar ansehen
15.05.2012 10:24 Uhr von b_andog
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also: es ist ein schönes Foto und nachvollziehbar. (also nicht ungewöhlich) Es werden einem an ganz vielen Orten fantastische Augenblicke geboten, wenn man zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist. Wichtig ist dafür das man einen Blick hat und es wertschätzen kann. kann man das auch noch bildlich mit der Kamera festhalten ist das ein Merkmal eines guten Fotografen.

News?
Mhmm zumindest regt es vielleicht einige an mit offenen Augen durch die Welt zu gehen.. ;-)
Kommentar ansehen
15.05.2012 11:39 Uhr von onecryeu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Photoshop hin oder her: Bild sieht nett aus, ist aber nun nicht wirklich ne News. Wobei behaupten kann man viel. Abgesehen von den Exif Informationen einer jeden Kamera, Manipuliert wurde das bild auf jeden Fall, denn das Aufnahmedatum in den exif infos kann nicht ganz stimmen (1899) Oder er hat eine schrottige Kamera..

Wie gesagt echt hin oder her, es ist nun nicht unbedingt ein Bild wofür man extra eine News schreiben müsste
Kommentar ansehen
15.05.2012 12:57 Uhr von Akaste
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
naja: es gibt ja nicht nur Photoshop allein, ne? ;-)
Kommentar ansehen
15.05.2012 13:25 Uhr von Pumba1986
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Teitei: Leider hast du dich anscheinend nie wirklich ernsthaft mit moderner Fotografie außeinandergesetzt, solche Spielgelungen erreicht man mit ner extrem langen Belichtungszeit. Was mit vernünftigem Equipment überhaut kein Problem ist.


Super Bild!
Kommentar ansehen
15.05.2012 13:36 Uhr von onemanshow
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
fucking minus geber da versucht man sachlich zu bleiben..
und dann diese fucking leute die nichts besseres zu tun haben als auf minus zu klicken weil mal ein beitrag von einem anderem thema ihnen nicht gepasst hat..

ich zb drück nicht grundsätzlich auf minus nur weils xy ist sondern guck auf die aussage und beziehs auf thema bzw auf die news und dann entscheide ich plus oder minus!
Kommentar ansehen
15.05.2012 13:41 Uhr von onemanshow
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Pumba1986: der berg sieht einfach nur in ps gespiegelt aus nur leichte verzerrungen.. desweiteren sieht man überhaupt keine
reflektionen im wasser auf die steine.. das wirkt halt unnatürlich

ich weis nicht...
Kommentar ansehen
15.05.2012 13:55 Uhr von Pumba1986
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich halte das Foto definitiv für echt. .. ich weiß nicht warum du sagst man würde keine Reflektionen sehen Oo.. jede Wolke reflektiert dort im Wasser.. überall sind Lichtreflexe auf Steinen, Wasseroberfläche etcr.. Ich bin selbst Hobbyfotograf, zwar erst seit ca 2 jahren intensiv, aber ich selber habe schon einige schöne Fotos in beleuchteten Häfen geschossen, kenne daher den Effekt mit der langen Belichtungszeit gut.
Kommentar ansehen
15.05.2012 16:23 Uhr von onemanshow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@puma1986: ich mein auhc die reflektionen von dem orangen licht
das hat dich nichts mit der langen belichtungszeit zu tun!
wäre das der fall würde das wasser anderst aussehen so
hmm wie soll ich das erklären.. so milchig..
oder irr ich mich?
alles was sich bewegt würde so bisle verschwommen aussehen
oder zumindest das meiste in diesem fall der see
guckst du hier

http://us.123rf.com/...

sorry puma du musst auch bisle was noch dazu lernen ;-)
hier haste leider nicht gewusst von was du eig redest
Kommentar ansehen
15.05.2012 19:26 Uhr von Pumba1986
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
öhhm Durch die lange Belichtungszeit muss Wasser noch lang nicht milchig aussehen, wie auf deinem Bild, man kann dadurch Spiegelungen auf gekräuselten Wasseroberflächen extrem glatt ausehen lassen, so wie auf dem Foto mit dem orangenen Berg. Das Die Bäume das Licht zum Teil auch organge reflektieren, ist ganz einfach damit zu erklären, das andere Bäume usw dort durch Wolken etcr im Schatten liegen. Und woher soll bitte auf dem Wasser eine oragngene Spieglung an anderen Stellen kommen? ... Es ist eine nunmal Spieglung, diese spiegelt die Umgebung des Einfallswinkels wieder und nichts anderes.. wenn da nichts anderes das Orange reflektiert, kann sich auch nichts anderes orange spiegeln ;-)
Kommentar ansehen
15.05.2012 19:49 Uhr von spliff.Richards
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@onemanshow: Du machst dich ganz schön lächerlich mit einer Aussage alá "sorry puma du musst auch bisle was noch dazu lernen ;-)
hier haste leider nicht gewusst von was du eig redest"

Hast schon recht, alles was sich bewegt wird bei langer Belichtung verschwommen.... Aber auf dem Foto ist keine Bewegung zu sehn, oder hast du schon mal einen Bergsee gesehen wo sich Wellen brechen?
Und was du mit deinen Reflektionen willst, soll verstehen wer will, mir ist das zu wirr.

@chorkin:
Das glühen des Ayers Rock resultiert auch größtenteils daher, dass der Berg ansich schon eine rötliche Farbe hat, da brauch nur normale Sonne drauf scheinen und der glüht.
Der Berg hier auf dem Foto ist Grau und Grün, daher kann man auch wunderbar an den Orange gefärbten Bäumen im Tal erkennen, dass da grade wirklich die Sonne in der Farbe scheint....


Geht mal raus aus euer Bude und beobachtet die Natur, dann werdet ihr feststellen, dass solche Ereignisse durchaus keine Seltenheit sind.

P.S. Lustig fand ich auch den Typen der da was von Ebbe und Flut zusammen fantasiert hat ..... im Gletscher Nationalpark xD ne ist klar xD
Kommentar ansehen
15.05.2012 19:55 Uhr von eichlober
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ onemanshow: Auf deinem Foto ist Meer zu sehen, da gibts immer Wellenbewegungen oder ne Brandung. Ist nich zu vergleichen mit nem stillen See.
Edit: war leider zu langsam, hatte zuviele Seiten offen.

[ nachträglich editiert von eichlober ]
Kommentar ansehen
15.05.2012 22:28 Uhr von Biertrinker
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
schickes Bild.

Sieht für mich sehr nach einem HDR aus...

@aberaber die beiden Bilder in der Quelle sind aber scheinbar vom selben Fotografen.

[ nachträglich editiert von Biertrinker ]
Kommentar ansehen
15.05.2012 23:50 Uhr von Acun87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schaut: richtig geil aus. hätte aber auch durchaus von photoshop sein können :D
Kommentar ansehen
15.05.2012 23:51 Uhr von dr-klappspaten
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@aberaber: @aberaber

Am besten ausgedrückt ! bester Kommentar

@onemanshow
"oder irre ich mich" - ja sehr oft sogar. Aber es trägt zur algemeinen Belustigung bei, was wiederrum gut ist.


@Pumba1986
Ich würde gern mal ein paar Bilder sehen. Ich binselbst Hobbyfotograf und schau gern mal was andere so machen.
Kommentar ansehen
16.05.2012 01:59 Uhr von onemanshow
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@eichlober: da geb ich dir recht aber...

der see hat auch bewegung aber ich weis nicht ob diese wenige bewegung für so ein verschwommenen effekt ausreicht
denn wie zu erkennen ist sind wellen bzw verzerrungen im wasser das erkennt man an der spiegelung... und verzerrung bzw wellen im wasser sind bewegungen.

auserdem ist die reflexion vom berg nahe perspektivisch unverzerrt. was meiner meinung nach sehr unnatürlich wirkt..
vllt is der beg nicht bearbeitet aber die spiegelung sieht halt
recht "gemacht aus"
berg auf einer neuen ebene kopiert umgedreht deckkraft runter ne kleine verzerrung rein gemacht mir dem verzerrungsfilter und schon is das bild fertig

wie gesagt könnte echt sein aber für mich siehts nicht so recht danach aus :D


@dr-klappspaten und du denkst du seist was besseres...


genau von solle klappspaten wie du kommen sinnfreie minuse...

[ nachträglich editiert von onemanshow ]

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?