12.05.12 19:19 Uhr
 388
 

Moskau: Frau im Bus mit Kebab-Spieß niedergestochen

Im Süden der russischen Hauptstadt Moskau ereignete sich am gestrigen Freitag eine blutige Tat.

Bei einem Streit zwischen zwei Frauen in einem überfüllten Bus zog eine plötzlich einen Kebab-Spieß und stach diesen der anderen in den Rücken.

Der Busfahrer verriegelte sofort die Türen und rief die Polizei. Die 52-Jährige kam sofort ins Krankenhaus und verstarb wenig später an ihren Verletzungen. Die Täterin muss nun mit einer Haftstrafe von bis zu 15 Jahren rechnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Moskau, Bus, Körperverletzung, Kebab, Spieß
Quelle: www.foxnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell