11.05.12 18:03 Uhr
 675
 

Serkan Tören (FDP) will Salafisten im Zweifel ausbürgern

Serkan Tören, integrationspolitischer Sprecher der FDP, setzt sich dafür ein, dass man Salafisten notfalls die deutsche Staatsbürgerschaft wieder entziehen solle.

Wer bei seiner Einbürgerung seine Loyalitätsbekundung auf das Grundgesetz nur als Lippenbekenntnis abgegeben hat, verliert das Recht, Deutscher zu sein, so Tören.

Besonders weil Deutschland ein offenes Land sei, kann niemand willkommen sein, der diese Offenheit bedroht oder beseitigen will, meint Tören. Wer offen gegen unsere freiheitlich demokratische Grundordnung arbeite, müsse, wenn möglich, ausgebürgert werden, so die Meinung Törens.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 24slash7
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, Zweifel, Salafist, Staatsangehörigkeit, Serkan Tören, Entziehen
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2012 18:05 Uhr von Borgir
 
+22 | -7
 
ANZEIGEN
ich weiß nicht mehr wer: den Spruch geprägt hat bei SN (steht unter irgendeiner Salafisten-News) aber seither muss ich, wenn ich diese Bezeichnung höre immer wieder dran denken:

wenn salafisten salafisten fisten fisten salafisten salafisten

Danke, an wen auch immer, für diesen Spruch, einfach genial!!

Zur News: Klar ausbürgern, eine Schande, dass man sie eingebürgert hat.
Kommentar ansehen
11.05.2012 18:32 Uhr von Medix
 
+6 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.05.2012 18:40 Uhr von architeutes
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
....."nach der Wahl ist - vor der Wahl.....".
Kommentar ansehen
11.05.2012 18:41 Uhr von thatstheway
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ Medix: ich denke er kennt das GG , aber sicher es ist "fishing"
für Wählerstimmen.
Aber ich denke der kennt auch die anderen Gestze die es ermöglichen die Staatsbürgerschaft wieder abzuerkennen,
sonst würde er so etwas nicht sagen.
Kommentar ansehen
11.05.2012 18:46 Uhr von usambara
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
wohin schiebt man dann die Staatenlosen ab? Oder werden sie im DutyFree am Flughafen lebenslang geparkt?
Wenn man dem Wahabismus/Salafismus wirksam bekämpfen
will, sollte man Tankstellen meiden. In Saudi Arabien ist das Staatsreligion, von dort aus fließen die Gelder in alle Welt.
Kommentar ansehen
11.05.2012 18:56 Uhr von BoscoBender
 
+2 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.05.2012 19:10 Uhr von Alice_undergrounD
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
recht hat der mann: das geile ist, ihm können sie (die ganzen gutmenschen und so) schlecht mit der nazikeule eins drüberziehn :D

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
11.05.2012 19:12 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Zwei: Tage vor der Wahl bei uns in NRW, die FDP versucht sich wieder beliebt zu machen und springt auf den Pro-NRW Zug auf.

Naja sie waren noch nie so besonders.
Kommentar ansehen
11.05.2012 19:18 Uhr von architeutes
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@osamaainsteroristobama: Immer die gleiche Leier von dir , geh mal zum Arzt.
Bis auf die Araber stehen bei dir ja alle auf der Liste , das
ist selbst hier ungewöhnlich.
Kommentar ansehen
11.05.2012 19:23 Uhr von sicness66
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Sehen wir es mal objektiv: Die Salafisten in Deutschland sind nicht verboten worden. Also will der gute Herr Menschen aus Organisationen, dessen Meinung er nicht vertritt und de facto legal sind, ausbürgern? Das ist also Deutschland 2012, wo wir mit Randgruppen von 3000 Mann nicht besser umzugehen wissen. Glückwunsch.
Kommentar ansehen
11.05.2012 19:47 Uhr von architeutes
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@sincess66: Dann gib du doch den entscheidenden Rat, wie wir mit
ihnen umgehen sollen in Deutschland 2012.


[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
12.05.2012 13:52 Uhr von bummerlunder
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
bin absolut kein fdp freund, aber: wo er recht hat, hat er recht.
Kommentar ansehen
13.05.2012 01:53 Uhr von ElChefo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Bosco: "Frage mich warum so gegen Moslems gehetzt wird... "

Irgendwie hetzt ja doch keiner gegen Moslems. Es wird gegen Menschen "gehetzt", die mit dem Grundgesetz und der freiheitlich demokratischen Grundordnung nicht zurecht kommen.

Wenn dir das nicht passt, tja, sorry, dann kannst du gehen. Wohin? Egal. Aber hier bleiben kannst du nicht. Das wäre ja rassistisch, von dir zu erwarten, das du rückhaltlos unsere Werteordnung anerkennen musst.

Nochmal in "Simpel":

Wer sich nicht an die Rechte aus Artikeln 1-20 des GG halten kann, hat in diesem Land nichts zu suchen. Wer dagegen ist, hat die Freiheit, zu gehen wohin seine Beine ihn tragen. Daran ist nichts rassistisches, um es nochmal zu wiederholen.

Deutschland bleibt Deutschland und wird nicht zu Germanistan (+Scharia). Streich dir das von der Backe.
Kommentar ansehen
14.05.2012 12:29 Uhr von Alh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bin: weder für FDP noch für Türken, geschweige denn für i-welche "integrationspolitische Gröhler".
Jedoch ist es unumgänglich solchen Extremisten ohne Wenn und Aber, SOFORT und ohne Umschweife die deutsche Staatsbürgerschaft zu entziehen.
Da gibt es kein "notfalls" und kein "wenn möglich".
Raus aus DE! Es gibt dein Grau, sondern nur Schwarz und Weiß.
Islam + Deutschland = Mission Impossible!
Kommentar ansehen
15.05.2012 14:51 Uhr von Seravan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
salamiefister: hab ich irgendwo hier auf sn gelesen!

Aber die idee ist gut. Immer raus mit solchen Kameltreibern

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?