13.05.12 10:07 Uhr
 6.264
 

Formel 1: Red Bull total verärgert - Formel 1 sei nur noch wie Lotto spielen

Lewis Hamilton wurde nach dem gestrigen Qualifying von Spanien auf den letzten Platz zurückversetzt, nachdem er einfach stehen blieb, nachdem er die Ziellinie überquert hatte. Er hatte nur noch wenig Benzin und wollte die Auslaufrunde sparen, die laut Reglement aber durchgeführt werden muss (ShortNews berichtete).

Red-Bull-Besitzer Dietrich Mateschitz fühlt sich damit bestätigt in der Aussage, dass die Formel 1 mittlerweile zu einem Lottospiel verkommen ist. "Die Formel 1 wird zu einem 6 aus 45, ist nicht mehr berechenbar", fluchte er vor Kurzem.

Aufgrund der extrem strengen Reifen-Regel in diesem Jahr, bei der die Reifen schneller als jemals zuvor verschleißen müssen, musste Sebastian Vettel bereits im Q2 seinen letzten Satz weicher Pirellis aufziehen lassen. Aufgrund einer umgestellten Taktik reichte es nur für den achten Startplatz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Lotto, Training, Regel, Reifen, Red Bull
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2012 10:20 Uhr von Aggronaut
 
+33 | -1
 
ANZEIGEN
hatte schuhmacher: nicht letztens gesagt das die ganzen regelments bescheuert sind und dafür blöde sprüche der anderen teams kassiert!?

renn zirkus ....mir ist die lust an dem sport schon lange vergangen
Kommentar ansehen
13.05.2012 10:37 Uhr von Tha-Prince
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Lang, Lang ists her, dass ich mal ein Rennen geguckt habe..
Kommentar ansehen
13.05.2012 10:42 Uhr von Pilot_Pirx
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
jetzt ist es: wohl langsam soweit, daß die F1 totreglementiert wurde
Kommentar ansehen
13.05.2012 11:39 Uhr von Krawallbruder
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
Erst wenn die Einschaltquoten in den Keller und keiner mehr zur Rennstrecke geht werden die FIA-Diktatoren merken, dass sie mit Ihren bescheuerten Regeln ALLES verspeilt haben!

Die sollen wieder alles offen machen wie vor gut 12 Jahren. Testen so oft man kann und will, Reifen egal Hauptsache aus Kautschuk, Nachtanken erlauben... usw.

Da war F1 noch F1 und nicht der Micky Maus Zirkus der er heute ist.

Und wem haben wir die meisten bescheuerten Regeln zu verdanken? Dem notgeilen Nazi-SM´ler aus England!
Kommentar ansehen
13.05.2012 11:42 Uhr von Phillsen
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Ich habs neulich schonmal gesagt: lasst den Teams alle Freiheiten und möge der verrückteste gewinnen.
Das gibt dann zwar hin und wieder mal Verluste aber so ist das nunmal.
Kommentar ansehen
13.05.2012 11:50 Uhr von Tuvok_
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Die: versuchen hal Krampfhaft irgendwie Spannung in die F1 zu kriegen weil das sonst alles schon komplett tot wäre...
Ich war zu Schumis Zeiten F1 Fan hab alle Rennen geguckt etc.
Inzwischen ist da echt die Luft raus.
Kommentar ansehen
13.05.2012 12:07 Uhr von iarutruk
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bin gegen ein Freimachen aller Regeln, wie vor 12 Jahren.
Die Autos sollen einigermaßen konkurrenzfähig sein. Es sollte nicht derjenige Rennstall gewinnen, der das meiste Geld investiert, sondern wer die besten Techniker, die beste Boxencrew und den besten Fahrer hat.

Die schlechteste Entscheidung der FIA ist die diesjährige Reifenregel. Es verteuert nur die ganze Sache und außerdem scheinen die grauhaarigen und -bärtigen Methusalems überhaupt keine Wertschätzung gegenüber der Gesundheit der Fahrer zu haben.
Kommentar ansehen
13.05.2012 12:13 Uhr von 1234321
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Ich schlafe nach spätestens na 3. Runde immer ein. Das war früher nicht!

Entweder ist die F1 ein verschreibungspflichtiges Schlafmittel geworden, oder ich bin schlagartig alt geworden.
Kommentar ansehen
13.05.2012 12:26 Uhr von Blubbermax
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Der Vollständigkeit halber Hamilton wurde nicht direkt für das anhalten bestraft, sondern weil das Team ein Technischen defekt vortäuschte. Wie sich hinterher herausstellte hatte er zu dem Zeitpunkt nur noch 1.3L Benzin an Bord und hätte er die Auslaufrunde zu ende gefahren, hätte er die Mindest-Menge von 1.0L, die zur Technische Überprüfung noch an Bord sein muss, nicht mehr im Tank gehabt. Diese Verschleierungstaktik und eben die Tatsache das die Mindest-Spritmenge nicht mehr gegeben wäre, wurde geahndet.
Kommentar ansehen
13.05.2012 16:58 Uhr von sorny
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wann kommen endlich die turbolader wieder in die F1 zurück..
1000PS auf 1 Liter Hubraum.. das waren noch zeiten :)
Kommentar ansehen
13.05.2012 18:21 Uhr von Kati_Lysator
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ sorny
genau und nen tinnitus gibts gratis dazu. so muss das sein.
Kommentar ansehen
13.05.2012 19:44 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich fands: krass heute auf RTL.
Ich hab mir den Spaß gegeben und teilweise immer wieder reingezapped.
Sagen die Moderatoren doch tatsächlich, dass man doch hierzulande am Hockenheimring vorbeischauen sollte und sich ein Besuch immer lohnen würde.
Einen Teufel werd ich tun! So einen Zirkus hab ich schon lang nicht mehr erlebt.
Schade, dass die Formel1 zu einem langweiligen Sportereignis mutiert.
Aber so ists. Da war der Wahlabend in ARD und ZDF ja interessanter ;P
Kommentar ansehen
13.05.2012 21:03 Uhr von BoMbaStiXxX
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mateschitz: Dietrich Mateschitz ist NICHT der Red Bull - Besitzer. Er hält nur 49 % der Anteile.
Kommentar ansehen
13.05.2012 21:03 Uhr von Devils_Eye
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.05.2012 21:17 Uhr von Devils_Eye
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
An den Minusklicker: Nicht nur klicken, sondern auch mal nen Argument bringen
Kommentar ansehen
13.05.2012 21:57 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Devils_Eye: "Nicht nur klicken, sondern auch mal nen Argument bringen"

Wieso? Wo sind denn deine?

Wir haben in fünf Rennen fünf Sieger. Darunter auch Rosberg und Vettel.
WER bitteschön hat denn nun seine Hausaufgaben gemacht?
Jedes Team hat ein Rennen hingebracht, bei dem sie sehr gut waren, eines, wo sie ausgesprochen schlecht waren und alles dazwischen.

Mit einem Würfelspiel könnte man wohl das selbe hinbekommen.

Es gibt anscheinend Dinge, die du nie verstehen wirst. Der Einfluss der Reifen sollte ja nun spätestens jetzt klar sein. Was du auch nicht kapierst, sieht man an deinem letzten Vorwurf an die Vettel oder Schumi-Fanboys.

Auf die Idee, dass es einfach Rennsportfans gibt, die KEIN Glücksspiel sehen wollen, kommst du vermutlich eh nicht...
Kommentar ansehen
13.05.2012 22:26 Uhr von Devils_Eye
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Jolly: "Wieso? Wo sind denn deine?"

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil


"Wir haben in fünf Rennen fünf Sieger. Darunter auch Rosberg und Vettel.
WER bitteschön hat denn nun seine Hausaufgaben gemacht?
Jedes Team hat ein Rennen hingebracht, bei dem sie sehr gut waren, eines, wo sie ausgesprochen schlecht waren und alles dazwischen."

Teams wie Sauber, Lotus und Williams. Wie man merkt hat McLaren nur einmal was hinbekommen und danach nichts mehr, gut in Bahrain zu sehen und irgendwie haben die seitdem auch nur noch Probleme. Genauso wie Red Bull
Lotus ist ständig bei der Musik dabei. Komisch wa?


"Mit einem Würfelspiel könnte man wohl das selbe hinbekommen."

Seh ich anders


"Es gibt anscheinend Dinge, die du nie verstehen wirst. Der Einfluss der Reifen sollte ja nun spätestens jetzt klar sein. Was du auch nicht kapierst, sieht man an deinem letzten Vorwurf an die Vettel oder Schumi-Fanboys."

Der Einfluss der Reifen, stimmt nicht.
Oder warum haben Teams wie Sauber nie Probleme damit bekommen? Richtig weil die ein Reifenschonendes Auto gebaut haben, ganz im Gegenteil zu McLaren.
Ein Kobayashi ist heute ohne Probleme auf 5 gefahren und wo sind die McLaren-Boys gelandet? Was war mit Button beim Bahrain GP? Richtig Reifen geplatzt. Warum? Das Auto ist zu Aggo gebaut und hat ein reifenverschleiss wie sonst was.
Und genau das werdet IHR nie verstehen, oder wollt es nicht.


"Auf die Idee, dass es einfach Rennsportfans gibt, die KEIN Glücksspiel sehen wollen, kommst du vermutlich eh nicht... "

Wieso Glücksspiel? Glück ist es nur wenn der Regen mir in die Karten spielt. Können ist es dann wenn ich ein vernünftiges Auto hinbringe oder auch ein Set Up hinlege was nicht Reifenfressend ist.

Das Maldonado gewonnen hat war KEIN GLÜCK, sondern KÖNNEN.

Glück ist es nur wenn ich ohne mein Zutun das Rennen gewinne

Ach übrigens. Als Vettel letztes Jahr immer nur gewonnen hat, war das nur Glück? Wo warst du hier? Hab ich nie was lesen können.


Ach nochwas: Natürlich seid ihr nur sauer, weil ihr alle Fanboys seid. Für euch ist alles Schummelei, wenn eurer Liebling nicht gewinnt. hat man gestern bei den Bayern gesehen.
Wie arrogant kann man eig sein, zu behaupten man wäre die bessere Manschafft gewesen, obwohl man so ne Klatsche bekommen hat????? Die konnten es nur nicht zugeben das Dortmund eine Weltklasse Mannschaft geworden ist.

Und genau das passiert hier. Ihr könnt es nur nicht anerkennen das andere in der Formel 1 besser geworden sind. Nein dann lieber alles schlechtreden, obwohl man selber versagt hat.

JollyRoger du und auch die anderen. Ihr seid einfach nur noch peinlich
Kommentar ansehen
13.05.2012 22:50 Uhr von Devils_Eye
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Und was is nu Jolly? Kein Argument mehr?

Naja Schweigen ist auch ein Argument
Kommentar ansehen
13.05.2012 23:55 Uhr von Simon_Dredd
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ devils eye: Können streitet Maldonado niemand ab. Im Gegenteil, ich freue mich immer, wenn ein Underdog Team nach vorne kommt und die aktuelle Ausgeglichenheit finde ich super.

Leider hat es aktuell nichts mit dem Können der Fahrer oder Hersteller zu tun. Wäre es Können, dann würde man die Selben Fahrer auch regelmässig vorne sehen.
zB Rosberg: Er fährt in China allen davon wie letztes Jahr Vettel, und kommt in den Rennen davor und danach nicht mehr mit der Spitze mit.
Perez: fährt in Malaysia sensationell auf den 2. Platz, und danach unter ferner liefen.
Raikönnen: liegt in China auf Platz 2 und wird in den letzten 3 Runden dank der Reifen auf Platz 14 durchgereicht. In Bahrain hat er dank der Reifen am Schluss Vettel nicht mehr angreifen können.
Button: In Australien überlegen vorne, danach nur noch einmal in China positiv aufgefallen. Wenn das Auto so schlecht wäre, würde Hamilton nicht so eine Konstanz zeigen (3x dritter, 2xachter, aber immer Top 10)
Alonso: Malaysia war Können, Hut ab, Australien Gut, Spanien Gut, aber China (sehr kalt) schlecht und Bahrain (sehr heiß) auch schlecht.
Wer zur Rechten Zeit die Reifen ans Laufen bekommt, gewinnt. Und wann und wie das der Fall ist, können sich selbst die Sieger Teams nicht erklären. Das ist einfach pures Glück und hat mit Motorsport, wo der schnellste, innovativste, evtl. auch mutigste gewinnt, nichts mehr zu tun. Meine Meinung!
Kommentar ansehen
14.05.2012 02:32 Uhr von KlausM81
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Simon_Dredd: "Red Bull total verärgert - Formel 1 sei nur noch wie Lotto spielen" Endlich haben es auch die Teams begriffen. Sicher ist die F1 mom. sehr spannend, aber das Relegment ist einfach nicht würdig für die Königsklasse. DRS, KERS, NoTankstops, Reifenflüsterer , demnächst noch V6 und Q1,Q2,Q3. Also von einer Königsklasse erwarte ich anderes. Richtige Fights im Quly und im Rennen, wie sie Kobayashi in Barcelona gezeigt hat, Sieger, die auch aufs Podium gehören und Fahrzeuge die keine Umweltplakette benötigen. Was die F1 mom. bietet ist kein Sport mehr. Dagegen ist jedes Seifenkistenrennen aus Wanneeickel schöner anzusehen.

@Simon_Dredd Du hast es auf den Punkt gebracht

[ nachträglich editiert von KlausM81 ]
Kommentar ansehen
14.05.2012 02:38 Uhr von KlausM81
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Simon_Dredd: Hausaufgaben gemacht...lol, Reifenschonend fahren....sicher...dann brauch ich mir kein Motorsport anschauen, wenn stest der gewinnt der seine Reifen besser einteilt. Wo bleibt da der Racefaktor? Reifen und Spirtfahren? Sollte den Leuten auf deutschlands Straßen vorbehalten sein...und nicht in der möchtegernkönigsklasse des Motorsports. Demnächst werden noch Umweltplaketen vergeben und wer am sparsamsten fährt, bekommt Bonuspunkte oder wie?
Kommentar ansehen
14.05.2012 03:03 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Devils_Eye: "Und was is nu Jolly?
Kein Argument mehr?
Naja Schweigen ist auch ein Argument"

Also erstmal: Wann ich Zeit und Lust dazu habe dir zu antworten, musst du schon mir überlassen.
Ich habe manchmal auch besseres zu tun, als mich mit Clowns zu unterhalten....
Ein bisschen mehr als 24 Minuten könntest du schon warten, zumal dein Antwort ja auch nicht schneller kam.... ;-)

Und nun zum Thema:

"Wer lesen kann, ist klar im Vorteil"

Dann lies nochmal deinen eigenen Text durch.

"Teams wie Sauber, Lotus und Williams."

Ach?
Perez, der Sensationszweite von Malaysia? Wo war der einen Rennen später in Shanghai? Auf 11, hinter seinem Teamkollegen Kobayashi. Ein Rennen später in Bahrain wieder auf 11, diesmal wenigstens 2 Plätze vor seinem TK. Dieses Rennen war er wenigstens im Qualifying auf 5, aber wohl auch nur deshalb weil drei Fahrer auf eine schnelle Runde verzichtet haben um Reifen zu sparen(!) und einer zurückgestuft wurde.
Maldonado: 13., 19., 8., Startplatz 17. danach Reifenschaden. Und heute ein recht ungefährdeter Sieg.....einfach so....

Lotus: 7./- , 5./-, 14./6., 2./3., 3./4. Immerhin in den letzten Rennen etwas konstanter, der Lotus scheint ja wirklich gut zu gehen. Trotzdem sehe ich nicht, dass sie besser als z.B. RedBull wären....die waren öfter unter den Top6...

Was war den mit Räikkönen in China? Von Platz 2 auf Platz 14 in den letzten 9 Runden? War da das Auto plötzlich reifenmordend?

"Der Einfluss der Reifen, stimmt nicht."

Erstaunlich, du bist wohl der Einzige, der das immer noch nicht einsieht, worüber sich sogar die Fahrer selbst einig sind. Selbst Rosberg hadert nun damit, nachdem er, als es für ihn gut lief, sich noch eifrig mit Pirelli verbrüderte.

"Oder warum haben Teams wie Sauber nie Probleme damit bekommen?"

Siehe oben. Gerade Sauber hat extrem schwankende Ergebnisse, auch die kriegen die Reifen nur per Zufall richtig ans Arbeiten. Oder siehe Räikkönen in Shanghai....

"Was war mit Button beim Bahrain GP? Richtig Reifen geplatzt. Warum? Das Auto ist zu Aggo gebaut und hat ein reifenverschleiss wie sonst was."

Ah ja...Du weißt weshalb der Reifen geplatzt ist? Nicht weil er irgendwo drüber gefahren wäre, oder weil er ihn zu lange gefahren hatte, nein der Wagen ist schuld. Der Wagen, der McLaren in Melburne auf 1 und 3 brachte, in Sepang die Doppelpole, in Shanghai auf 2 und 3, und selbst in Spanien zur eigentlichen Pole reichte und Hamilton vom letzten Startplatz auf den 8. nach vorne brachte....?

Und du behauptest, McLaren oder RedBull hätten nur "einmal was hinbekommen"? LOL

"Ein Kobayashi ist heute ohne Probleme auf 5 gefahren "

Na, und wo war er bei den beiden Rennen davor?
Merkt man nicht, dass diese Schwankungen etwas arg zufällig sind? Mal super, dann wieder nicht mal in den Top10....

"Das Maldonado gewonnen hat war KEIN GLÜCK, sondern KÖNNEN."

Ja, Maldonado kann fahren. Aber wieso hat er sein Können nicht in den Rennen davor unter Beweis gestellt? Warum nur heute? Wenn das Auto doch so gut und so reifenschonend ist...

"Glück ist es nur wenn ich ohne mein Zutun das Rennen gewinne"

Nein. Glück ist es ganz offensichtlich, die Reifen so hinzubekommen, dass sie vernünftig funktionieren. Oder warum hat Maldonado nicht bereits in den Rennen zuvor eine gute Platzierung eingefahren?

Wenn bessere Fahrer ihr Potential nicht ausschöpfen können, weil ihnen sonst die Reifen zu schnell kaputt gehen, dann hat das ab einem gewissen Grad nichts mehr mit Rennsport zu tun. Ich hätte gerne gesehen, wie Räikkönen den Vettel noch angegriffen hätte, die letzten Runden ein schönes Duell und evtl. sogar ein Sieg für Kimi. War nur leider nichts, weil ihm die Reifen einen Strich durch die Rechnung gemacht haben.

Die Ansage lautet: Lass dich nicht auf ein Duell ein, das schadet nur den Reifen. Überleg dir gut, ob du im Qualifying echt noch eine schnelle Runde fährst, ob Rang 9 nicht besser ist als Rang 5....Toll, echt super...das ist Rennsport....!

"Ach übrigens. Als Vettel letztes Jahr immer nur gewonnen hat, war das nur Glück? Wo warst du hier? Hab ich nie was lesen können. "

Das fragt mich jemand, der seit 20.04.2012 hier angemeldet ist? Was und wie oft hätte ich deiner Meinung nach schreiben sollen? Vettel hatte das beste Auto und fuhr besser als Webber. Punkt.

"Ach nochwas: Natürlich seid ihr nur sauer, weil ihr alle Fanboys seid."

Ah ja...Na, dann sag mir mal, für wen ich der Fanboy bin? :-))

"Wie arrogant kann man eig sein, zu behaupten man wäre die bessere Manschafft gewesen, obwohl man so ne Klatsche bekommen hat?????"

Und das habe ich wo geschrieben?
Bringst du hier aus Frust zwei Themen durcheinander?

"Die konnten es nur nicht zugeben das Dortmund eine Weltklasse Mannschaft geworden ist."

Naja, warten wir mal auf die nächste CL-Saison...


"JollyRoger du und auch die anderen. Ihr seid einfach nur noch peinlich "

Denkst du allen Ernstes, Beleidigungen unterstreichen deine falschen Annahmen und Behauptungen?
Kommentar ansehen
14.05.2012 03:34 Uhr von Timmer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Devils_Eye: Richtig gut, immer schön alles Sortieren nach Fanboys usw. und rumschreien, dass " unser Idol" Vettel nicht gewinnt...oh wart mal, er ist mit Alonso Platz 1 in der Wertung, warum schreien wir dann überhaupt?


Die Reifen sind einfach die Hauptursache dafür, dass die Saison sehr komisch verläuft. Ich mag es auch wenn mal nen Underdog zuschlägt und mal gewinnt oder aufs Podium fährt, allerdings ist es ziemlich jämmerlich wenn man sich mit dem Gedanken abfinden muss, dass die Reifenwahl stark ausschlaggebend war. Natürlich hat Maldonado ne wirklich gute Leistung hingelegt, doch auch nur weil die Meisten einfach zuviel Reifenverschleiß haben in gewissen Situationen und das dies noch unglücklicherweise auf jeder Strecke anders ausfällt.

Viele haben ihren kompletten Satz an weichen Reifen schon in Q1 oder Q2 verballert, andere wiederum scheißen auf die Platzierung, sparen nen Reifensatz und machen kein Q3 mit. Das geht doch keinen mehr in den Kopf hinein, dass man lieber von Platz 10 oder so startet und nen Satz Reifen spart als paar Plätze mehr vorne zu starten.

Und zum Thema Hausaufgaben gemacht: Du glaubst doch nicht wirklich, dass Teams wie Ferrari, Mclaren, Mercedes, Red Bull, jahrelang Erfolgreich, auf einmal ZU DUMM sind nen gescheihtes Auto hinzustellen?

Dazu sagst du, dass Sauber nen guten Job gemacht hat, da sie ein reifenschonendes Auto haben. Ja, reifenschonend stimmt, jetzt vergisst du aber das Problem: Wirds zu heiß oder zu kalt kannste dir das Auto quer in dein Allerwertesten schieben, dann müssen die nämlich auch auf Sparflamme fahren so wie in China (kalt) und Bahrain (heiß) und schaffen es dann auch nur ins Mittelfeld zu fahren.

Guck dir halt mal einige Reifen an die nen ganzes Rennen mitgemacht haben. Da kannste gut was abreißen was da zerfetzt dran hängt.
Raikkönen z.B. in China, war lange vorne dabei, aber musste dann Reifen sparen und wurde dann nach Platz 14 durchgereicht.

Problem auch: Wer länger alleine Fahren kann hat extremeren Vorteil als damals. Denn, Überholmannöver und Versuche zwingen dem Fahrer zu einer aggresiveren Fahrweise. Machst du das 10-20 Runden mit, ist der Reifen schneller hinüber als du denken kannst. Du kannst aber auch net 20 Runden hinter einen hergurken und warten bis der mal Platz macht...(da war der Vorteil von Maldonado, er hatte freie Bahn und konnte so seine Reifen optimal nutzen, er musste nur noch die Karre stabil auf der Strecke halten)



Und genau das ist mit eines der Probleme, warum die Formel 1 so langweilig geworden ist und pass mal auf was ich jetzt sage, es wird deine Fanboy Theorie ins Wanken bringen: Die letzte Saison war schon extrem langweilig. Oh, da war ja was, Vettel wurde eindrucksvoll Weltmeister...



Und dann kannste mit irgendwelchen Bayern shitthemen. Au mann, ich bin auch Bayern Fan und pass auf, jetzt noch was krasses: Ich bin froh das der BVB so stark ist, denn gesunde und starke Konkurrenz macht erst alles so richtig spannend! Und ich hoffe, dass der BVB nicht einbricht sondern nein, besser wird und mithalten kann! Am besten wär sogar noch ne dritte Mannschaft die mit dem BVB gleichziehen kann, dann wärs mal richtig geil!



Meine Herren ey.


Will wieder Formel 1 wo die bis zum geht net mehr am testen sind, um perfekte Rennergebnisse zu erzielen. Tankstrategien, zweiten Reifenhersteller und keine Regeln die alles auf Einheitsbrei auslegen...
Kommentar ansehen
14.05.2012 13:00 Uhr von Slingshot
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Devils_Eye: Deine Aussage ist doch Hundefutter. Die Formel 1 ist die Königsklasse, da geht´s um Rennen, um Hochgeschwindigkeitsrennen! Egal wie sehr der Reifen und der Treibstoff verheizt wird, das sind alles Nebensächlichkeiten. Kopf an Kopf Rennen bei 300 KmH ist wichtig. Wer hat die bessere Strategie? Die bessere Taktik?

Aber ich schau mir den Käse doch nicht an, damit ich sehe, wie da ein paar Formel 1 Wägen rumschleichen um Reifen zu schonen!? Als nächstes dann möglichst spritsparend fahren, maximal 3 Liter auf 100 Kilometer.

Verdammt, wenn ich ein paar Omas nehme und die in Ladas stopfe, dann ist deren Rennen schneller als die Formel 1 momentan.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?