13.05.12 09:59 Uhr
 3.887
 

Freibier? - Nix da: Das sind die kuriosesten irreführendsten Kneipen-Schilder

Eine bekannte englische Webseite hat nun eine Ansammlung der kuriosesten und gleichzeitig irreführendsten Kneipenschilder der Welt zusammengestellt.

Auf einem Foto sieht man beispielsweise, wie eine Kneipe mit "Free Beer" (Freibier) wirbt. Schaut man aber genauer hin, handelt es sich dabei jedoch nur um "Free WiFi" (freies WLAN) und "Great Beer" (großartiges Bier).

Auf einem anderen Kneipenschild stellt der Barbesitzer direkt klar, dass es sich um Falschwerbung handelt. "Free Beer, Topless Bartenders And False Advertising", heißt es auf seinem Schild.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: England, Werbung, Bier, Schild, Kneipe, Freibier
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2012 09:59 Uhr von Crushial
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
In der Quelle sind wie immer weitere lustige Fotos zu sehen. Wer mal zünftig seine Lachmuskeln strapazieren will, kann einen Blick darauf werfen.
Kommentar ansehen
13.05.2012 21:35 Uhr von VaultMusik
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
immer wenn man denkt.. " das ist die schlechteste News ever" muss man nur auf den nächsten Tag warten... echt traurig
Kommentar ansehen
25.05.2012 10:01 Uhr von Acetyl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach, der (Original) Bericht ist ja tatsächlich ganz amüsant, nur leider hat der Autor nicht ganz begriffen, was "News" sind.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?