13.05.12 11:13 Uhr
 281
 

Mengen: Archäologen entdecken mittelalterlichen, romanischen Leuchter

Auf dem Martinsplatz in Mengen soll ein neuer Brunnen entstehen. Vorab gruben sich Archäologen durch die Schichten und untersuchten die aus dem 12. und 13. Jahrhundert genau.

Dabei fanden sie einen romanischen Leuchter aus Bronze. Der Leuchter ist für die Archäologen ein sehr bedeutsamer Fund, da Bronzegegenstände im Mittelalter meist wiederverwertet wurden, wenn sie ausgedient hatten. Daher sind solche Funde sehr selten.

Weiterhin fanden sie eine Medaille mit einer Applikation die einen Wal zeigt, aus dessen Maul Jonas entspringt. Das Landesdenkmalsamt übernimmt aufgrund der Bedeutung der Funde die Kosten für die Restaurierung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fund, Medaille, Archäologe, Bronze, Mittelalter, Leuchter
Quelle: www.schwaebische.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Größter Dinosaurierfußstapfen der Welt entdeckt
Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit
Hessen: Geld für gute Noten - 44-Jähriger soll Abiturzeugnisse gefälscht haben
Freiburg: Schon wieder ein Treppentreter - 18-Jähriger attackiert zwei Männer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?