11.05.12 14:37 Uhr
 1.642
 

"World of Warcraft"-Entwickler fährt 139 Millionen Dollar weniger Umsatz ein

"World of Warcraft" hatte im vergangen Jahr mit einem stetigen Rückgang der Abonnenten zu kämpfen gehabt. Gebessert hat sich das Problem noch nicht und die aktuellen Quartalszahlen zeigen die Auswirkungen.

So musste das Entwicklerstudio Blizzard satte 139 Millionen US-Dollar Umsatz einbüßen und machte daher nur noch 256 Millionen US-Dollar Umsatz. Im Vergleich zum Vorjahr lag man noch bei 395 Millionen US-Dollar.

Ob die kommende "World of Warcraft" -Erweiterung "Mists of Pandaria" die gesamte Situation auflockern wird, ist dabei fraglich. Immerhin haben 1,2 Millionen Leute, dem Spiel, den Rücken zugekehrt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: badSpy
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar, World, Entwickler, World of Warcraft, Warcraft
Quelle: www.mmo-spy.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"World of Warcraft": Neue Update-Strategie soll Spieler in Arbeit halten
"World of Warcraft": Nun müssen auch Spieler aus China Abo-Gebühren zahlen
Jamie Lee Curtis zockt "World of Warcraft"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2012 15:15 Uhr von kingmax
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
NOV 2011 - 10MIO PLAYER: http://wow.joystiq.com/...

krass das doch soviele de en gibt die das games zocken.
Kommentar ansehen
11.05.2012 15:26 Uhr von Pils28
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Habe rgad mal die Zahlen durchgelesen. Ich finde da keine Verluste. Ich sehe da 119mio Dollar weniger Gewinn als zum Vorjahr.Aber mein Finanzenglisch ist icht das Beste.
Kommentar ansehen
11.05.2012 15:35 Uhr von badSpy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Pils28: Von Verlust ist ja nicht die Rede, sondern lediglich von weniger Umsatz :)
Kommentar ansehen
11.05.2012 15:46 Uhr von ted1405
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ähhh Nu´ tu mal nicht so, badSpy ... !

als ich die News vorhin noch aufgerufen hatte, stand im Titel ganz klar das Wort "Verlust" und nicht "weniger Umsatz". Da Verlust und weniger Umsatz ganz klar zwei völlig verschiedene Dinge sind, bat ich via Meldefunktion um Korrektur des Titels.

Natürlich kann ich jetzt nicht sagen, ob der "Verlust" durch einen Checker oder von Dir als Autor in den Titel kam - Fakt ist aber, dass er da stand und nun zum Glück korrigiert ist.
Kommentar ansehen
11.05.2012 15:50 Uhr von Oneallstars
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Verlust oder Umsatz: Das ändert nichts an der Summe. Ich finde es ein wenig kindisch, dass Ihr euch dran aufhängt.
Kommentar ansehen
11.05.2012 16:30 Uhr von Destkal
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
wart mal ab bis diablo 3 und heart of the swarm released werden...
Kommentar ansehen
11.05.2012 18:17 Uhr von Seppus22
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
scheinen wohl viele westliche Spieler gegangen zu sein, sodass sie soviel weniger einfahren. Glaube im asiatischen Bereich ( gerade China ) kostet WoW spielen kaum was. Wären 1,2 Millionen Asiaten abgezogen wäre das finanziell kaum aufgefallen ( vermute ich mal ). In der Rechnung sind auch nicht nur die monatlichen Abo gebühren drin, sondern auch andere Mikrotransaktionen wie Server transfer, Pets, Mounts und irgendwelche CoD Premium Account Gebühren.

Aber Diablo 3 steht vor der Tür was jetzt schon Rekord Vorbestellungen hat und kurze Zeit darauf folgt das Echtgeld- Auktionshaus, wo Blizzard Gebühren fürs Einstellen und 15% vom Verkaufspreis einfährt.
Der Gewinn wird bestimmt steigen zudem sie schonmal 1,2 Millionen WoW Spieler mit dem Jahrespass geködert haben ;)

[ nachträglich editiert von Seppus22 ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"World of Warcraft": Neue Update-Strategie soll Spieler in Arbeit halten
"World of Warcraft": Nun müssen auch Spieler aus China Abo-Gebühren zahlen
Jamie Lee Curtis zockt "World of Warcraft"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?