14.05.12 20:53 Uhr
 1.239
 

Fußball/1. Bundesliga: Shinji Kagawa wird nicht bei Borussia Dortmund bleiben

Der Deutsche Fußball-Meister und DFB-Pokal-Sieger Borussia Dortmund muss wohl demnächst auf seinen Spieler Shinji Kagawa (23 Jahre) verzichten.

"Ich hatte Montagmorgen einen Termin mit seinem Berater. Shinji Kagawa hat uns mitteilen lassen, dass er seinen Vertrag bei uns definitiv nicht verlängern wird", so Michael Zorc, der BVB-Sportdirektor.

Borussia Dortmund wartet nun darauf, dass andere Fußball-Vereine für den Japaner Angebote einreichen. Manchester United ist unter anderem an Kagawa interessiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bundesliga, Borussia Dortmund, Shinji Kagawa
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund
Fußball/Bundesliga: HSV mit deftiger Heimniederlage gegen Borussia Dortmund
Fußball: BVB verweigert Matthias Ginter Wechsel zum VfL Wolfsburg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2012 21:08 Uhr von magnificus
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Echt schade. Dem könnte man jede Woche zusehen.
Kommentar ansehen
14.05.2012 21:18 Uhr von poseidon17
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Sehe: ich wie magnificus. Klasse Fußballer und zudem sehr sympathisch.

Auch wenn ich dir die Tore gegen Stuttgart niemals verzeihen werde. Niemals, hörst du?^^

Alles Gute für die Zukunft Shinji.
Kommentar ansehen
14.05.2012 22:09 Uhr von Lyko
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Schade für die Bundesliga.
Auch schade für den BVB vobei man nicht vergessen darf, dass er die Saison 10/11 lange pausieren musste und der BVB auch ohne ihn eine gute Saison gespielt hat.
(ähnliche wie 11/12 mit dem lange verletzten Götze)

Die Premier League ist nunmal in Japan äußerst beliebt und der kleine Shinji ist mit dem dort gespielten Fußball vorm TV aufgewachsen.
Man darf niemanden böse sein, der seinen Kindheitstraum verwirklicht.

Ich denke er hat sich menschlich keine Feinde in der Bundesliga gemacht.
Ein sehr freundlicher und fairer Spieler.

Der BVB wird mit dem Transfer zurecht kommen.
Es fließt neues Geld in die Kasse und das Mittelfeld ist mit
Götze, Reus, Kuba, Großk. Perisic, Bender, Kehl, Leitner und Gündogan mehr als gut besetzt.
Der Abgang von Nuri Sahin hat sich auch nicht negativ ausgewirkt.


Ich wünsche ihm alles gute und hoffe dennoch ihn irgendwann wieder in der Bundesliga zu sehen.
Kommentar ansehen
14.05.2012 22:25 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.05.2012 22:32 Uhr von nurmeine2cent
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
bvb: Als Dortmunder von klein auf muss ich sagen, es tut weh zu sehen, dass es ihn wegzieht. Andererseits hat Lyko absolut recht. Und er hat ja sein Geld für den BVB mehr als verdient.

Dann machs mal gut Kleiner und viel Glück
Kommentar ansehen
15.05.2012 00:22 Uhr von Scarb.vis
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Lyko: du hast noch Bittencourt vergessen ;)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund
Fußball/Bundesliga: HSV mit deftiger Heimniederlage gegen Borussia Dortmund
Fußball: BVB verweigert Matthias Ginter Wechsel zum VfL Wolfsburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?