13.05.12 14:24 Uhr
 2.886
 

Geheimtinte auf einer Karte könnte Rätsel um verschwundene britische Siedler lösen

Schon länger spekuliert man über den Verbleib von rund hundert britischen Siedlern, die im 16. Jahrhundert auf Roanoke Island verschwanden.

Eine alte Landkarte aus dem Britischen Museum könnte nun Aufschluss geben. Denn dort fand man eine geheime Markierung. Ein blau-roter Stern wurde mit einem Stück Papier überklebt. Dieser markiert einen Ort im Inneren der Insel. Möglicherweise bauten die Siedler dort ein Fort.

Mit ultraviolettem Licht sah man außerdem die Skizze einer Siedlung mit unsichtbarer Tinte. Womöglich Zitronensaft oder Urin. John White, Gründer der Kolonie, erstellte diese Karte. Als er nach drei Jahren zur Insel zurückkehrte, war sogar seine Enkeltochter verschwunden.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: England, Karte, Rätsel, Mittelalter, Siedler
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2012 15:33 Uhr von Lawelyan
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
hmm: von einheimischen kanibalen aufgegessen?
Kommentar ansehen
13.05.2012 16:45 Uhr von lealoKay
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Im Film: Mindhunters erzaehlt er von der Story der Insel^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?