14.05.12 10:01 Uhr
 1.092
 

Kambodscha: Forscher untersuchen Grabstätten eines unbekannten Volkes

Forscher von der neuseeländischen University of Otago haben in den Bergen von Kambodscha Grabstätten eines bisher unbekannten Volkes entdeckt.

Bisher fanden sie in der Wildnis zehn Begräbnisstätten. Die Toten wurden zwischen 1395 und 1650 in Holzsärgen bestattet. Durch Analysen der Zähne, Knochen und den Särgen, konnten sie auf die Zeit der Niedergangsphase des Königreiches Angkor datiert werden.

Allerdings verbrannten die Khmer, aus der Tiefebene in Angkor, ihre Toten. Erdbestattungen in Särgen sind aus Kambodscha nicht bekannt. Bei den Bergbewohnern muss es sich also um ein völlig anderes Volk handeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Entdeckung, Analyse, Volk, Kambodscha
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unwetter in Sri Lanka bringen schwerste Flut seit über zehn Jahren mit sich
GB: Forscher könnten ersten Beweis für ein Paralleluniversum gefunden haben
Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?