12.05.12 12:44 Uhr
 1.363
 

Schlechte Arbeitsbedingungen bei Amazon in Rheinberg: Ver.di macht mobil

Die Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di hat die Arbeitsbedingungen bei Amazon in Rheinberg kritisiert. Die Vorgesetzten würden ihren Mitarbeitern gegenüber respektloses Verhalten an den Tag legen und Hetze und Leistungsdruck würden den Arbeitstag bestimmen.

Ein Mitarbeiter berichtete, dass er sicherlich 20 bis 30 Kilometer pro Tag gelaufen sei. Sein Scanner sagte ihm aber immernoch, dass seine Leistung nicht ausreiche. Ver.di will nun mittelfristig in Rheinberg einen Betriebsrat einsetzen. Dafür wurde Informationsmaterial an die Beschäftigten verteilt.

Bereits vor einigen Wochen war Ver.di zu einer Blitzaktion in Rheinberg gewesen. "Menschenwürdige Arbeitsplätze - auch bei Amazon". So lautet die Forderung von Ver.di. Die Aktion der Gewerkschaft wird von den Grünen in Rheinberg begleitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kritik, Protest, Amazon, Arbeitsbedingung, Rheinberg
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus
Teilzeitarbeit in Deutschland immer beliebter - Vollzeit nimmt ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2012 13:04 Uhr von Anima_Amissa
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Vorgesetzten würden ihren Mitarbeitern gegenüber respektloses Verhalten an den Tag legen und Hetze und Leistungsdruck würden den Arbeitstag bestimmen."
Erinnert mich an meine Zeit im Call-Center...
Kommentar ansehen
12.05.2012 13:25 Uhr von syndikatM
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
besser 20 km am tag laufen, als < 1 km am tag, wie die meisten deutschen.
Kommentar ansehen
12.05.2012 14:31 Uhr von Der_Korrigierer
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@WegMitFerkel: Dann wander du doch mal in deinem Tempo durch das Lager deines Arbeitgebers. Die Probezeit überstehst du gewiss nicht - nicht mal den ersten Monat :) Da musst du mit so strammem Schritt laufen, dass da gute 30-35 km/Tag auf der Uhr stehen. Pakete packen sich nicht von allein.

Und ja, es ist kein Problem, einen ganzen Arbeitstag lang mit ~6 km/h durch Regale zu huschen und zu packen. Habe ich drei Monate lang als Aushilfe gemacht. Die ersten zwei Wochen waren anstrengend für die Beine, aber danach ging es wie von selbst. Dafür muss man wirklich kein Sportler sein. Richtiges Schuhwerk, Essen und Trinken... fertig ist die Laube.

[ nachträglich editiert von Der_Korrigierer ]
Kommentar ansehen
12.05.2012 14:36 Uhr von hans_peter003
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@WegMitFerkel: Du bist da in Hallen unterwegs, auf einer waagrechten Fläche ohne Steigungen, das ist nicht wie wandern!

Ich hab selbst mal am fließband in der produktion malocht, da ist es völlig normal 15-20km am Tag zu laufen.

du musst in 8 stunden200x100meterbahnen laufen, hast pro bahn 40 sekunden zeit, easy!

[ nachträglich editiert von hans_peter003 ]
Kommentar ansehen
12.05.2012 17:48 Uhr von Michael7