13.05.12 20:49 Uhr
 654
 

Kunsthändler erklärt in neuem Buch, warum Leute so viel Geld für Kunst ausgeben

Der Kunsthändler Michael Findlay aus New York hat nun ein neues Buch mit dem Namen "Vom Wert der Kunst" veröffentlicht, in dem er unter anderem darauf eingeht, warum Leute so viel Geld für Kunst ausgeben. In einem Interview erläuterte er nun außerdem seine geschriebenen Zeilen.

Demnach gibt es drei Faktoren, die für den Käufer beim Kauf eines Kunstwerkes wichtig sind. Der wichtigste Faktor ist laut Findlay demnach der kommerzielle Wert. Als Geldanlage hofft der Käufer, dass der Wert des Gemäldes zumindest stabil bleibt. Im optimalen Fall steigt der Wert immer weiter.

Der zweite Faktor ist der gesellschaftliche Wert. Bei der Suche nach seinem Kunstwerk lernt der Käufer viele weitere Kunstsammler kennen und verbessert somit seinen sozialen Status. Der letzte Faktor ist der ästhetische Wert, den der Käufer beim Betrachten des Werkes nur für sich entwickelt.


WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Geld, Kunst, Buch, Leute
Quelle: www.monopol-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2012 21:10 Uhr von azru-ino
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
der käufer will mit seinem geld prahlen
Kommentar ansehen
14.05.2012 02:56 Uhr von thugballer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
damit hast du den sozialen - Status Faktor: bestens ergänzt
Kommentar ansehen
14.05.2012 09:06 Uhr von Wollkopf
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wow: Mal ne halbwegs sinnvolle News von Crushi.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?