12.05.12 16:11 Uhr
 402
 

Gerichtsurteil: CIA-Bericht zu Schweinebucht-Invasion in Kuba darf geheim bleiben

Im Jahre 1961 fand die Schweinebucht-Invasion in Kuba statt. Der US-amerikanische Geheimdienst CIA hatte die Berichte als geheim eingestuft und sie unter Verschluss gehalten.

Mehr Transparenz in der Regierungsarbeit forderte die Organisation Security Archive und verklagte die CIA, um eine Offenlegung der Berichte zu erreichen. Ein US-Gericht gab der CIA nun recht und begründete dies damit, dass es sich bei dem Bericht nur um einen Entwurf handele.

Der vorläufige Bericht habe, laut Angaben der CIA, noch nicht einmal die ersten Phase eines mehrstufigen Verfahrens zur inhaltlichen Prüfung beendet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RonVaradero
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bericht, CIA, Kuba, geheim, Gerichtsurteil, Invasion
Quelle: www.nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron
Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Wettrüsten Nordkorea und USA: Kim ordnet Massenproduktion für Abwehrrakete an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2012 16:15 Uhr von ZzaiH
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
kein wunder: die schaffen es in 50jahren nicht nen bericht zu schreiben, kein wunder das die invasion der schweinebucht gescheitert ist...
btw: wie hoch ist der etat dieser organisation..?
Kommentar ansehen
12.05.2012 16:55 Uhr von polake
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Die Akten zu 9/11: werden wohl auch nie offengelegt werden...schade

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?