15.05.12 06:52 Uhr
 1.228
 

Bundeskriminalamt schafft keine legale Ausführung des Bundestrojaners

Das Bundeskriminalamt hat es nicht geschafft, einen Staatstrojaner zu entwickeln, der nicht gegen Gesetze verstößt. Mit der Software sollten E-Mails und weitere Internetkommunikationsmöglichkeiten wie Skype überwacht werden.

Das BKA sollte einen legalen Trojaner entwickeln und musste jetzt ein Scheitern eingestehen. Der Spiegel berichtete, dass das BKA mit dieser Aufgabe wohl überfordert war.

Der bislang entwickelte Trojaner machte es unter anderem möglich, dass sich nach Installation des Trojaners noch weitere Software nachladen und ausführen ließ. Experten hielten dies für illegal. Außerdem wären die so erhaltenen Daten vor Gericht wertlos, weil man sie manipulieren könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Entwicklung, Trojaner, Scheitern, Bundeskriminalamt, Computervirus, Staatstrojaner
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2012 08:13 Uhr von rubberduck09
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
So ein Trojaner läßt sich gar nicht legal bauen! Denn schon die Installation an sich ist eine Datenveränderung und somit illegal.

Aber auch ohne dieser Problematik:
Um die Legalität ggf. vor Gericht belegen zu können muß wiederum im Streitfall der Source offengelegt werden, sodaß dies wiederum das Programm erkennbar für entsprechende Tools macht -> da beißt sich die Katze in den Schwanz.

EDIT: Typo in der Überschrift.

[ nachträglich editiert von rubberduck09 ]
Kommentar ansehen
15.05.2012 08:41 Uhr von DrStrgCV
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Interessant: Ganz ehrlich, mich wundert diese Nachricht.
Ich dachte wenn es um staatliche Überwachung geht, dann kümmern die sich nen feuchten S******* um irgendwelche Gesetze.

@Autor - Der BigBrother aus Orwell passt wie die Faust aufs Auge !
Kommentar ansehen
15.05.2012 09:07 Uhr von Asasel
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Bundestrojaner Download (KOSTENLOS) *lol*: Zitat: "Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
hier bieten Wir Ihnen nun endlich den schon aus Funk & Fernsehen bekannten Bundestrojaner zum Download an.
Der Download ist derzeit noch kostenlos erhältlich*. Laden Sie noch heute den Bundestrojaner herunter und gewinnen Sie so ein Stück innere Sicherheit für Sich !

Viel Spass mit dem Bundestrojaner inc. Bürgercontrol 2.0

Euer Innenminister."

Wer aus Sicherheit sich den Bundestrojaner downloaden möchte, kann es hier tun.

http://www.bundestrojaner.net/...

:-D
Kommentar ansehen
15.05.2012 09:53 Uhr von uss_constellation
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr cool: $303b, Abschnitt 4/2 trifft hier meiner Meinung nach zu.
Sie würde es gewerblich tun, weil sie dafür Geld kriegen. Außerdem handeln sie als Verbund, also wie eine Bande und sie machen es fortgesetzt.

Der Friedrich ist einfach nur dämlich und gehört weg. Eine legale Version KANN es gar nie geben. Das Äquivalent wäre eine "legale" Überwachungskamera in meiner Wohnung.
Kommentar ansehen
15.05.2012 12:26 Uhr von Sn0opY1988
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
... es geht nich darum das wir zu blöd dazu sind es ist einfach nicht möglich die Anforderungen zu erfüllen
Kommentar ansehen
15.05.2012 14:11 Uhr von uss_constellation
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@stef: Du hast meinen Kommentar scheinbar nicht verstanden. Ich argumentiere ebenfalls gegen diese Methode. War an der Formulierung irgenwas unklar? Der Trojaner kann nicht legal erstellt, eingeschleust oder genutzt werden. Denn das stünde alles im Widerspruch zu zitiertem Artikel.

Ein Richter kann hier sehr wohl dieses Gesetz zur Anwendung bringen. Die Formulierungen sind nicht besonders komplex und erfreulich eindeutig.

Allein die Idee eines Bundestrojaners ist blödsinnig und zeigt einfach die Inkompetenz unseres tollen Innenministers.
Kommentar ansehen
16.05.2012 00:30 Uhr von BrianBoitano
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Versuch ist strafbar? Ist dann nicht auch schon die Entwicklung einer Software die das ermöglichen soll strafbar?
Kommentar ansehen
16.05.2012 09:12 Uhr von heinzinger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Wil @uss_constellation: Na ihr seid ja richtige Rechtsexperten...

Schon mal daran gedacht, dass es für Staatliche Stellen wie BKA oder BND eine Ausnahme in einem anderen Gesetz geben könnte? (z.B. BKAG)
Nach deiner Ansicht dürften Polizei und Justiz auch niemanden festnehmen oder einsperren, das wäre gem. StGB schließlich Freiheitsberaubung. Aber es geht trotzdem, weil es eben auch immer Ausnahmen gibt.

@steffi78: Auch du solltest dir mal die Rechtsquellen ansehen, der "Bundestrojaner" wird auf Garantie NICHT eingesetzt um irgendwelche Raubkopien zu suchen. Es geht hier um Terrorismus oder andere ähnlich schwere Straftaten.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?