12.05.12 15:19 Uhr
 177
 

Gerüchte um iTV angefacht - Foxconn-Chef bestätigt Apple-Fernseher

Auftragshersteller Foxconn hat die Existenz von Apple-TV bestätigt. Die Gerüchte um das TV-Projekt Apples sind nicht mehr abgerissen, seit Steve Jobs kurz vor seinem Tod geäußert hat, er habe das Problem für eine einfache Steuerung für einen Fernseher knacken können.

Terry Gou, Chef von Foxconn, die für Apple auch das iPhone und das iPad herstellen, hat nun ernst zu nehmende Gerüchte in die Welt gesetzt. Er sagte, dass sich Foxconn schon auf die Produktion des Apple-Fernsehers iTV vorbereite.

Foxconn weiß wohl frühzeitig über neue Geräte von Apple Bescheid. Wahrscheinlich ist auch, dass es sich beim Apple-Fernsehen um "iTV" handeln könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Chef, Apple, Fernseher, Foxconn, iTV
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2012 15:26 Uhr von r3c3r
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
What the? "das Problem für eine einfache Steuerung für einen Fernseher"

Die Amis haben sogar Probleme ne Fernbedienung zu bedienen oder was?
Kommentar ansehen
13.05.2012 13:22 Uhr von merjon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und die Glotze: entscheidet dann was man wann ansehen darf?
Wenn der Film nicht auch im Apple Store erhältlich ist, bleibt der Bildschirm schwarz.



Wer Ironie und Sarkasmus findet darf ihn behalten.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bombardier streicht 2.500 Stellen in Deutschland
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
USA: Astronaut John Glenn ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?