10.05.12 12:03 Uhr
 195
 

München: Betretungsverbot für Randalierer auf Partymeile

Münchens Partymeile, auch die "Feierbanane" genannt, ist am Wochenende gesteckt voll. Nun will die Polizei mit rigorosen Mitteln gegen Randalierer vorgehen.

Wer zukünftig gewalttätig wird, erhält ein striktes Betretungsverbot. Die Maßnahme begrüßten die Beamten, das Kreisverwaltungsreferat und die Clubbesitzer.

Zudem hat man sich auf eine gemeinsame Plakataktion unter dem Motto "Cool bleim - friedlich feiern" geeinigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, München, Party, Randale, Randalierer, Feiern
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gudow: 22-Jähriger beim Selfiemachen auf der Autobahn überfahren
Kuba: Acht Tote bei Absturz von Militärflugzeug
Arkansas: Richterin fordert Autopsie eines Hingerichteten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2012 13:43 Uhr von iarutruk
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Gedanke solch eines Vorgehens ist begrüßentswert. Aber wer kontrolliert diejenigen, die ein Betretungsverbot erhalten haben?

Ein Ding der Unmöglichkeit. Ich kenne die Begebenheiten nicht, aber ich denke schon ab 500 Besuchern wird dies schwierig.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kundgebung gegen GEZ
Heikendorf: Sportverein bläst AfD-Werbetreffen ab
Gudow: 22-Jähriger beim Selfiemachen auf der Autobahn überfahren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?