15.05.12 07:07 Uhr
 1.375
 

Schock-Studie: Strom soll bis 2025 fast doppelt so teuer werden

Die Auswertung einer neuen Schock-Studie hat nun ergeben, dass die Strompreise stärker steigen werden, als bislang gedacht.

Im Jahre 2025 sollen die Strompreise im Vergleich zu heute um 70 Prozent gestiegen sein. Das ist fast doppelt so viel. Und das ist nur der Preis für Großkunden.

"Bei Privatkunden werden die Preise wohl noch stärker steigen, da sie keine Rabatte aushandeln können", erklärte Studienkoordinator Karl-Friedrich Ziegahn. "Wir haben die höchsten Strompreise in der EU", ergänzte Bernd Bechtold von der Karlsruher IHK.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Studie, Strom, Schock, teuer, Strompreis
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2012 07:28 Uhr von bodensee1
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Frage wie hoch war die Steigerung: in den letzten 15 Jahren ??
Kommentar ansehen
15.05.2012 07:52 Uhr von uhrknall
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Minus wegen der Wortschöpfung "Schock-Studie".

Dass sich die Energiepreise stark erhöhen, wenn die Geräte immer weniger Strom brauchen, ist klar. Ausserdem steigen die Energiepreise allgemein. Am schnellsten vielleicht noch der Sprit, denn der war vor 10 Jahren nur halb so teuer wie heute.
Kommentar ansehen
15.05.2012 07:57 Uhr von maxyking
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
was soll das Crushial: wo geht es bei der News um beinahe nackte Frauen und verdeckte Vaginas. Nichtmal ein am Strand beinahe Bikini Bussenblizer. Wie soll irgend jemand zu der News Wixen ????
Kommentar ansehen
15.05.2012 08:22 Uhr von DrStrgCV
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@manyking: Ich weiß nicht wie du, aber einem Masochisten geht bei der Nachricht bestimmt gut einer ab :-)
Kommentar ansehen
15.05.2012 08:59 Uhr von Jaegg
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ehem: bild.de.......
Kommentar ansehen
15.05.2012 09:08 Uhr von Seehund
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
als bislang gedacht: Ich hasse diese Phrase "als bislang gedacht".
Wer hat das denn gedacht? Bitte Name und Anschrift.
Und wieso können diese Leute überhaupt denken?

[ nachträglich editiert von Seehund ]
Kommentar ansehen
15.05.2012 09:19 Uhr von derSchmu2.0
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Und wenn schon unsere Loehne steigen doch im Vergleich auch, also was sollen die steigenden Mehrkosten...?
Der Tod dagegen bleibt preisstabil, er kostet immer nur ein Leben...
Kommentar ansehen
15.05.2012 09:32 Uhr von CoffeMaker
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Dass sich die Energiepreise stark erhöhen, wenn die Geräte immer weniger Strom brauchen, ist klar. "

Das ist eine Gedankenfehler. Klar die verbrauchen weniger Strom (kann ich jetzt an meinem Pc zwar nicht nachvollziehn, weil der verbraucht mehr als der von vor 10 Jahren aber egal) aber dafür hast du auch mehr elektronische Geräte im Haus.
Kommentar ansehen
15.05.2012 09:39 Uhr von thatstheway
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr zukunftsträchtig, das sieht man mal wieder das einige Lobbyisten und Politmarionetten Angst um ihr Geld in der Zukunft haben.
Die weisen jetzt schon darauf hin das der Verbraucher , genauso wie heute, abgezockt wird und für alles aufkommen muss, damit diese ein angenehmes Leben führen können.

Das funktioniert so lange, so lange es sich das Volk mit sich machen lässt.
Arme BRD
Kommentar ansehen
15.05.2012 10:41 Uhr von Draco Nobilis
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
übel PC-Vergleich unpassend. Neue PCs Verbrauchen genausoviel wie die alten und im Office betrieb sogar DEUTLICH weniger.
Wenn du einen aus Anno 2009 hast dann mag er mehr verbrauchen, einer aus 2011 oder neuer aber nicht
Wenn schon Vergleiche dann aber richtig^^

Klar, das Land mit den höchsten Preisen muss auch nochmal das meißte drauflegen, macht ja auch Sinn. Unsere Stromkonzerne haben ja schon gar kein Geld mehr.
Bei diesen Preisen gibt es dann bald auch keine Hochenergie-Industrie mehr in DE. Sind aufgrund der Strompreise dann einfach alle rund um Deutschland herumgezogen mitsamt ihren Know-How/Anlagen und Arbeitsplätzen, voll doll.
Kommentar ansehen
15.05.2012 11:38 Uhr von quade34
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bodensee1: nach meinen alten Rechnungen stieg der Preis/kwh seit 1999 um ca. 60%.
Kommentar ansehen
15.05.2012 14:05 Uhr von uss_constellation
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das entspräche: über den Zeitraum von 13 Jahren einer jährlichen Steigerung von 4,2%.
Die Lohn-Steigerungen der IGM verhalten sich langfristig in einem ähnlichen Bereich.
Ich sehe hier keinen Schock, außer bei allen Bild-Lesern, die scheinbar Schwierigkeiten mit der Prozentrechnung haben.

[ nachträglich editiert von uss_constellation ]
Kommentar ansehen
15.05.2012 16:13 Uhr von Askeria
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
haltet euch fest bis 2050 wird er umbezahlbar - wie die verblienen paar millionen liter erdöl auch... hurra!
Kommentar ansehen
15.05.2012 16:32 Uhr von 1234321
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Sehr gut. Dann kann man endlich die häßlichen Windräder und Solaranlagen wieder abbauen.
Kommentar ansehen
15.05.2012 16:41 Uhr von quade34
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
uss_con die Steigerungen bei der IGM mögen ja dazu reichen den Preisauftrieb abzufangen, aber die Renten sind nicht im gleichen Maße gestiegen. Der Lohnanstieg ist wohl da, aber Dank des Herrn Müntefering ist der Berechnungsmodus so geändert worden, dass die Rentenanpassungsformel von früher nicht mehr wirkt.
Kommentar ansehen
17.05.2012 06:57 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@maxyking - ooooch... sind wir einem doofen: und falschem Klischee aufgesessen, dass der Kollege Cruishal NUR Sex-News schreibt. Oooooch, DAS ist aber DOOF, wenn man derart oberflächlich ist!!!
Und auch voll blöde, dass man ihn jetzt ja gar nicht auf die übliche asoziale Weise beleidigen und bashen kann, nicht wahr?
Gott wie ERBÄRMLICH!!!
Kommentar ansehen
01.07.2012 21:55 Uhr von Petabyte-SSD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gottseidank: In 13 Jahren nur das Doppelte? habe etwa mit dem 5-fachen gerechnet

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

HBO entwickelt eine "Watchmen"-Serie fürs Fernsehen
Köln: Eröffnung der Gamescom dieses Jahr durch Angela Merkel
Bisher geheim verhandeltes EU-Japan-Freihandelsabkommen wird G20-Thema


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?