11.05.12 20:30 Uhr
 1.763
 

Ausbilder der US-Armee erwägt "totalen Krieg" gegen Muslime

Ein Offizier der US-Armee hat während einer Ausbildung für Soldaten den "totalen Krieg" gegen Muslime in Betracht gezogen. Nach Angaben des Magazins "Wired" wurde von Massenmorden an Muslimen gesprochen.

Der Ausbilder hatte in einer Präsentation von Möglichkeiten gesprochen in Saudi-Arabien eine Hungersnot auszulösen oder die heiligen Städte Medina und Mekka zu vernichten. Gleichzeitig gestand der Offizier ein, dass seine Erwägungen in den Augen einiger Menschen wohl "politisch nicht korrekt" seien.

Die militärische Führung reagierte auf die Berichte mit Entsetzen. Über Konsequenzen für den Ausbilder gibt es keine Aussagen.


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik / Ausland
Schlagworte: Krieg, Muslime, US-Armee, Ausbilder
Quelle: www.pnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2012 21:07 Uhr von Pils28
 
+16 | -14
 
ANZEIGEN
Die U.S.A täten gut daran, solch schrägen: Tendenzen viel stärker zu bekämpfen, bzw aus ihren Streitkräften fernzuhalten. Klar, ist das nur eine logische Folge von Patriotismus auf hohem Niveau und Mangel an politischer Bildung. Aber auch das ist hausgemacht und wohl gewünscht. Nicht wundern, wenn dann wieder so wenig Feingefühl gezeigt wird und Korane auf afghanischem Boden verbrannt werden.
Kommentar ansehen
11.05.2012 21:48 Uhr von Wolfsburger
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Das Rad dreht sich endlos weiter: Für die Römer waren es die Christen, für die Christen die Heiden, für die Engländer die Franzosen, für den Moslem die Unwürdigen, für Adolf die Juden, für den Amerikaner alle mit benötigten Rohstoffen....die Masche ist immer die gleich, nur die Parteien und Gründe ändern sich.
Kommentar ansehen
11.05.2012 21:53 Uhr von GangstaAlien
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.05.2012 22:00 Uhr von usambara
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Antimuslimische Gotteskämpfer-Zellen in der US-Armee?
„Es ist also Zeit für die Vereinigten Staaten unsere wahren Absichten deutlich zu machen. Diese barabarische Ideologie wird nicht länger toleriert. Der Islam muss sich ändern oder wir werden ihm seine Selbstzerstörung erleichtern.“
Internationale Gesetze, welche die Zivilbevölkerung im Krieg beschützt, seien nicht länger von Bedeutung, so Dooley, der mit Verweis auf Dresden, Tokyo, Hiroshima und Nagasaki die Zerstörung der religiösen Städte Mekka und Medina als Teil eines vierphasigen Krieges zu legitimieren versucht. Zwar seien solche Aktionen, die er in Erwägung ziehe, für viele politisch nicht korrekt, aber dem Westen bleibe wenig Entscheidungsfreiheit in dieser Sache, so Dooley, „außer einen totalen Krieg zu führen“.
http://www.wired.com/...
http://www.wired.com/...

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
11.05.2012 22:09 Uhr von usambara
 
+10 | -16
 
ANZEIGEN
@GangstaAlien: ganz ehrlich: dann lieber die, als so was wie du!
Blick mal 60 Jahre zurück, da waren es die Juden.

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
11.05.2012 22:37 Uhr von syndikatM
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
er wird mit konsequenzen rechnen müssen. umgekehrt denken 1,2 milliarden fachkräfte so gegen den rest der welt.
Kommentar ansehen
11.05.2012 22:48 Uhr von benjaminx
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Joo: Der sollte auch genau beobachtet werden.
Kommentar ansehen
11.05.2012 23:28 Uhr von CoffeMaker
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
"ganz ehrlich: dann lieber die, als so was wie du!
Blick mal 60 Jahre zurück, da waren es die Juden."

Soso, wenn in 100 Jahren dann die Nichtmoslems in Europa gejagd werden ziehst du das vor. Na da weiß man doch gleich aus welcher Ecke du stammst.
Und es wird so kommen, der Islam wird sobald er die Mehrheit hat eine Koexistenz nicht tolerieren sondern die Herrschaft anstreben und dann wirds duster hier für die Nichtmoslems.
Kommentar ansehen
12.05.2012 00:15 Uhr von usambara
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
@CoffeMaker: dann schließe dich den Nazis der NSU an, ziehe von Stadt zu Stadt und ballere türkische Döner-Verkäufer ab.
Extremisten gibt es in alle Kulturen (mal mehr-mal weniger)- die
gilt es zu bekämpfen und zwar nur die.
Eine Koexistenz zwischen Moslems und Christen gibt es seit Jahrhunderten im Nahen Osten. Im Libanon regieren Christen
sogar zusammen mit der islamistischen Hisbollah das Land.
Kommentar ansehen
12.05.2012 00:29 Uhr von maxklarheit
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
was fürn witz: mekka oder medina bitte bitte wagt es nur einen Stein hinzuschmeißen schon ist 3. Welt Krieg versprochen!
Kommentar ansehen
12.05.2012 00:53 Uhr von Akaste
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@maxklarheit: um einen Weltkrieg zu führen braucht man schon ein relatives Mächtegleichgewicht, was wollen die machen, mit Datteln werfen?
Wenn das passieren würde, würde das wohl nur die Moslems selbst jucken, und die Länder die von denen Regiert werden, kann man ja wohl unter Ulk verbuchen.

Natürlich ist das jetzt hypothetisch, hoffe nur, dass von den Amis dann doch keiner so blöd ist und den lustigen Stein, um den alle Ringelreihe spielen, dort unten in Stücke schießt, man mag von andern Kulturen halten was man will, deren Heiligtümer zu zerstören wäre unter aller Sau.
Kommentar ansehen
12.05.2012 00:55 Uhr von jamara
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
was hast du denn für ein film geguckt
treum weiter du psycho!
Kommentar ansehen
12.05.2012 03:25 Uhr von Budweiser
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
so schlimm das klingen mag aber meiner meinung nach wäre die welt ohne moslems (insb. islamisten) besser dran.
das sage ich als ehemals christlicher agnostiker, der den koran gelesen hat und auch in der türkei, in marokko und in tunesien war, um dort die "tolerante" art des islams kennenzulernen.
Kommentar ansehen
12.05.2012 08:28 Uhr von Bleissy
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
hmmm: iss ne option ..... die pläne giebt essicher auch genau wie die pläne endlich für einen ausgleich zu sorgen ..... aber sowol als auch würde mann daran kein geld mer verdienen also gehts so weiter wie bisher
Kommentar ansehen
12.05.2012 09:26 Uhr von DrOtt
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Bedenkt dass der Feind die selben Szenarien durchspielt und übt...

Wenn der Nachbar, die Straße runter, plant mich zu vernichten, dann ist es doch nur logisch dagegen Maßnahmen zu ergreifen...

Dies gilt für beide Seiten!

Aber als europäischer Katholik habe ich in der einen Ideologie schlechte Karten, somit liegt es auf der Hand, dass ich die Amis unterstütze, wenn auch nur wiederspenstig. Deren Aufrüstung und kriegerische Grundhaltung verhindert, dass die halbe Welt über uns einbricht und uns unseren Wohlstand nimmt...

Ich habe keine lust auf die Sharia... und deswegen sollte man alle Mittel in erwägung ziehen, diese zu verhindern...
Kommentar ansehen
11.06.2012 19:11 Uhr von Kurioso
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Zitat: "Ausbilder der US-Armee erwägt "totalen Krieg" gegen Muslime."

Dann soll der Ausbilder mal kommen. 1.5 Milliarden gegen 1 ist aber so gut wie aussichtslos.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht