11.05.12 16:35 Uhr
 5.598
 

Japan: Reporterteam wagt sich in mysteriösen Selbstmordwald

In diesen japanischen Wald gehen viele Menschen, doch nur die wenigsten kommen wieder heraus: Aokigahara ist als der Selbstmordwald berühmt-berüchtigt geworden.

Das Reporterteam von "VICE" hat sich in den sagenumwobenen und mysteriösen Wald gewagt und eine Dokumentation zu dem Thema gedreht. In den letzten zwanzig Jahren hat man dort über 100 Leichen gefunden.

In einem "Meer von Bäumen" suchen sich die Selbstmörder ihren Platz, um ihren Leben ein Ende zu bereiten. Andere haben ihnen Wegweiser zurückgelassen, die es ihnen ermöglichen wieder herauszufinden, falls sie es sich doch noch anders überlegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Team, Selbstmord, Reporter, Wald, Dokumentation
Quelle: www.huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus
Kassel: Islamverein verboten, Moschee geschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2012 18:10 Uhr von NetCrack
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das Thema an sich klingt jetzt nicht sooo spannend, allerdings macht VICE extrem gute Reportagen und Dokumentation. Die waren u.a. auch schon im Iran, Nordkorea, Liberia und anderen abgeschotteten Ländern wo man sonst kaum hinkommt. Die Beiträge sind allesamt sehr sehenswert und das ist dieser dann vermutlich auch.
Kommentar ansehen
11.05.2012 18:19 Uhr von architeutes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@NetCrack: "wenn sie denn wieder auftauchen"
Kommentar ansehen
11.05.2012 18:22 Uhr von Bi-Ba-Butzemann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich war schon drin und es hat mich nicht gereizt ! =(
Kommentar ansehen
11.05.2012 18:28 Uhr von CrazyCatD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also über einen 2 Jahre alten Dokureport eine News zu bringen ist nicht so der Bringer, sie lief auch schon mehrfach hier im Fernsehen.

http://www.kotzendes-einhorn.de/...

zudem gibt es auch genug weitere seeiten mit Bildern aus dieser Doku

http://heulnicht.blogspot.de/...
Kommentar ansehen
12.05.2012 04:53 Uhr von iarutruk
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe mir das Video angeschaut. Da werden so viele Zelte gezeigt, die neueren Datums sind, sodass man die Zahl "100 in 20 Jahren", sehr stark anzweifeln muss. Selbst auch die vielen, vielen Bänder sind ein Indiz dafür, dass das wesentlich mehr sein müssen.


Ironie on: Warum umzäumt man denn diesen Wald nicht mit einer Starkstromleitung, dann könnte man wöchentlich die Leichen einsammeln und sie den Verwandten übergeben, damit die sie religionsgerecht beerdigen können. Ironie off:

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?