11.05.12 11:15 Uhr
 350
 

Ehemaliger Sprecher von WikiLeaks tritt der Piratenpartei bei

Die Piratenpartei kann gleich zwei neue prominente Mitglieder verzeichnen, denn der ehemalige Sprecher der Enthüllungsplattform WikiLeaks ist beigetreten.

Doch nicht nur Daniel Domscheit-Berg ist nun auch ein Pirat, auch seine Frau, die bisher bei den Grünen aktiv war, ist zu den Piraten übergelaufen.

Als Begründung gab Anke Domscheit-Berg eine Twitter-Kommunikation bekannt: "ich: Ihr habt zu wenig frauen. Piraten: dann komm doch! ich: kultur gefällt mir nicht. Piraten: dann komm und hilf sie zu ändern. - okay."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Piratenpartei, WikiLeaks, Beitritt, Sprecher
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerhard Schröder fordert eine Begrenzung der Bundeskanzler-Amtszeit
Israel: Donald Trump erbat an Klagemauer die "Weisheit von Gott"
Theresa May nennt Anschlag in Manchester eine "neue Kategorie der Feigheit"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2012 11:24 Uhr von DelphiKing
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ohje…: Nicht Daniel "beachtet mich!!" Domscheit-Berg…
Kommentar ansehen
11.05.2012 11:56 Uhr von Aggronaut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die piraten: werden langsam aber sicher unterwandert.
Kommentar ansehen
11.05.2012 12:10 Uhr von gravity86
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
unterwandert? kannst du mir das genauer erklären, würde es wirklich gerne verstehen. (ist jetzt nicht ironisch gemeint oder so)
Kommentar ansehen
11.05.2012 13:49 Uhr von Aggronaut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gravity86: ich halte wikileaks für fake.
Kommentar ansehen
11.05.2012 14:29 Uhr von gravity86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aggronaut: dann würde deine Aussage mit der Unterwanderung Sinn machen. Aber wie kommst du dadrauf, dass WikiLeaks fake ist? Immerhin hat sich die Regierung der USA sehr darum bemüht WikiLeaks dicht zu machen. Haben ja sogar diesen Soldaten verhaftet, der Infos geliefert hat... Wer soll denn dann dahinter stecken???
Kommentar ansehen
11.05.2012 14:50 Uhr von Aggronaut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gravity86: die usa haben nur das geliefert was ohnehin schon vielen bewusst war. natürlich müssen bei sowas dann auch köpfe rollen, wie soll man sonst glaubhaft vermitteln das man davon keine kenntnis hatte.
ich weiss nicht wie die politische lage der usa/westlichen welt damals war, aber ich könnte mein arsch drauf verwetten das grosse aussen oder innerpolitische entscheidungen anstanden. vieleicht wollte man anderen medien auch einfach nur zuvor kommen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss
Meinkot: Storchenbaby gewinnt Storchenkampf, Geschwisterstörche sterben
Amazon startet mit neuem Dienst "Amazon Channels" in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?