11.05.12 07:57 Uhr
 15.965
 

Weltuntergang 2012 fällt aus: Forscher entdecken ältesten Maya-Kalender

Der bisher älteste gefunden Maya Kalender endet im Dezember dieses Jahres und heizt somit immer wieder Theorien eines bevorstehenden Weltuntergangs an.

Doch diese Theorien müssen nun wohl über Bord geworfen werden. Archäologen enteckten in der Maya-Ruinenstadt Xultun in Wandmalereien einen Maya-Kalender, der um einige hundert Jahre älter ist, als alle bisher bekannten Maya-Kalender.

Die Malereien stammen aus der frühen Zeit des neunten Jahrhunderts. Was aber noch wichtiger ist, der Kalender reicht mit 7.000 Jahren weit in die Zukunft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Forscher, Fund, Kalender, Weltuntergang, Maya
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2012 08:11 Uhr von Mehrsau
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
Genialer Titel: Habe herzlich gelacht ;)
Kommentar ansehen
11.05.2012 08:12 Uhr von GangstaAlien
 
+44 | -1
 
ANZEIGEN
Dann, müssen wir wohl selbst das System zerstören.
Kommentar ansehen
11.05.2012 08:14 Uhr von DrGonzo87
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Gott sei Dank! Hoffen wir nur das die Quelle hält, was sie verspricht.... ;)
Kommentar ansehen
11.05.2012 08:33 Uhr von MC_Kay
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Verdammt Und ich habe mir schon einen Bunker eingerichtet. ;)
Kommentar ansehen
11.05.2012 08:51 Uhr von Cosmopolitana
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
So Leute Jetzt ist es offiziell ! :o)
Trotz allem wird die Sternenkonstellation sich ändern.
Wir kommen ins Zeitalter des Wassermann (oder Aquarius, wie er bereits besungen wurde) !
Das wird hoffentlich mal etwas an unserem oft zu aufbrausenden, hasserfüllten Gemüt ändern , zum Positiven...
Es ist es UNSER Job etwas zu ändern!
Aber bitte ohne Hass und Machtgedanken!

[ nachträglich editiert von Cosmopolitana ]
Kommentar ansehen
11.05.2012 09:01 Uhr von KlausM81
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
7000 Jahre, kann nur ein Fake sein. Schon heute stößt die Menschlichkeit an Ihre Grenzen...glaube kaum, das unsere Gesellschaft über das Jahr 2150 existiert. Ein paar unglücklich überlebende...werden dann eine neue Welt aufbauen, bis es wieder so weit ist, uns zu vernichten.
Kommentar ansehen
11.05.2012 09:04 Uhr von kostenix
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
auch wenn das jetzt doof klingt, aber ist es nicht so, dass ältere kalender "nicht allwissend" sind? ich mein der neuere kalender kann doch auch nur ne korrigierte version des alten sein?!

ich mein... ich sag mal 2+2=6 .... dann geh ich zur schule, lerne was und weiss dann dass 2+2=4 ist ...

bin verwirrt.... *weiter am bunker bau*
Kommentar ansehen
11.05.2012 09:17 Uhr von Mecando
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Mayakalender haben eine witzige Eigenschaft die von Weltuntergangsanhängern gerne vergessen wird:
Das Ende eines Mayakalenders heisst nicht, es ist für immer Ende, es bedeutet nur, es fängt von vorne an.

Die Welt geht nicht unter, sie existiert weiter. Die Menschheit kann weiterhin die Aufgabe selber wahrnehmen sich selbst und diesen Planeten zu Grunde zu richten.
Nur dieser kleine Kalender fängt wieder bei 1 an...
Kommentar ansehen
11.05.2012 09:17 Uhr von Thomas_Covenant
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Fail: Zuerst einmal, die Kalendersysteme der Maya enden nicht. Es ist lediglich das Ende des 12. Baktuns. Nichts weiter. Vergleichbar mit unserem Jahr 2000 (aber da gab es ja auch genug spinner, die dachten, dass die Welt untergeht).
Zweitens: Es gab nie irgendwelche Prophezeihungen der Maya, dass an diesem Datum die WElt untergeht. Nirgendwo. Es gibt eh nur 2 INschriften, die überhaupt auf dieses Datum hinweisen. Die Inschrift in Tortuguero und seit knapp einem Jahr einen Kalenderstempel. Doch nirgends ein Hinweis auf den Weltuntergang oder einen großen Wechsel oder Umschwung für die Menschheit. Also nix mit Ende der Welt oder Entrückung oder was weiß ich.
UNd wer die Kalendersysteme der Maya auch nur im Ansatz versteht, der weiß sofort, dass es gar kein Ende gibt.
Abgesehen davon gibt es tatsächlich Prophezeihungen, die in Jahr 2 Millionen reichen.
Die Maya waren ein wenig optimistischer als die westliche Welt. Und wer jetzt sagt, dass die Maya doch untergegangen sind, bla bla bla.
Natürlich gibt es noch Maya. Viele verschiedene Völker sogar (insgesamt gibt es noch immer ca. 30 verschiedene Maya-Sprachen!), jedoch wurde die Weiterentwicklung und das erneute Aufblühung dieser Hochkulturen durch die Spanier und andere Europäer gestoppt und wird auch weiterhin von den Regierungen der entsprechenden Ländern systematisch verhindert.

Und nun zum Autor und dieser "Quelle":
Da hat niemand die Original-Quelle auch nur im Ansatz verstanden. Hier wurde nicht ein älterer "Kalender" gefunden, sondern die bislang ältesten bekannten astro-kalendarischen Darstellungen und Tafeln entdeckt (laut grenz.....), welche weiter in die zukunft weisen. Kalendarische Darstellungen gibt es viele weit ältere. Nur diese Art der Darstellungen, wie One is a lunar table, and the other is a "ring number" (Original-Quelle) waren bislang nur aus späteren Zeiten bekannt.

Wer sich näher mit diesem Thema beschäftigen will, sei als Einstieg das Buch von Michael Coe: Das Geheimnis der Maya-Schrift empfohlen.
Kommentar ansehen
11.05.2012 09:18 Uhr von Suppen.Kasper
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Nein!
Doch!
Ohh!

Sorry, aber jedem der wirklich an diese Theorie geglaubt hat muss ich unterdurchschnittliche Intelligenz diagnostizieren...
Kommentar ansehen
11.05.2012 09:20 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist ja wohl nicht von der Hand zu weisen, dass es sich bei dem 21.12. um eine selbsterfüllende Prophezeiung handeln wird. Nicht mehr und nicht weniger. Dieser "Kalender" ist übrigends schon länger bekannt. Man vermutet das Datum entweder 8.000 Jahre früher oder später...die einzige Welt, die am 21.12. untergehen wird, ist jene der Antipathie und des Egos.
@GangstaAlien
Das war von Anfang an der Plan dieser kollektiven Konstruktion ^.^
Kommentar ansehen
11.05.2012 09:21 Uhr von Dave2012
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Trotzdem: passiert gerade etwas , das wird alles verändern und das schon bald ! Geld wird viel weniger Wert sein. . .
Kommentar ansehen
11.05.2012 09:25 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ohhhhrrrr, ich platze fast vor enttäuschung...

... NICHT!
Kommentar ansehen
11.05.2012 09:28 Uhr von Thomas_Covenant
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ZiemlichBelanglos: Der Long-Count bzw. die Lange Zählung auf die sich die Esoterik-Fans immer wieder beziehen, hat seinen Anfang im Jahr 3114 v.Chr. . Das geht aus Inschriften und den 4 Codices hervor. Und am 21.12.2012 endet lediglich das 12. Baktun. Nichts weiter. Danach geht es mit dem Piktun weiter .
Und so weiter und so fort.
Es sind glyphen und Bezeichnungen bekannt, die Millionen bezeichnet. Die Lange Zählung endet nie.
Es sind lediglich verschiedene Zyklen, welche nur bis 12 oder bis 20 reichen. Danach springt im nächst höheren Zyklus die Zahl weiter.
Die Maya hatten ein vigesimal system.
Unser Kalender endet ja auch nicht.
Genau so enden weder Long Count, noch Haab noch Tzolkin.
Kommentar ansehen
11.05.2012 10:10 Uhr von Boron2011
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
News inhaltlich falsch!

"Der bisher älteste gefunden Maya Kalender endet im Dezember dieses Jahres [...]"

Ende des Jahres endet lediglich ein Zyklus des Kalenders, danach beginnt eine neue Periode, wie bei unserem Kalender zwischen dem 31.12. eines Jahres und dem 01.01. des folgenden Jahres. Sagt bei unserem Kalender irgendjemand, der Kalender würde enden?

[ nachträglich editiert von Boron2011 ]
Kommentar ansehen
11.05.2012 10:14 Uhr von onemanshow
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
welcher normale mensch glaubt an so einen quatsch...

ich hoffe das gott diesen schönen planet so lang leben lässt wie es nur geht und die menschen echt vernünftig werden
und unseren einmaligen planeten nicht zugrunde richten werden
wenn ich mir nur vorstelle wie lang manche schöne orte auf dieser welt gebraucht haben zu entstehen...
Kommentar ansehen
11.05.2012 10:19 Uhr von Andreyxz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ähm das geht mal gar nicht: Ist jetzt nicht deren ernst oder???
Bude verkauft, Autos verkauft,Job hingeschmissen alles weg um die letzten Monate zu geniessen und um die Welt tingeln und der letzte Flug schon gebucht nach Frankreich, wo man dann abgeholt wird.
Naja man kann sich auf nichts verlassen.
Kommentar ansehen
11.05.2012 10:58 Uhr von Jaecko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tjo: Dann hammse also den Mayaschädel umsonst runtergeworfen...
Kommentar ansehen
11.05.2012 12:35 Uhr von raterZ
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
soviel unwissenheit: natürlich endet der maya kalendar nicht, sondern beginnt von vorne. aber für die mayas war zeit etwas ganz anderes, als für uns. für sie hatte sie eine magische komponente. ein bestimmter entwicklungsschritt - nennt es geistige evolution - ist dann abgeschlossen, und es beginnt was neues.

ähnliches findet man auch in anderen alten kulturen, wie in den indischen veden bswp.
Kommentar ansehen
11.05.2012 14:17 Uhr von Aggronaut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ganz plötzlich: und rein zufällig....
Kommentar ansehen
11.05.2012 14:22 Uhr von WalterJoergLangbein
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Maya-Kalender prophezeit das Ende: KEIN Mayakalender prophezeit das Ende für 2012. KEIN Maya-Kalender endet irgendwann. Die Mayas dachten in Zyklen. Auf das Ende eines Zyklus folgte immer der Anfang eines neuen!

Walter-Jörg Langbein
Kommentar ansehen
11.05.2012 14:36 Uhr von sigillaria
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nichts Neues: Neu ist der Ausfall des Weltuntergangs ja nun nicht gerade. Es gab viele seriöse Magazine, die sich damit befasst haben. Am informativsten fand ich den Artikel im Februarheft des National Geographic. Die befassen sich ausführlich mit dem Kalendersystem der Mayas. http://www.nationalgeographic.de/...


[ nachträglich editiert von sigillaria ]
Kommentar ansehen
11.05.2012 16:34 Uhr von irykinguri
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und hättet ihr den jetzt nicht gefunden: wär die welt untergegagen?

IDIOTEN
Kommentar ansehen
11.05.2012 17:09 Uhr von gmaster
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
diese Jahr wird dennoch was passieren, ganz sicher. Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Menschheit untergeht, z.B. durch ein Krieg oder so.
Kommentar ansehen
11.05.2012 18:29 Uhr von Brotmitkaese
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das bedeutet: aber nicht das die Welt jetzt sicher ist...die Euro/EU Krise ist noch nicht vorbei China macht immer mehr druck, in Russland Regiert ein Führer ähh Zar(Präsident) Putin und da war ja noch was mit Iran,Nordkorea usw.etc.pp...

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?