10.05.12 11:24 Uhr
 104
 

Syrien: Anschläge kosten über 40 Menschen das Leben

Heute morgen wurde in Damaskus der Berufsverkehr lahmgelegt, als sich zwei Explosionen auf einer Schnellstraße im Süden der Hauptstadt ereigneten.

Momentan wird von mehr als 40 Toten und 170 Verletzten ausgegangen, berichtet das Staatsfernsehen. Auch soll ein Anschlag einem Gebäude des Geheimdienstes gegolten haben.

Die blutigen Anschläge halten seit Monaten an und sind ein Zeichen der Protestbewegung gegen Präsident Baschar al-Assad. Die Bewegung wird immer radikaler und militarisierter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: humantraffic
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, Syrien, Baschar al-Assad, Anschläge
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: USA bezichtigen Baschar al-Assad des Massenmordes an Gefangenen
Baschar al-Assad ruft Flüchtlinge auf, nach Syrien zurück zu kehren
Baschar al-Assad behauptet, Giftgasangriff sei zu "hundert Prozent konstruiert"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2012 11:34 Uhr von Anima_Amissa
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Yeah! Wir protestieren gegen den Präsidenten, indem wir unschuldige Menschen töten.

Für mich ist das kein Protest sondern reiner Terrorismus!
Kommentar ansehen
10.05.2012 15:16 Uhr von usambara
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
wer gewinnt dadurch? das Regime
Kommentar ansehen
10.05.2012 19:39 Uhr von Ahira
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer gewinnt: Die Opposition natürlich!!!

Assad hat alle Hände voll damit zu tun, ein Eingreifen der USA zu verhindern. Alles was die Waffenruhe stört, hilft zur Zeit einzig der Opposition und niemandem sonst. Dass der Westen nur noch so gerne glaubt, dass das Regime von Assad hinter den Anschlägen steckt, weiss die Opposition sicher auch, schliesslich sind die westlichen Mächte ja offen pro Opposition.

Es gibt logisch gesehen keinen Grund weshalb Assad irgend ein Motiv haben sollte diese Anschläge zu planen.

Sein Ziel ist die Ruhe so schnell wie möglich herzustellen. Mit den wenigen Oppositionellen wird er dann selber schnell fertig.
Kommentar ansehen
10.05.2012 19:54 Uhr von usambara
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Ahira: das Regime darf nicht den Anschein erwecken, dass sie die Kontrolle über die Hauptstadt verlieren.
Die Opposition darf nicht in Terroristen-Nähe gerückt werden und
deren Freie Syrische Armee sind sicher keine Terroristen.
Vielmehr sind es wohl ausländische Reise-Islamisten, die für sich selber bomben.
Kommentar ansehen
11.05.2012 07:30 Uhr von Reape®
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die bewegung wird: radikaler und militarisierter?! 0o
sie hat doch so schon begonnen...
dass da die westl. geheimdienste mitmischen wie in libyen, sollte einem normaldenkenen klar sein.

btw warum wird RAF als terrorzelle und nicht als rebellen bezeichnet?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: USA bezichtigen Baschar al-Assad des Massenmordes an Gefangenen
Baschar al-Assad ruft Flüchtlinge auf, nach Syrien zurück zu kehren
Baschar al-Assad behauptet, Giftgasangriff sei zu "hundert Prozent konstruiert"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?