12.05.12 10:41 Uhr
 463
 

Es liegt am Gang: Forscher untersuchen, wie man es umgeht, Kaffee zu verschütten

Forscher von der Universität California in Sant Barbara haben nun untersucht, wieso man beim Tragen einer Tasse Kaffee diesen fast immer verschüttet. Ihrer Studie gaben sie den Namen "Gehen mit Kaffee - Warum schwappt er über?". Dieses Phänomen untersuchten sie in verschiedenen Experimenten näher.

Sie beobachteten eine Person mit unterschiedlicher Ganggeschwindigkeit, unterschiedlicher Füllhöhe der Tasse und mit dem Focus auf die Tasse oder den Boden. Eine Kamera filmte die Bewegung des Kaffeeträgers und ein Sensor an der Tasse registrierte wann der Kaffee überschwappte.

In der Regel schwappte er zwischen dem siebten und zehnten Schritt über. Sie kamen letztendlich zu dem Ergebnis, dass man die Tasse nicht bis oben hin voll machen, langsamer gehen und auf die Tasse statt den Boden schauen soll, um erfolgreich ans Ziel zu gelangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Kaffee, Gang
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2012 12:01 Uhr von CrazyCatD