11.05.12 15:15 Uhr
 156
 

ProSieben: Nach der EM-Pause zwei weitere Staffeln von "Spartacus"

"Spartacus: Blood and Sand" erzielte so gute Quoten auf dem für ProSieben für Serien ungewöhnlichen Platz am Freitagabend, das man nach einer kurzen EM-Pause den Zuschauern zwei weitere Staffeln schenken wird. Bis zu 17,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe erzielte man mit der Serie.

Nach einer dreiwöchigen Pause während der Fußball-Europameisterschaft kommt die zweite Staffel als Prequel zur ersten Staffel daher. Aufgrund einer schweren Krebserkrankung von Hauptdarsteller Andy Whitfield dehnte man eine Flashback-Episode zu einer Miniserie aus.

In "Gods of the Arena" wird die Vorgeschichte des Hauses Batiatus und der Aufstieg des späteren Arenen-Superstars Crixus erzählt und spielt Jahre bevor Spartacus nach Capua kam und sich das große Amphitheater noch im Bau befindet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: EM, ProSieben, Pause, Spartacus
Quelle: www.dwdl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Comedian Niels Ruf postet geschmackloses Bild nach Attentat in Barcelona

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2012 15:24 Uhr von just.mic
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kleiner Fehler: Pro7 sendet demnächst die zweite Staffel, nicht zwei weitere.Die dritte Staffel läuft ja momentan noch bei RTL Crime.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?