10.05.12 15:06 Uhr
 716
 

Eishockey: Münchens Oberbürgermeister Christian Ude ätzt gegen Eishockey-Fans

Christian Ude, Bürgermeister der Stadt München, sieht sich nicht in der Verantwortung, den angeschlagenen Eishockey-Verein EHC München finanziell zu unterstützen.

Er sei für Sozialleistung, Kulturangebot und 1.000 andere kommunale Aufgaben zuständig, sehe sich aber nicht in der Verantwortung für einen Profiklub, der vor der Insolvenz stehe und plane die Lizenz zu verkaufen (ShortNews berichtete).

Aufgrund der zahlreichen Reaktionen bei Facebook legte Ude dann nach und belebte mal wieder seine Dauerfehde mit Uli Hoeneß, Präsident des FC Bayern München.


WebReporter: BastianF
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sport, München, FC Bayern München, Eishockey, Oberbürgermeister, Christian Ude
Quelle: www.eishockey-24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Frust bei FC Bayern München trotz CL-Sieg gegen Anderlecht
Uni-Studie: Unsympathischer Fußball-Klub Deutschlands ist FC Bayern München

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Frust bei FC Bayern München trotz CL-Sieg gegen Anderlecht
Uni-Studie: Unsympathischer Fußball-Klub Deutschlands ist FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?