12.05.12 19:03 Uhr
 1.530
 

Fast 7.000 Euro: Samsungs brandneuer OLED-TV wird noch teurer als der von LG

LG hat vor Kurzem mitgeteilt, dass der brandneue 55-Zoll-Fernseher mit der neuen OLED-Technik umgerechnet rund 6.000 Euro kostet (ShortNews berichtete). Nun hat auch Samsung mitgeteilt, wie viel das hauseigene Gegenstück kosten soll. Demnach wird Samsungs TV noch teurer werden.

8.800 US-Dollar oder umgerechnet 6.800 Euro möchte Samsung für seine 55-Zoll-Variante haben. Der TV soll im zweiten Quartal auf den Markt kommen. Wer nun aber hofft, dass sich die Preise der OLED-TVs schnell auf dem Niveau von herkömmlichen LCD- und Plasma-TVs einpendeln, wird enttäuscht sein.

Samsung erklärte, dass mindestens drei Jahre vergehen werden, bis OLED-Fernseher in einigermaßen bezahlbare Preisregionen für "Normalsterbliche" rutschen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Euro, TV, LG, OLED
Quelle: www.computerbase.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"
Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2012 20:45 Uhr von 1234321
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
Was nutzt der schöbste TV, wenn von den Sendern nur MÜLL und SCHEISSE
ausgestrahlt wird ??
Kommentar ansehen
12.05.2012 22:24 Uhr von kingoftf
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Bohlen, Klum, Wittler und Co. in Super-HD.

Wenn man Sch**** anmalt und Schokolade draufschreibt, schmeckt das immer noch nach Sch*****
Kommentar ansehen
13.05.2012 01:39 Uhr von gmaster
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@1234321: Als ob ich einen Fernseher hole um damit TV zu gucken, lol. TV gucke ich seit 4 Jahren nicht, nur zocken und PC ;)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?