12.05.12 14:03 Uhr
 275
 

Weltraumteleskop Herschel fotografiert Geburtsstätte von Sternen

Astronomen haben mit dem größten Weltraumteleskop "Herschel" in die aktivste "Sternenfabrik" der Milchstraße geblickt.

Der Staub- und Gasnebel Cygnus-X befindet sich im Sternbild Schwan und liegt 4.500 Lichtjahre entfernt von der Erde. "Herschel" erblickte frisch geformte Riesensonnen, kühle rotschimmernde Saatkörner für einstige Sterne und ein prägnantes Gas- und Staubband, das an einen Schwanenhals erinnert.

Das Teleskop erspähte die Objekte im unsichtbaren Infrarotlicht. Das bedeutet, dass sie in Falschfarben dargestellt werden. Nur so können Objekte, Gas- und Staubwolken erspäht werden, welche im sichtbaren Licht unsichtbar wären.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Blick, Geburt, Sonne, Stern, Weltraumteleskop, Herschel
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?