14.05.12 10:49 Uhr
 136
 

Bayerischer Innenminister Joachim Herrmann (CSU) besorgt wegen steigender Einbruchszahlen

Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) sieht dringenden Handlungsbedarf bezüglich steigender Wohnungseinbrüche bei sinkenden Aufklärungszahlen. Er ist für länderübergreifende Zusammenarbeit bei Informationen über Einbrecherbanden.

Bayern will zusammen mit Niedersachsen bei der Innenministerkonferenz Ende Mai für eine Schwerpunkt mit dem Thema Wohnungseinbrüche plädieren. Obwohl Bayern, aber auch Niedersachen, ihre Polizeikräfte mit 1.000 Personen aufgestockt hätten, bliebe die Aufklärungsquote gering, so Hermann.

Die am vergangenen Mittwoch vorgestellten Zahlen zeigen, dass die Zahl der Wohnungseinbrüche um 9,3 Prozent im Jahre 2011 angestiegen seien. Damit ist die höchste Einbruchszahl seit 10 Jahre erreicht. Von den 132.595 des Jahres 2011 Fällen blieben mehr als 80 Prozent ungeklärt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 24slash7
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, CSU, Einbruch, Innenminister, Sorge, Joachim Herrmann
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Politiker Joachim Herrmann darf "Inzuchtprodukt" genannt werden
Empörung nach Neger-Äußerung: CSU-Politiker Joachim Herrmann erklärt seinen Satz
TV: Bayerns Innenminister Joachim Herrmann nennt Roberto Blanco "wunderbaren Neger"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2012 14:13 Uhr von iarutruk
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Immernurich jeder, der sich ein bischen mit Politik und irtschaft befasst, der eiß, dass ein Ausstieg aus der EU nicht möglich ist. Eher könnte ich mir vorstellen, dass das Schengener Abkommen überarbeitet werden sollte.

Schaut euch mal das Bild an. Der Innenminister mit Heiligenschein.
Kommentar ansehen
14.05.2012 14:39 Uhr von iarutruk
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN