11.05.12 19:08 Uhr
 76
 

Positive US-Wirtschaftsdaten stoppen die Talfahrt der Ölpreise

Zum Wochenschluss am heutigen Freitag sorgten positive Wirtschaftsdaten aus den Vereinigten Staaten von Amerika für Ruhe an den Ölmärkten.

Am Freitagmittag sah es noch so aus, als ob die Ölpreise auch am achten Tag in Folge die Talfahrt fortsetzen würden. Doch dann wurde der Abwärtstrend gestoppt.

Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Sorte West Texas Intermediate 97,10 US-Dollar, das waren 0,02 US-Dollar mehr als am Donnerstag. Nordseeöl der Sorte Brent (Juni-Kontrakt) gab lediglich um 0,04 auf 112,72 US-Dollar nach.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Ölpreis, Barrel, Talfahrt, Wirtschaftsdaten
Quelle: www.ka-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2012 09:28 Uhr von DrStrgCV
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Benzinpreis: Super, dann wird der Sprit gleich wieder teuerer.

Die Welt ist süchtig nach Öl und Energie, gezielt verursacht durch die Oligarchie einiger Konzerne.
Geschmierte Politiker die schön brav nichts machen, ihre Milliönchen einziehen und Medien die uns eine tolle rosa Welt vorgaukeln.

Hoffentlich passiert im Dezember etwas was das ganze af 0 zurücksetzt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?