13.05.12 16:56 Uhr
 11.129
 

"Diablo 3": Nutzung von Grafik-Filtern könnten für Spieler böse Folgen haben

Wer beim kommenden Action-Rollenspiel "Diablo 3" Grafik-Filter nutzt, könnte Probleme bekommen. Laut Game-Director Jay Wilson verstößt dies gegen die Nutzungsbedingungen und könnte im schlimmsten Fall zu einem Bann führen.

"Die Verwendung von Programmen, die Veränderungen an der Grafik vornehmen, verstößt gegen die AGB und kann in einem Bann resultieren", so Wilson über den Kurzmitteilungsdienst Twitter.

Ob Blizzard Spielern nach deutschem Recht verbieten darf, Shader zu nutzen, die den Spielbetrieb nicht stören, bleibt allerdings offen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Grafik, Blizzard, Nutzung, Diablo 3
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Diablo 3": Game Director Josh Mosqueira verlässt Blizzard
"Ghostbusters": Computerspiel kommt im "Diablo 3"-Gewandt daher
Arbeitet Blizzard an einem "Diablo 3"-Nachfolger?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2012 17:45 Uhr von Der_Norweger123
 
+30 | -31
 
ANZEIGEN
Scheiss online zwang: Scheiss Steam zwang.

kwt.
Kommentar ansehen
13.05.2012 17:55 Uhr von thenegame
 
+18 | -10
 
ANZEIGEN
von blizzard: kann man eben nix anderes erwarten.
Kommentar ansehen
13.05.2012 17:57 Uhr von Hallominator
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Super Und was für Grafik-Filter stellen die sich dabei vor? Das wäre noch ganz gut zu wissen.
Kommentar ansehen
13.05.2012 18:02 Uhr von Petaa
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
AGB: AGB = Wunschvorstellung von Blizzard.

Wenn Blizzard deswegen nen Account dicht macht und derjenige dann auf Gewährleistung sein Geld sehen will, wird das ne sehr interessante Geschichte.

[ nachträglich editiert von Petaa ]
Kommentar ansehen
13.05.2012 18:12 Uhr von CoffeMaker
 
+10 | -17
 
ANZEIGEN
"Wenn Blizzard deswegen nen Account dicht macht und derjenige dann auf Gewährleistung sein Geld sehen will, wird das ne sehr interessante Geschichte."

Na dann viel Spass bei einer Klage wegen 40€ gegen einen Milliardenkonzern. Davon mal abgesehen stimmt jeder Spieler den AGB zu, wenn er sich nicht dran hält muss er nicht heulen wenn sein Account dicht gemacht wird ^^
Kommentar ansehen
13.05.2012 18:18 Uhr von General_Strike
 
+9 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.05.2012 18:18 Uhr von Mecando
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
@CoffeMaker: Falsch. AGB müssen den Gesetzen entsprechen.
Und was die 40€ angeht... Erst mit Hilfe der Rechtsschutzversicherung sein Recht einklagen, und sich dann die Eigenleistung zivilrechtlich einklagen, falls nötig.
Kommentar ansehen
13.05.2012 18:20 Uhr von TheGame1492
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@General_Strike: Das ja mal lächerlich!!!
Kommentar ansehen
13.05.2012 18:36 Uhr von xHattix
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Titel: Jop wenn blizz innerhalb der gesetzlichen Gewährleistung n ACC sperrt wirds wirklich interessant bei einer Klage. Denn das Spiel ist ohne aktiven Account nicht mehr spielbar.. AGB hin oder her...
Kommentar ansehen
13.05.2012 18:41 Uhr von blumenpeter
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@General_Strike
entweder ist dein Beitrag lustig gemeint, oder du bist einfach nur total dumm.

schon einmal daran gedacht, dass es Leute gibt, die nicht "online" spielen wollen? Leute die sich damit begügen, die Kampagnen zu spielen?
Dafür braucht man kein "online"!

Und wenn das Spiel geknackt wird, wird es eh wohl nur die Kampagne sein, außer es wird wieder an eigenenen Servern gebastelt. Soll sogar Leute geben, die sich die "Raupkopien" nur laden, weil sie das Spiel mal testen wollen (gibt ja leider nichtmehr all zu häufig ne Testversion).
Kommentar ansehen
13.05.2012 18:48 Uhr von General_Strike
 
+2 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.05.2012 18:53 Uhr von CoffeMaker
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
"
Falsch. AGB müssen den Gesetzen entsprechen."

Na das werden sie wohl.
Du kaufst nicht das Spiel sondern den Zugang (ist bei den reinen Onlinespielen so), betrügst du in dem du gegen die AGB verstößt verlierst du diesen Zugang. Ist wie mit nem Busticket, baust du Scheiße im Bus und der Fahrer schmeißt dich aus diesem Grund raus bekommst du dein Busgeld auch nicht zurück. Ist eigentlich eine ganz einfache Sache. Weiß nicht wo da das Problem liegt ^^
Kommentar ansehen
13.05.2012 19:06 Uhr von General_Strike
 
+1 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.05.2012 19:25 Uhr von Akaste
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@General_Strike: Weil Leute ohne Flat und geringer Bandbreite ihr Onlinevolumen net für irgend n Scheiß verbraten wollen und es ihnen egal ist ob sie Testkammer sowieso bei Portal in unter 10 Sekunden geschafft haben. Oder einfach nur deshalb, weil man einen Netten und nützlichen Mod heruntergeladen hat weil so manches unbekannte Spiel eine extrem fehlerhafte Übersetzung aufweist und man gerne verhindern würde, dass Steam das ganze beim nächsten start wieder zunichte macht.

Dir ist scheinbar nie aufgefallen wie viel Steam so zusammensaugt, da ist locker mal ein Gig weg in 3 Tagen ohne dass man aktiv was heruntergeladen hat.
Kommentar ansehen
13.05.2012 19:28 Uhr von Borgir
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
ich könnte: auch kotzen. Ich bin aus beruflichen Gründen oft unterwegs und hätte die Zeit mal Diablo 3 zu zocken. Aber mit ner Notebookflat die nach fünf GB gedrosselt wird macht das keinen Sinn.
Kommentar ansehen
13.05.2012 19:35 Uhr von Prachtmops
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.05.2012 19:36 Uhr von Winneh
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Akaste: Was hat denn das mit Steam zu tun?
Bei Steam hast du xxx Spiele, wo sich also alles updated und auch das kann man deaktivieren - ebenso gibts bei Steam den offline Modus.

Sorry aber "Leute ohne flat?" trifft wohl nur noch auf Mobilnutzer zu und da wird ab Volumen X eigentlich auch nur der Speed gedrosselt, dennoch ist es in der tat etwas ärgerlich.
Es weiss auch keiner wieviel Bandbreite D3 etwa brauchen wird.

Fakt ist jedoch, wenns dich stört - kauf dir das Spiel nicht, Punkt.
Kommentar ansehen
13.05.2012 20:02 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Winneh: Ja und die Zahl der Mobilnutzer geht massiv nach oben wenn man bedenkt das die Telekom LTE einsetzt anstatt Kabel zu legen und dann total beschissene Volumen"Flatrates" an den Mann bringt.
Kommentar ansehen
13.05.2012 20:08 Uhr von Mankind3
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
bashing: Süß dieses Blizz Bashing. Aber dann spiele von Ubisoft und EA auf der Platte haben...weil da gibts ja keinen Account und Onlinezwang. -.-

@Warpilein

Wozu den Offlinemodus? Es gibt keine Einzelspielerkampagne in D3, daher ist auch ein Offlinemodus nicht sinnvoll. Immerhin werden die Charfortschritte auf den Servern abgelegt und nicht auf deiner Festplatte.

[ nachträglich editiert von Mankind3 ]
Kommentar ansehen
13.05.2012 20:16 Uhr von spacekeks007
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
man kanns nicht mehr horen/lesen: immer das gejammer wegen "onlinezwang" die meisten sind doch eh immer online und warum haben die meisten leute angst? das der server wo man spielt die privat daten rausfindet und dann nen tag später an der tür klopft?

oder das man rausfinden könnte was ihr alles auf dem rechner laufen habt? cracks illegales eugs...dann kommen sie zu euch nach haus mit schrankartigen ausländisch aussehenden schlägern die euch verprügeln.

also pls wer dagegen ist bitte nicht benutzen wer angst hat sie könnten seine daten rausbekommen und die pornos auf seinem rechner werden automatisch geöscht....bitte nuzt es nicht

und das gejammer über steam wo ist das schlimm? offline modus an und gut oder nicht nutzen und den gamebox rauskramen und tetris zocken .. auf hardmode

wenn hier in deutschland nicht gejammert werden kann über was auch immer is die nation nicht glücklich
Kommentar ansehen
13.05.2012 20:17 Uhr von Winneh
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Dracultepes: Naja sorry, aber mein Smartphone (mit tethering) und mein Stick fürs Netbook haben beide eine 3gb "Flat", nach 3GB wird lediglich der Speed gedrosselt (64kbits) - online bleiben kann ich damit nach wie vor 24/7 ohne zusätzliche kosten.

Und wenn man eh nur alleine Spielt, wirds wohl auch nur eine Onlineabfrage in Intervallen sein - die Aufregung ist also nicht nachzuvollziehen.
Kommentar ansehen
13.05.2012 20:28 Uhr von Hallominator
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hab ich das jetz richtig verstanden? Wenn ich jetz z.B. über das AMD Vision Control Center an den Einstellungen drehe, die ich über das Spielemenü nicht einstellen kann, dann könnten die mich theoretisch bannen?!
Kommentar ansehen
13.05.2012 20:43 Uhr von Mankind3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warpilein: Es gibt defacto keinen wirklichen Einzelspielermodus. Du hast einfach nur die möglichkeit deine Spiele "nicht öffentlich" zu machen damit du alleine Spielen kannst. Dann können nur Leute die du auf deiner Friendslist hast dem Spiel betreten.
Kommentar ansehen
13.05.2012 21:30 Uhr von Technobaby
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
UBISOFT Kein Online zwang??? @Mankind3
War dein beitrag ernstgemeint oder pure Irone?
falls ernstgemeint dann leg dir mal Splinter Cell - Conviction zu , da brauchste ne Dauerhafte Onlineverbindung um es überhaupt im Offline modus spielen - also die Kampange/missionen - zu können.

[ nachträglich editiert von Technobaby ]
Kommentar ansehen
13.05.2012 21:47 Uhr von Mankind3
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Techno: Das war Ironie...ich dachte mein "-.-" würde das klarstellen, das nächste mal mach ich nen /ironie Aus dazu.

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Diablo 3": Game Director Josh Mosqueira verlässt Blizzard
"Ghostbusters": Computerspiel kommt im "Diablo 3"-Gewandt daher
Arbeitet Blizzard an einem "Diablo 3"-Nachfolger?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?