11.05.12 17:12 Uhr
 183
 

Nvidia Geforce GTX 670 aus der Kepler-Reihe im Test

Der "Nvidia Geforce GTX 670" arbeitet anders als das Topmodell Geforce GTX 680 mit weniger Recheneinheiten und geringeren Taktraten.

1.344 Recheneinheiten leisten ihre Arbeit und takten mit 915 Megahertz, welches man dank der GPU-Boost-Technik auf 980 Megahertz kurzzeitig erhöhen kann. Der Grafikspeicher ist zwei Gigabyte groß und der Datenaustausch erfolgt mit 3.004 Megahertz per 256 Datenleitungen.

73 Bilder pro Sekunde werden mit DirectX-10-Spielen im Test erreicht, bei grafisch aufwendigeren DirectX-11-Titeln 71 Bilder pro Sekunde. Damit schlägt sie knapp den Mitstreiter von AMD, den "Radeon HD 7950". Der Preis liegt bei 460 Euro.


WebReporter: 3Pac
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Test, Nvidia, Reihe, Geforce, Grafikchip, Kepler
Quelle: www.computerbild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt
Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?