10.05.12 15:04 Uhr
 9.941
 

Facebook: Schlabberlook und Lustlosigkeit Mark Zuckerbergs erzürnt Investoren

Eine Woche vor dem umjubelten Börsengang steht Mark Zuckerberg in der Kritik. Beim ersten Investorentreffen am Montag kam Zuckerberg in Jeans und Kapuzenpulli daher, wirkte lustlos und verspätete sich zum Meeting. Zuckerberg sei ein Kind das nichts von Pünktlichkeit verstehe, so ein Investor.

Ein anderer potentieller Geldgeber erbost: "So kann man kein 100-Milliarden-Dollar-Unternehmen führen". Am Dienstag blieb er dem Treffen sogar ganz fern, zum Ärgernis der Investoren, die den Geschäftsführer kennenlernen wollten, bevor sie Milliarden in Facebook investieren.

Zuckerberg besitzt 57 Prozent von Facebook und kann so Entscheidungen alleine fällen, wie zum Beispiel die Übernahme des Foto-Apps "Instagram", wofür Facebook eine Milliarde Dollar zahlte, zuviel laut Branchenexperten. Potentielle Investoren machen sich Sorgen über Zuckerbergs Vormachtstellung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Facebook, Unternehmen, Investor, Gründer, Mark Zuckerberg, Lustlosigkeit
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Grüne zeigen Mark Zuckerberg wegen Prügelvideo von 15-Jähriger an
Kampf gegen Fake-News: Facebook-Mitarbeiter kritisieren offen Mark Zuckerberg
Beihilfe zur Volksverhetzung - Mark Zuckerberg und Facebook im Visier der Justiz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2012 15:08 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+126 | -6
 
ANZEIGEN
naund ich würde es genauso machen.
Meine Firma die ich so leite wie ich es will und nicht wie es die anderen gerne hätten.

Nur weil die ganzen andere Milliardäre Schlips träger sind
Kommentar ansehen
10.05.2012 15:12 Uhr von Bildungsminister
 
+35 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das mal nicht endet wie seinerzeit mit Steve Jobs. Der war auch ganz schnell abgesägt als andere Leute in seiner und Steve Wozniak geründeten Firma das Sagen hatten. Erst später kam er dann zurück.

Börse gut und schön, aber da bist du als Firmengründer auch ganz schnell nicht mehr wichtig, da zählen dann andere Werte, wie z.B. Dividenden.

Interessant zu sehen, wie das weiter geht.
Kommentar ansehen
10.05.2012 15:39 Uhr von Achtungsgebietender
 
+7 | -112
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.05.2012 15:40 Uhr von d-fiant
 
+47 | -2
 
ANZEIGEN
Die seelenlosen Anzugheines sollen mal schön die Fresse halten.

Das sind doch die, die ihr Leben farblos gestalten, über Leichen gehen und Schuld anhäufen indem sie andere für den eigenen Vorteil ausbeuten und bluten lassen.

Aktien und Quartalszahlen haben auf dieser Welt nicht ein einziges Mal einen Vorteil für die Menschheit gebracht. Immer nur für einige wenige. Es wird Zeit dass wir uns von dieser Vorsintflutlichen Denkweise langsam verabschieden und lieber zusammen arbeiten zum Wohle aller und für mehr Gerechtigkeit.

[ nachträglich editiert von d-fiant ]
Kommentar ansehen
10.05.2012 15:45 Uhr von Winneh
 
+44 | -3
 
ANZEIGEN
tja: His business, his rules - end of story!

Ich finds super, trotz des ganzes Geldes bleibt er immer noch halbwegs auf dem teppich. Futtert mit seinen Angestellten zusammen in der Kantine usw, da können sich die Schlipsträger mal eine Scheibe abschneiden wenns ums "Chef" sein geht.
Kommentar ansehen
10.05.2012 15:58 Uhr von Bruno2.0
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Haha: die machen sich sorgen um sein auftreten und seine Art..dabei gibt er sich so schon immer.

Ich würde mir eher sorgen um diese Gigantische Luftblase namens Facebook machen die ja angeblich 100 Milliarden wert ist..das wird eine Atombombe werden an der Börse und alle heulen danach wie denn so was passieren konnte.
Kommentar ansehen
10.05.2012 16:12 Uhr von Wollkopf
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Zuckerberg ist zwar total unsympatisch, weil ihm das Geld über den Kopf wächst, aber die Aktion gefällt mir irgendwie :D
Kommentar ansehen
10.05.2012 16:32 Uhr von Endgegner
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Geld: Zuckerberg hat genügend Kohlen für die nächsten 10 Generationen, deswegen macht er was er will.

Und die Investoren investieren bestimmt nicht weil sie Zuckerberg sympathisch finden, sondern weil sich sich davon Profite versprechen.
Kommentar ansehen
10.05.2012 16:41 Uhr von Scratcher
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
die guten Invetsoren halten doch den Zuckerberg und überhaupt alle die nich mit nem goldenen Löffel im Arsch geboren sind und das seit mindestens 10 Generationen für den ungewaschenen Pöbel

und das wird die sowas von ankotzen das dieser "EINFACHE" Mensch mehr Geld hat als die meisten von diesen "BESSEREN" Menschen!
Kommentar ansehen
10.05.2012 17:08 Uhr von xXBenZXx
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Da hat er: tatsächlich die Spießer zum weinen gebracht ... ist ja unerhört ....
Kommentar ansehen
10.05.2012 17:09 Uhr von TeleMaster
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
...ich würde es genauso machen. Er hat ausreichend Millionen im Sack. Er könnte sich alleine mehr leisten als alle Einwohner einer deutschen Ruhrpottstadt zusammen.

Wenn den Investoren etwas nicht passt, dann sollen sie es eben lassen. Was juckt es ihn? Das Unternehmen lief vorher ohne Fremdgeld und würde es auch weiterhin tun. Die Börse ist für Zuckerberg nur ein Spiel, weil er ein wenig Langeweile hat. Und selbst wenn es schief geht. Na und? Wer soviel Geld hat, der weiß... alle andere können mich am Arsch lecken. Und genau das zeigt er auch.

@Neidzerfressene: Kommt in die Pötte und baut selbst ein Weltunternehmen auf, dann müsst Ihr Euch kein Geld leihen, damit Ihr Butter auf dem Brot habt.

[ nachträglich editiert von TeleMaster ]
Kommentar ansehen
10.05.2012 17:10 Uhr von Winneh
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
mr.easht: "Nichts anders möchte der fiene Mark: Geld von Investoren. "

Falsch. Die Investoren wissen um die Marktlage von FB und _wollen_ investieren. Zuckerberg will von denen gar nichts, sondern die wollen was von ihm, nämlich ihr Geld mithilfe seines Unternehmens vermehren.
Kommentar ansehen
10.05.2012 17:35 Uhr von scRs
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Wäre ich Zuckerberg würde ich den Investoren sogar auf den Meetingtisch kacken und sagen "Fickt euch und investiert doch in myspace ihr Loser"
Kommentar ansehen
10.05.2012 18:19 Uhr von shadow#
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Denn wer das Geld hat darf bekanntlich anschaffen: Auch wenn er selbst nix kann.

Das weiß auch Zuckerberg, weshalb er 7 gute Gründe hat warum ihm das scheißegal sein kann.
Kommentar ansehen
10.05.2012 18:42 Uhr von thabowl
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
das erste: positive das ich vom fratzenbucherfinder höre =)
denen würd ich den finger zeigen und schlipsverbot in der Firma aussprechen!
Kommentar ansehen
10.05.2012 18:59 Uhr von saber_
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
ich finde leute wie zuckerberg und jobs einfach wunderbar!

es hat sich leider ein pseudostandard eingebuergert der von einem verlangt immer superfein angezogen zur arbeit kommen zu muessen.

und leider profilieren sich grade im unteren "management" die leute ueber ihre anzuege... das ist vollkommen schwachsinnig...

man sollte gepflegt sein und sich bequem anziehen - fertig!

jobs hatte auch schoen jeans und rollkragenpulli an... meines erachtens hat in das keineswegs inkompetenter erscheinen lassen als im anzug...
Kommentar ansehen
10.05.2012 19:20 Uhr von jday
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ich mag ihn: weil er nicht materiell fixiert ist.
Kommentar ansehen
10.05.2012 21:29 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
die sollen die schnauze halten: noch gehört es ihnen ja nicht und es zwingt sie keiner dazu zu investieren, ich glaiub es hackt he? an meiner stelle sollten die aufpassen dass ich denen nich einfach keine aktien verkaufe...
Kommentar ansehen
10.05.2012 21:29 Uhr von Slaydom
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
tja liebe: investoren, Zuckerberg hat in seinen Jungen Jahren nur schon soviel Geld verdient, wie es die meisten Investoren in ihrem Leben nie tun werden.
Und natürlich werden sie in FB investieren, da sie ja auf das schnelle Geld aus sind.
Kommentar ansehen
10.05.2012 22:07 Uhr von suvi
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
"So kann man kein: 100-Milliarden-Dollar-Unternehmen führen"

Er kann :D
Kommentar ansehen
10.05.2012 22:47 Uhr von lopad
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kann ihm ziemlich egal sein denn schluss endlich zücken alle die ihn jetzt schlecht reden am Ende ihre Check Bücher um möglichst viel vom Kuchen abzubekommen. Niemand lässt sich die möglichen Gewinne durch die Lappen gehen nur weil der Chef lieber Kapuzenpullover statt Armani Anzug trägt.
Kommentar ansehen
11.05.2012 14:34 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn dieser arrogante Jungschnösel es geschafft hat, seiner Firma mit genau diesem Führungsstil zum Milliardenwert zu verhelfen, ist es blöd zu sagen, dass man so kein Milliardenunternehmen führen kann. Augenscheinlich kann man es ja doch.

Ob Zuckerbergs Lustlosigkeit letzten Endes zum Ende seines Unternehmes führt, ist fraglich, aber möglich. Aber auch das wäre seine Sache. Er hat´s aus dem Boden gestampft, also kann er´s auch wieder im Boden versinken lassen. Mag vielen nicht passen, ist aber so.

Sicher könnte man jetzt von sozialer Verantwortung reden, aber im Grunde ist er der bereits nachgekommen. Er hat ´ner Menge Leute für mehrere Jahre Arbeit verschafft, und das nicht nur bei Facebook direkt. Er hat niemals gesagt, dass es für immer sein würde. Und da haben die Leute auch kein Recht drauf.

Ich mag Zuckerberg nicht, aber wenn man die Sache fair betrachtet, dann läuft´s darauf hinaus.
Kommentar ansehen
11.05.2012 14:37 Uhr von Bloedi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es richtig gut, daß er sich an seine eigenen Werte und Prinzipien hält.

Was hat seine Aufmachung denn mit dem zu tun, was er leisten kann oder welche Ideen er hervorbringt?

Die entstehen doch nicht durch die hohle Aufmachung der typischen Geschäftsleute, sondern durch das, was wir selbst mit unseren Ideen umsetzen.

Glücklicherweise kann er sich das erlauben und er soll den ganzen Vögeln zeigen, daß es auch anders geht.

Ich denke auch, daß er sich absichtlich so gibt.. gerade um diese Spinner blos zu stellen.
Kommentar ansehen
11.05.2012 14:48 Uhr von Bloedi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hm.. Schwerti.. Warum magst Du ihn denn nicht? Habt ihr euch im Café gestritten, als er sich mit Dir getroffen hat.. oder was läßt Dich zur einer Einschätzung gegenüber seiner Person kommen, wenn Du ihn garnicht kennst? ..
Kommentar ansehen
11.05.2012 14:56 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Unhoeflich ist es aber trotzdem: Zu einem verabredeten Meeting nicht einigermaßen pünktlich zu kommen, ist schlechter Stil und eben übelst unhöflich.

Höflichkeit sollte man aber in jedem Fall walten lassen. Und zwar sowohl gegenüber Firmenbossen, als auch gegenüber anderen Menschen.




Dass Jimbooo für seine Vorliebe, gern schicke Anzüge zu tragen, etliche Minus kassiert, lässt auch tief blicken.

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Grüne zeigen Mark Zuckerberg wegen Prügelvideo von 15-Jähriger an
Kampf gegen Fake-News: Facebook-Mitarbeiter kritisieren offen Mark Zuckerberg
Beihilfe zur Volksverhetzung - Mark Zuckerberg und Facebook im Visier der Justiz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?