10.05.12 14:02 Uhr
 422
 

"Mass Effect 3": Charakterzeichnung der homosexuellen Charaktere schwierig

Die beiden "Mass Effect 3" Charakter-Designer Dusty Everman und Patrick Weekes gaben an, sich im Vorfeld sehr viele Gedanken über die Entwicklung der beiden homosexuellen Charaktere im Action-Rollenspiel gemacht zu haben.

Dusty Everman, der an der Entwicklung von Steve Cortez beteiligt war, berichtet, dass er Bedenken um die Authentizität des von ihm erschaffenen Charakters hatte und alles und jeden Aspekt des Charakters im Vorfeld genau überdacht habe.

Patrick Weekes, der den Charakter der Samantha Traynor entwickelte, wurde letztlich vorgeworfen, sie als Person in den Hintergrund gedrängt und sich zu sehr nur auf ihre sexuelle Orientierung konzentriert zu haben. Sie habe dadurch unrealistisch gewirkt, so Weekes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Adina
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Homosexualität, Entwickler, PlayStation, Charakter, Mass Effect, Mass Effect 3
Quelle: www.ichspiele.cc
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?