12.05.12 12:21 Uhr
 5.367
 

Gegen gaffende Zoobesucher: Schimpanse sammelt Steine für Überraschungsangriff

In einem Zoo in Schweden gibt es einen Schimpansen, der sich offenbar von gaffenden Zoobesuchern belästigt fühlt. Noch bevor der Zoo die Pforten öffnet, legt er sich ein Arsenal an Steinen zurecht.

Schilder warnen die Besucher vor den Angriffen, Verletzte soll es aber noch nicht gegeben haben. Schon seit zehn Jahren attackiert der Schimpanse zu neugierige Besucher mit Steinen, doch seine Angriffstechnik hat sich mit der Zeit weiterentwickelt.

Anfangs drohte er deutlich, bevor er mit dem Angriff begann. Heute versteckt er seine Steine vor den Besuchern unter einen Heuhaufen. Wenn dann ein unliebsamer Besucher ihn anstarrt, heuchelt der Schimpanse Unschuld, bevor er plötzlich seinen Überraschungsangriff startet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: uhrknall
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Waffe, Besucher, Stein, Schimpanse
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2012 13:03 Uhr von Hodenbeutel
 
+59 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, würden die meisten Menschen nicht anders machen in der Situation ^^
Kommentar ansehen
12.05.2012 13:29 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.05.2012 13:42 Uhr von Suzaru
 
+6 | -57
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.05.2012 15:16 Uhr von Paganini
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Werfen: Interessant dabei ist natürlich auch, dass es extrem wenige Affenarten gibt, die überhaupt irgendwas werfen können. Werfen ist nämlich ein komplexer Bewegungsablauf, den eigentlich nur wenige Menschenaffen beherrschen.
Kommentar ansehen
12.05.2012 17:57 Uhr von mpex3
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Sind eigentlich nur noch: 15 jährige, asoziale spacken hier bei SN unterwegs?

Der Tag an dem die Unterschicht einen internetanschluss bekam ist der Anfang vom Ende des selbigen gewesen.
Kommentar ansehen
12.05.2012 22:02 Uhr von Achtungsgebietender
 
+1 | -18
 
ANZEIGEN