11.05.12 11:50 Uhr
 381
 

Tschechien: Einführung des Euro wird um acht Jahre verschoben

Der Tschechische Premierminister Petr Necas hat angekündigt, der massiven Sparpolitik nicht weiter folgen zu wollen und den Kampf gegen Korruption antreten zu wollen. Einen Beitritt zur Europäischen Gemeinschaftswährung werde es erst in frühestens acht bis zehn Jahren geben.

Gleichzeitig stimmte das tschechische Parlament dem erweiterten Euro-Rettungsschirm ESM zu. Necas erklärte dazu: "Eine stabile Eurozone ist in unserem politischen und wirtschaftlichen Interesse".

Der Finanzminister Tschechiens stellte in diesem Zusammenhang klar, dass sein Land trotz der Verpflichtung zum Beitritt in die Eurozone nicht gezwungen werden kann, den Euro als eigene Währung einzuführen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Tschechien, Einführung, Verschiebung
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Es wird eng für unerwünschte Flüchtlinge - Deutschland plant Internierungslager
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2012 12:10 Uhr von SystemSlave
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn es den den noch gibt: Wenn es den den noch gibt
Kommentar ansehen
11.05.2012 13:22 Uhr von thatstheway
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Gestern hab ich noch Minus bekommen, für die Feststellung das die Länder. die dem Euro nicht zustimmen am Ende als gewinner dastehen.
Und heute ?
Alle gegen den T€uro !

Die einzigen die von dem profitieren sind die Banken und Großunternehmer, das "kleine" Volk ist somit indirekt gezwungen diese Möchtegerne und Politmarionetten zu bereichern, ob es will oder nicht.
Kommentar ansehen
11.05.2012 14:02 Uhr von K.T.M.
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Deutschland ist das einzige Land in Europa das eine NEGATIVE Reallohnentwicklung hat...alle anderen EU-Länder haben einen Vorteil davon....aber wie war das Gesülze unserer Politiker: Deutschland profitiert vom Euro !!! ...hahahaha"

Fairerweise sollte man dazu sagen, dass diese Entwicklung nicht erst mit den Euro angefangen hat.

http://blog.zeit.de/...
Kommentar ansehen
14.05.2012 10:26 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@K.T.M. Aber nicht wegen dem Euro sondern trotz dem Euro.
Deutschland als Gesamtwirtschaft profitiert in der EU in absoluten Zahlen am meisten vom Euro.
Dafür dass das Geld nicht bei den Angestellten ankommt, kann die Währung nichts...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?