14.05.12 14:32 Uhr
 14.685
 

"Shiri" Roboter-Hintern: Erwarten uns japanische Roboter-Prostituierte?

Wissenschaftler an der Universität von Tokio haben mit "Shiri" den weltweit "menschlichsten" Roboter-Hintern entwickelt. Dieser Roboter-Po kann sogar auf unterschiedlichste Berührungen reagieren.

Im Inneren des Roboter-Hinterns befinden sich Luftkissen, die die Muskelbewegungen imitieren sollen. Diese Bewegungen sollen sowohl tast- als auch sichtbar sein.

Welchen Zweck man mit dem Roboter-Hintern verfolgt, wurde nicht bekannt gegeben. Allerdings lassen weitere japanische Entwicklungen darauf schließen, dass man scheinbar dabei ist, Roboter-Prostituierte zu entwickeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Japan, Roboter, Prostituierte, Hintern, Sensor
Quelle: www.candy-college.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2012 14:35 Uhr von kessetexte
 
+34 | -1
 
ANZEIGEN
Oh ja, dann heißt es bald mit nem Ölkännchen ab in den Puff
Kommentar ansehen
14.05.2012 14:46 Uhr von Speedpimp
 
+8 | -15
 
ANZEIGEN
So was ist doch Krank!!
Kommentar ansehen
14.05.2012 14:57 Uhr von blade31
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
hat: das Ding überhaupt eine passende Buchse?
Kommentar ansehen
14.05.2012 15:07 Uhr von omar
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
Naja, kommt drauf an für wen...?! Viele Japaner haben eh komische Vorstellungen von Sex.
Wenn dadurch irgendwelche Spinner auf ihre Kosten kommen, von mir aus... schadet ja niemandem...

Vielleicht gibt es dann bald Modelle für Pädophile und Knastis?!
• Modell Schulmädchen
• Modell Ministrant
• Modell Pfadfinder
etc...

Klingt vielleicht krank, aber glaubt mir: Auch dafür gibt es einen Markt! o.O
Kommentar ansehen
14.05.2012 15:27 Uhr von thatstheway
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.05.2012 15:41 Uhr von msh1n0
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
@omar: Mir ist das jedenfalls lieber, die holen sich so ein Robotergesäß ins Haus, anstatt nachts irgendwelche Frauen im Park zu überfallen. Solange die es in ihrem stillen Kämmerchen machen, können die geil finden, was sie wollen
Kommentar ansehen
14.05.2012 16:20 Uhr von random-frostie
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Krank aber alle mal besser als keine Mädchen zur Prostitution zu zwingen!
Kommentar ansehen
14.05.2012 16:54 Uhr von Praggy
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@omar: und wenn jemand dadurch erst auf den geschmack kommt? dann haben wir einen "anderen" mehr, der sich dann vielleicht nicht mehr mit einem roboter zufrieden gibt????
Kommentar ansehen
14.05.2012 17:15 Uhr von Endgegner
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ohje: das könnte beim Kurzschluss aber böse enden....

Und irgendwann werden wir von lernfähigen Sex-Robotern beherrscht...
Kommentar ansehen
14.05.2012 18:13 Uhr von architeutes
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Sowas als Ehefrau braucht auch keine sexuellen Dienste zu erfüllen , nur
still dasitzen und einen in Ruhe lassen. Von mir aus auch
vor ihren eigenen Fernseher.
Kommentar ansehen
14.05.2012 19:25 Uhr von Gorli
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@msh1n0: Meine Rede. Von mir aus können die soviele Roboter-Pfadpfinder-Chorknaben pimpern wie sie wollen, wenn sie dafür die echten in Ruhe lassen. Vielleicht ist das ja sogar die Lösung für die Phädophilie.
Kommentar ansehen
14.05.2012 23:21 Uhr von spoonyluv
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das Ding benutzt die Schnittstelle: USB (Universal Schwanz Bus) und wenn man "loslegt" wird ein human interface device erkannt.

Will garnicht wissen, was da bei nem Bluescreen passiert, wenn da jemand zu gange ist.
Kommentar ansehen
15.05.2012 00:26 Uhr von CoffeMaker
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"und wenn jemand dadurch erst auf den geschmack kommt? dann haben wir einen "anderen" mehr, der sich dann vielleicht nicht mehr mit einem roboter zufrieden gibt???? "

Das ist Blödsinn. Würde ja Theorie der Idioten bestätigen das Killerspiele Killer hervorbringen (was wäre wenn dem Spieler das Pixilkillen nicht mehr ausreicht?).
Wenn du den Menschen das verweigerst was sie wollen verschaffen sie sich das auf illegalem Wege, das war so und wird immer so bleiben. Nur raffen tut das keiner ^^
Kommentar ansehen
15.05.2012 08:36 Uhr von PatBu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit nem "Apfelpo": wäre das Ding der neueste Verkaufsschlager.
Kommentar ansehen
15.05.2012 09:47 Uhr von docduffy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein erster Schritt was immer die Japaner damit Entwickeln wollen, es wird noch viel Zeit vergehen. Die Geräusche sind schon störend,dennoch interessant. Die letzte Darstellung eines "Droiden" war spektakuläre Filmtechnik. Jetzt kommen wir langsam in die Realität.

Ich freue mich schon auf die ersten, kompletten "Droiden".
Vollautomatisierte Bewegungen von Kopf bis Fuss. Die Königsdisziplin für jeden Automatisierungstechniker.

Wer anderes beim Anblick dieses Popo´s denkt, sollte darüber einmal nachdenken. Es geht um die Technik, nicht um das Ziel der Entwickler.

In diesem Sinne, fröhliches Tüfteln.
Kommentar ansehen
15.05.2012 10:30 Uhr von fexinat0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum?? Warum so ein hässlicher Flacharsch??
Kommentar ansehen
15.05.2012 12:06 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie: Und wo ist der Rest....der Hintern könnte auch von nem Mann sein, das weiss man hier nicht so genau....PFUI ^^
Kommentar ansehen
15.05.2012 13:29 Uhr von PrinzAufLinse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wie sieht die Reinigung aus?
Bis das geklärt ist, ziehe ich die natürlich Variante vor.
Kommentar ansehen
15.05.2012 13:44 Uhr von Loona69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch ! Auf solche Ideen kommen auch nur die Japaner !
Kommentar ansehen
15.05.2012 14:00 Uhr von Cyphox2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
dann bestell ich mir: das lucy liu modell, wie fry in futurama

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?