14.05.12 10:44 Uhr
 328
 

Video: MIT entwickelt innovative Interaktion mit schwebendem Ball

Das Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge arbeitet derzeit unter der Leitung von Jinha Lee an einer revolutionären Schnittstelle der Zukunft.

Dabei verwenden die Forscher ein Magnetfeld, in dem sich eine Magnetkugel, frei von der Schwerkraft im Raum bewegen und manipulieren lässt. Die Kugel kommuniziert dabei mit dem Computer und ermöglicht so gänzlich neue Möglichkeiten der Interaktion.

So kann zum Beispiel unser Sonnensystem nachgebildet und verschiedene Szenarien in einem dreidimensionalen Raum simuliert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Computer, Ball, Magnetfeld, Schwerelosigkeit, Interaktion
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Forscher entwickeln zuverlässige Datenübertragung mittels Photonen
Türkei: Gefeuerte Professoren unterrichten nun auf der Straße weiter
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2012 13:11 Uhr von Azureon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da brauchts aber noch einiges an Feintuning. Aber interessant...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lindsay Lohan fordert Rückhalt für Donald Trump: "Er ist der Präsident"
Zuschauer fielen bei Berlinale-Siegerfilm "On Body and Soul" in Ohnmacht
Schweden verlangt offizielle Erklärung von Donald Trump zu angeblichem Vorfall


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?