14.05.12 12:36 Uhr
 350
 

"Nationalistisches Denken": Ex-Intendant attackiert "Tagesschau"

Der ehemalige Intendant des WDR, Fritz Pleitgen, hat das Nachrichtenflaggschiff der ARD hart kritisiert.

Pleitgens Meinung nach fokussiere sich die "Tagesschau" zu sehr auf deutsche Themen und vernachlässige das Weltgeschehen.

Pleitgen findet diese Ausrichtung höchst problematisch: "Der Blick durch die nationale Brille fördert nationalistisches Denken. Deutschland als Nabel der Welt, das geht auf Dauer ins Grundwasser des politischen Bewusstseins."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik, Tagesschau, Intendant, Denken, Nationalismus, Fritz Pleitgen
Quelle: www.dwdl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beraterin des US-Präsidenten, Ivanka Trump: "Ich halte mich raus aus Politik"
Ungarn: Viktor Orbán würdigt Hitler-Verbündeten als "Ausnahmestaatsmann"
London: Erstmals steht Frau an der Spitze der königlichen Leibwache

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2012 13:01 Uhr von Rechthaberei
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Die Tagesschau sollte näher am Menschen sein.": "Denn der Mensch ist international verbreitet."



[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
14.05.2012 14:15 Uhr von maki
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Verkommt immer mehr zur "Aktuellen Kamera" :-D: Inkl. (vom FHQ angeordnete?) Jubelarien über von der Staatsratsvorsitzenden und deren Helfershelfern rausgegebene Durchhalteparolen ("sinkende" Arbeitslosigkeit und dergleichen).
Kommentar ansehen
14.05.2012 14:59 Uhr von Nothung
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
mich stört der Einfluss der Parteien: auf die Tagesschau. Da wird immer wieder viel Sendezeit verschwendet für Statements von Polititkern oder ein langer Bericht, weil so eine unbedeutende Splitterpartei, FTD oder so heißt die, ein Treffen hat, und so ein seltsamer Zahnarzt erklärt, wie er seine Froschsuppe zubereitet.
Kommentar ansehen
14.05.2012 17:41 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn´s denn wenigstens Nachrichten wären! Nicht ohne Grund nennt man diese Sendung auch "Tagesshow". Echte Nachrichten gehen anders.

Buchtipp:

"Die Tagesshow. Wie man in 15 Minuten die Welt unbegreiflich macht" von Walter van Rossum: http://www.amazon.de/...
Kommentar ansehen
12.07.2012 05:43 Uhr von Neapolitaner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nothung: Das ist doch noch harmlos, das wirklich abartige bei uns in DE dass bei uns die Angestellten der ÖR auch noch brav die Klappe haben.

Schaut euch mal dieses Video von Mitarbeitern der ÖR an, da schlackern einem deutschen die Ohren.

http://www.youtube.com/...

DAS müsste mal in DE kommen, Überall Filz, Parteiendiktatur.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?